Gute Kamera- Nikon oder Canon?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich setze auf Nikon und zwar aus folgenden Gründen:

  • Der Gebrauchtmarkt und das Angebot an neuen Objektiven und Zubehör ist sehr gut und reichhaltig.
  • Diverse Objektive wie zB 50mm 1.8 oder 35mm 1.8 sind bei Nikon deutlich günstiger bzw. besser als die Canon-Gegenstücke. Und mir pers. ist die Bildqualität am wichtigsten. Als etwas längere Normalbrennweite mit 1:1 Makro-Möglichkeit (ideal für Gegenstände oder Pflanzen) gäbe es ein 40mm Nikkor - Canon hat nichts derartiges im Programm.
  • Die neuen Modelle von Nikon haben keinen AA-Filter mehr. Das sorgt für beeindruckende Detailwiedergabe und Schärfe. Mehr Bildqualität bekommst du nirgends für das Geld. 

Daher mein Tip: Nikon D3300 + 18-55mm Kit-Optik

Zum Üben und erlernen der Kamera-Funktionen reicht ein 18-55mm. Um die Kamera auszureizen sollte man sich später bessere Objektive zulegen. Ein Objektiv ist ein Werkzeug und man muss wissen was man benötigt und was für den Einsatzzweck passt. Daher kann ich dir hier nichts konkretes empfehlen. Wenn du die Bedienung der Kamera und die Grundlagen der Fotografie erst mal erlernt hast wirst du auch selber wissen was du brauchst und was dir fehlt.

Licht muss damit es am Sensor ankommt mal durch das Objektiv. Im Objektiv ist einiges an Glas und was beim Weg des Lichtes durch diese verschiedenen Glas-Linsen kaputt geht kann am Sensor nicht repariert werden! - Also kurz um: Was die Linse verbockt kann der beste 5000 EUR Profi-Body nicht mehr hinbiegen. Ergo dessen sind gute Objektive wesentlich wichtiger als der Body an sich! Du kannst auch getrost am Gehäuse sparen und lieber ein oder zwei gute Objektive kaufen... 

Wer seine Kamera nicht bedienen kann oder die Grundlagen der Fotografie nicht beherrscht wird damit auch mit einer DSLR keine vorzeigbaren Bilder erzeugen! Das wichtigste ist und bleibt der Fotograf. Dinge wie Bildgestaltung oder der richtige Einsatz von Zeit, Blende, etc. ist essentiell aber heutzutage leicht erlernbar...

Es gibt hunderte Bücher, zig Lern-DVDs von Video2Brain oder Gallileo Design und auf youtube gibt es hunderte gute Tutorials zu dem Grundlagen der Fotografie. Such einfach auf youtube nach "Fotografie Grundlagen" oder "Fotografie Basics"! Mehr zum Thema findest du auch in meinem Buch "Kamera Kaufberatung" - such einfach danach auf amazon...

Nur als kleine Frage nebenbei. Bist du sicher das das Nikon beim 50 1.8 billiger und/oder deutlich besser ist ?

mir fallen nur die beiden "aktuellen" Versionen und da kostet Canon ~110,- vs Nikon ~210,- oder irre ich mich da ? Das Canon leistet für das Geld doch schon sehr viel und im zusammenhang mit dem doch sehr gerngen Budget wäre eine eventuelle kleine Mehrleistung des Nikons für den doppelten preis doch kaum zu rechtfertigen ?

0
@zonkie

Also die 1.8er Canon Scherbe würde ich nicht mit dem 1.8er Nikkro vergleichen. Das Nikkor kommt an das 1.4er Canon ran. Also greift da besser.

Aber klar. Billiger ist es nicht. Dafür an APS-C Kameras auch nicht sehr universell sondern eher ein klassisches Portraitobjektiv. Und für nicht viel mehr zu gebrauchen. In dem Zusammenhang ist das 35mm 1.8 viel wichtiger als Normalbrennweite und 40mm Makro (als Alternative dazu mit 1:1 Makro ebenfalls)

1
@mbauer588

habe ich sträflicherweise bisher noch nicht getestet die 50er Festbrennweiten :( aber ok glaube ich dir gerne.

Ich hätte nur im Bezug auf das Budget das Canon dann doch ins Auge gefasst Preis/Leistung dann doch sehr gut. Aber wie du geschrieben hast erstmal ein Kitzoom kaufen um zumindest etwas fleibilität für den start zu haben :)

0
@zonkie

Schick mir eine Freundschaftsanfrage und ich send dir mal 2 Bilder einer D3300 und dann kannst die Leistung mal vergleichen mit einer Canon. 

Bei den Vollformat-Modellen gebe ich dir recht. Da schenken sich die zwei Hersteller nichts. Aber im APS-C Bereich hat man bei Canon gepennt und das seit Jahren.

0

Schön das ihr den Jungen hier Fachbegriffe der um die Ohren schlägt. Sollte nicht erstmal geklärt werden, ob es überhaupt um eine DSLR geht? In der Frage ging es lediglich um eine Kamera, und ihr kommt hier mit Festbrennweiten an....

0
@ecki2000

Vielen Dank für so viele Antworten als Erstes bin ich ein Mädchen aber Recht hat ecki2000 schon. Ich bin Anfänger ich weiß noch nicht was dslr oder Festbrennweiten sind. Aber danke für die Expertenantwort hat mir sehr geholfen 👍

0
@Ukuleliii

Dann frag nach...

DSLR = Spiegelreflexkamera

Festbrennweite = Objektiv ohne Zoom und damit perfekt optimiert für die eine Brennweite. Damit bekommt man sehr hohe Bildqualität für recht schmales Geld.

Ideal wäre es wenn du dir vor dem Kauf mal die Grundlagen der Fotografie ansiehst. Da gibt es sehr viel dazu auf youtube. Dann weißt du welche Eigenschaften wozu wichtig sind und kannst viel besser abschätzen was du brauchst.

0

Entschuldigung, junge Dame ;)
Ich werde dir hier nicht die ultimative Kaufempfehlung geben können (das kann keiner hier), aber um die Thematik mal in eine richtige Richtung zu lenken, was genau suchst du eigentlich für einen Fotoaparat? Eine normale Kamera oder ne große Spiegelreflexkamera?

0

Weder noch.

Für eine ordentliche Systemkamera mit ein paar guten Objektiven reicht Dein Budget bei weitem nicht.

Kauf Dir lieber eine gute Bridge-Kamera (z.B. Panasonic(Lumix), aber auch von fast allen anderen Herstellern), damit kannst Du dann Erfahrungen beim Fotografieren sammeln und weißt dann in 1 bis 2 Jahren, welche Eigenschaften die für Dich perfekt passende Kamera haben muss.

Dein Budget reicht gerade für eine neue Canon EOS 1200D mit Kit Objektiv. Damit wirst du die ersten 2 Jahre glücklich sein. Mehr brauchst Du nicht. 

Was möchtest Du wissen?