Gute Scheibenbremse für Downhill-Bike

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Servus DjNoob. Also euer Budget für eine Downhillbremse ist reichlich knapp. Lass die Finger von der Clarks!

Es gibt außerdem dabei einiges zu beachten:

  1. Die Bremsscheibengröße sollte 200mm betragen
  2. Welche Gabel/Bremssattelaufnahmen hat das Bike vom Kumpel. Dazu müssen entsprechende Adapter gekauft werden.
  3. Bremsleitungen müssen gekürzt werden.

Man könnte sich nach einer Shimano SLX mit 203 mm Scheibe umsehen. Die ist eigentlich kaum klein zu kriegen aber eigentlich keine Downhillbremse. DAHER würde ich euch eher empfehlen eurem Kumpel einen Gutschein für sein Lieblings-Bikeshop zu organisieren. Dann kann er nämlich dort die Bremse kaufen, die er für richtig hält. Und wenn die teuerer sein sollte, den Rest selber obendrauf legen! Es gibt auch sicher Gutscheine für Online-Shops, wenn kein Laden in der Nähe ist.

Übrigens gehts hier zu unseren letzten Bremsentests: http://www.bike-magazin.de/?cat=182&subcat=187

Magura ist ein guter und seriöser Hersteller. Die Bremsen sind zwar nicht ganz so billig wie das was du ausgeben willst aber gerade bei Bremsen sollte man nicht sparen. Für Downhill empfehle ich große Bremsscheibendurchmesser. Hier kommt es auch darauf an welche Größe maximal an der Federgabel deines Freundes gefahren werden darf. 203mm sollte aber minimum sein.

Da muss ich dich aber leider enttäuschen. Für laue 120€ bekommst du vielleicht zwei Griffe aber keine komplette Garnitur.

Fahrradbremse von Öl befreien?

Hallo, ich habe vor kurzem meine Fahrradbremse geölt.

Leider geht meine Bremse nun nicht mehr so gut.

Was kann ich machen, dass meine Bremse wieder besser bremst?

Ps: Ich habe sie schon mit Ben Lappen geputzt hat aber nichts gebracht.

...zur Frage

Cube AMS 130 Pro als Einsteiger Fully zu empfehlen?

Hallo ihr lieben,

ich wollte mir diesen Sommer endlich mal ein neues MTB Leisten. Fahre zurzeit ein MTB Hardtail was ich aber damals schon gebraucht erworben habe. Ich würde gerne mit dem Bike Downhill sowie Touren fahren. Denke da bin ich mit einem All Mountain am besten bedient ?

Habe jetzt das Cube AMS 130 Pro gesehen was mir Optisch schon mal zusagt aber leider kenne ich mich mit den Technischen Daten nicht so aus.

Habt ihr vielleicht noch alternativen? Bin ich vielleicht komplett auf dem falschen Weg mit dem Bike?

Mein Preisspanne würde so bei 1000€-1500€ liegen. Das Cube AMS 130 würde ich zurzeit für 1300€ bekommen.

MfG GetHyper

...zur Frage

Meine Scheibenbremse meines Enduros tut nachdem es eine Nacht lang auf dem kopf stand nicht mehr gut bremsen was tun?

Das Enduro lag eine Nacht umgedreht auf dem Lenker und bremst nicht mehr richtig. Weiss jmd wie ich das beseitige?

...zur Frage

Speichen zentrieren, nötig oder nicht (MTB Downhill/Freeride)?

Hi Leute, ich fahre nächstes Wochenende in den Bikepark Schöneck, das Problem ist aber das meine Speichen relativ locker aber auch nicht so locker sind das man garnicht mehr fahren kann. Bin schon mit den Speichen in Osternohe gewesen und alles ging gut und bin sogar paar Sprünge übesprungen und hab mein Bike ans Limit gebracht. Also habe ich es zu befürchten dass mir ein Speiche raus bricht oder sogar die Felge komplett zusammen bricht ? PS; Fahre in Schöneck hauptzächlich Freeride und werde sehr wahrscheinlich nicht durchschlagen mit dem Dämpfer also eine so große Belastung wie bei Osternohe wird es nicht geben ;) und fahre die Spank Spike 28

...zur Frage

Maguta MT5 welche scheibe kompatibel?

Moin Freunde, bei mir steht demnächst die Anschaffung einer neuen Bremse an meinem Downhill/ Freeride bike an, die Wahl ist auf die MT5 von Maguta gefallen. Danach kam mir aber direkt dir Frage auf, welche scheibe ich nehme oder eher ob meine alten Scheiben die beide noch super sind, mit der MT5 kompatibel sind. Es sind welche von Avid, fragt mich aber nicht welches Modell.

Hoffe ihr könnt mir beantworten ob die alten als die MT5 passen.

LG LegTraxx

...zur Frage

Bremsbeläge richtig einbremsen Downhill?

Hallo,

Ich hab mir Heute ein paar neue Bremsbeläge für mein Downhillbike gekauft.
Und da hab ich mich gefragt: Wie bremst man die Dinger eig. richtig ein?

Also muss man unbedingt 30 mal von 30 km/h auf 0 km/h runterbremsen oder geht das auch einfach wenn man nen Berg runter fährt und dann die Bremse die ganze Zeit etwas schleifen lässt.

Und wie macht ihrs?

Danke für eure Zeit,

Treeshy

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?