Gute, laute Boxen - Beratung

3 Antworten

eiei... lass blos die Finger weg. Und überdenk nochmal deine Preisvorstellungen. In der Preisklasse kannste nix gutes bekommen, auch wenn du von gutem Klang nichts wissen willst. Nicht nur der Klang ist Mist, auch die Verarbeitung. Paar mal richtig aufgedreht und die Dinger lösen sich auf. Abgesehen davon, dass ich den Teilen keinen richtigen Bass zutraue.

15

Vielen Dank, dann müssen meine Kinder wohl was andres suchen ;)

0

ganz ehrlich, wenn man gern musik hört, geht man in fachgeschäft und hört dort sich an, wie die boxen klingen.

an sich ist es noch besser, wenn man die boxen zu hause aufstellen kann und den klang zuhause hört

Autoradio für Hifi Anlage

Guten Tag,

Ich werde demnächst wahrscheinlich einen Ford Fiesta (MK6, BJ 2004 oder jünger) fahren und daher will ich schon Mal vorsorgen, denn ich höre eigentlich immer sehr gerne und auch meist laut Musik im Auto (amerikanischer Hip Hop, Trap etc.).

Da ich leider von Car Hifi noch wenig Ahnung habe und dennoch eine gute Anlage aufbauen will, frage ich doch besser vorher mal hier nach, was ich da am besten machen kann. Natürlich fange ich erstmal mit dem Radio an und das sollte so 100€ - 150€ kosten (wenn's nicht anders geht auch 200€ :P)

Meine Vorstellung liegt darin, dass ich mit dem Radio mein iPhone 5s bedienen kann bzw. andersherum, USB Slot und AUX Eingang. Es müssen keine Freisprecheinrichtung oder sonstige Features vorhanden sein. Natürlich muss es ins Auto passen, aber da sollte es dank DIN ja keine Probleme geben (?).

Ich bin Azubi, möchte aber dennoch keine Übergangslösung, sondern eher eine Anlage haben mit der man gerne hört und die fette Bässe austeilen kann, zudem soll der Klang so gut sein, dass ich mich nicht nach einem Monat schon satt gehört habe :D.

Ich weiß leider nicht welche Ausgänge und Vorraussetzungen das Radio erfüllen muss, damit ich nachher mein System daran anschließen kann, deshalb brauche ich ein wenig Hilfe.

Später sollen 1xSubwoofer, 2xLautsprecher vorne, 2xLautsprecher hinten vorhanden sein. (Endstufe, Verstärker etc. .. Was halt so nötig ist, natürlich auch. Wie gesagt ich bin ein Anfänger und will langsam aber sicher und nicht billig und schnell aufbauen.

Schonmal vorab, danke für die Hilfe :)

...zur Frage

Kann man den Verstärker mit der stereo anlage verbinden

Hier der Verstärker:http://www.amazon.de/600W-Anlage-Boxen-Verst%C3%A4rker-DJ-124/dp/B004HLPTYA/ref=sr130?ie=UTF8&qid=1308495425&sr=8-30Hier die Anlage es gibt Infos zu allen Anschlüssen unten mit Bilder und so:Ich konnte leider nur 1 link einfügen also geht auf Ebay.de und gebt "NEU CD MP3 DVD STEREOANLAGE DIVX USB SD Hifianlage" ein und dann die erste das ist sie.

Ich würde gerne wissen wie man die verbinden kann oder ob ich möchte guten klang falls ja wäre es Net wenn ihr mir sagen würdet wie das Kabel heißt. Vielen Dank!

Natürlich fände ich es auch toll wenn ihr schon mal eine Anlage gekauft habt und ihr mir verraten könntet wie die heißt natürlich nur wenn sie auch laut ist und ein echt tollen klang her gibt ich lege auch wert auf suboofer. Noch mal Vielen Dank im Vorraus!

...zur Frage

Nachbar hört ständig laute Musik, zeigt keine Einsicht!

Hallo ihr Lieben,

ich bin schon wirklich verzweifelt und weiß nicht was ich tun soll, Unser Nachbar wohnt seit ca. einem Jahr unter uns & seitdem er da wohnt hör er fast täglich laute Musik außer er ist mal bei seiner Freundin für ein paar Tage, dann ist es ruhig.. Man hört zwar kein Lied sondern ständig nur dieses BOOM BOOM BOOM, wir haben ihn schon mehrmals darauf angesprochen die Musik bitte leiser zu drehen, er zeigt jedoch keine Einsicht "seine Boxen sind so klein die haben keinen Bass" Heute läuft die Musik schon seit halb 12 also fünf stunden ununterbrochen dieses ständige BOOM BOOM BOOM.. Unser Vermieter ist schon informiert und hat uns vor einigen Wochen ein Lärmprotokoll zugeschickt.. Auch die Nachbarn unter & neben ihm haben sich schon beschwert..

