Gute Sauce zu Truthahn?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Cranberry-Soße aus Amerika: 370 g (1 Tüte) frische oder gefrorene Cranberries

1 große Orange, Schale abgerieben, Saft ausgepresst

75 ml Cranberry- oder Orangensaft

100 ml Wasser

175 g feinster Zucker

Zubereitung Cranberries verlesen, waschen, mit dem Wasser, Säften, der abgeriebenen Orangenschale und dem Zucker vermischen, in einem Topf zum Kochen bringen. Solange unter Rühren köcheln, bis die Beeren zerplatzen. Kalt servieren.

Lecker auch zu auch Truthahn-Sandwiches oder Ente.


"Soße" Nr.2: Truthahnbrust mit Aprikosensauce

1/2 Glas Aprikosenmarmelade

3 TL scharfer Dijon-Senf

Aprikosenmarmelade mit dem Senf verrühren und auf das Fleisch streichen. Weitere 15 Minuten backen, bis der Überzug leicht gebräunt ist und glänzt.


Nr. 3: geeignet, um Reste von Truthahnbraten aufzubrauchen.

8 bis 10 Mais-Tortillas

1/4 Tasse gehackter frischer Koriander oder Petersilie

Pflanzenöl

1 Tasse saure Sahne

2 Tassen gehackte Zwiebeln

1 kl. Dose eingelegte grüne Chilies (oder grüne Salsa)

geriebener Käse

1 Avocado, in Scheiben

2 Tassen bereits gegarte Truthahn, in Würfeln

Tortillas wie oben beschrieben vorbereiten (oder fertige Tacoschalen verwenden). Zwiebeln in etwas Öl schön weich dünsten, Chilies oder Salsa dazugeben, dann Truthahnfleisch und Koriander durchschmischen und erhitzen. Zuletzt saure Sahne einrühren (nicht mehr kochen!) und mit Salz abschmecken. In die warmen Tacoschalen füllen, mit Käse und Avocadoscheiben garnieren.

Ganz lecker ist eine Trüffelsoße, habe ich selbst ausprobiert, passt wunderbar und schmeckt einzigartig; gibt es auch in Beutel zu kaufen.

Frohes Fest...

Zu Cranberrys, bzw in deutschland sind das Preisselbeeren passen kräftige Saucen vom Bratensaft mit Rotwein...

Was möchtest Du wissen?