Ich weiß nicht was ich tun soll, ich habe mich schon schlecht gefühlt ihn beim Vermieter "anzuschwärzen", leider hat der Mann jedoch keinen Respekt vor allen anderen Mietern im Haus und tut was er will..

Ich mag wirklich nicht die Polizei rufen, aber fünf Stunden sich diesen Krach anhören kann man doch auch nicht oder?

...zur Frage

Wie kann es passieren, dass ich "immer" meine Lautsprecher-Bässe kaputt höre?

Folgendes geschah mit den ersten Stereo-Boxen:

Boxen via AUX an Mac. Mac an Keyboard. GarageBand auf Mac geöffnet. Spielen. Mal ein paar neue Synthis aus dem Internet ausprobiert. Uii, wenn ich jetzt noch den roten Knopf bei der Anlage drücke, habe ich mehr Bass. Klingt fett; eine Oktave tiefer spielen... YEAAAH!

O M G... was passiert jetzt? Wie geil ist das denn? Mein Schrank zittert. Da ich in Physik aufgepasst habe, weiß ich, dass ich just die Eigenfrequenz meines Holzschranks erreicht habe. Geil wie das dröhnt. Die Lautsprecher schön laut. Es umgibt mich eine Aura aus verschiedensten Klängen, die ich modulieren kann.

.. 1 Tag später: Mann, habe ich grad Bock auf Dancehall Caballeros von SEEED. Mit viel Bass klingt der Song einfach nur "deep". Anlage an. Anhören. AAAAAAhhh.. was ist das? Die Bässe knacken nur noch. Das klingt schrecklich.

Jaja.. so war das damals.. die Diagnose war schnell gefunden: Mit meinen Audio-Experimenten hatte ich den Lautsprecher-Boxen einen zu viel auf die Ohren gegeben.

Gut.. waren eh nur billige Dinger, die schon Jahrzehnte alt sind. Ich meine; ich fand den Klang wirklich gut, aber es war halt kein Hi-Fi-Kram.

... Erst einmal keine Musik .. (Die Computer-Lautsprecher kann man ja vergessen..)

Also die etwas größeren Lautsprecher aus dem Keller geholt.

Von da an war klar: Keine Experimente mehr mit tieffrequenten Tönen.

Aber als ich dann nach Monaten artgerechter Haltung ein Video schneiden wollte, konnte ich es mir nicht verkneifen, bei einem Audio-Titel den "Bass-Effekt" hinzuzufügen. Das klang schon am Computer übersteuert.. hätte ich wirklich besser machen können.. tztztz..

Als ich das Video anderen Leuten zeigte, meinte ich natürlich, das mit Bass-Verstärkung der Anlage regeln zu müssen.

Okay, es klang schon geil. Aber die eine Stelle im Video, wo ich den Bass-Effekt hinzugefügt hatte (nicht der von der Anlage), kam doch ein wenig übertrieben. Aber es klang nicht wirklich "bassig", sondern eher übersteuert. Also fiel das wohl auch nicht so schwer ins Gewicht.

Jedenfalls folgten dann einige Titel in hoher Lautstärke mit der Anlagen-Bass-Verstärkung. Titel von richtigen Alben - nichts selbst gemischtes, keine Experimente o.Ä..

Trotzdem scheint es den linken Lautsprecher jetzt leicht erwischt zu haben. Dabei habe ich doch nur Musik abgespielt.

Der Schaden ist zwar nicht sooo groß, aber doch schon leicht hörbar. Ich denke, "er ist verletzt".

Wie kommt das? Ich habe mittlerweile sogar das Gefühl, als träte dieser Bass-Schaden schon bei meinen On-Ear-Kopfhörern (150EUR-Preisklasse) auf, wobei ich immer dachte, Kopfhörer wären mehr oder weniger von solchen Dingen verschont...

Warum sind da keine Filter drin, die für die Lautsprecher so gefährliche tiefen Frequenzen gar nicht erst wiedergeben?

Verstehe ich nicht ......

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?