Gute Idee in Deutschland einige Monate zu arbeiten und dann nach Australien?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wenn Du working holiday machst, ist es Deine Entscheidung, wo Du arbeitest. Keiner verlangt von Dir auf einer Station zu arbeiten, wenn Du es nicht willst. Und ja, es macht sich gut im Lebenslauf, wenn man 1 Jahr work&travel vorweisen kann. Und es macht sich auch gut in der Entwicklung Deiner Persönlichkeit, wenn Du so eine Erfahrung gemacht hast. du mußt bei der Einreise mit dem working holiday Visum 3.000€ auf dem Konto nachweisen können, wenn Du gefragt wirst. Ansonsten liegt es an Dir, wie Du mit Deinem Geld umgehst. Infos zum working holiday findest Du z.B. hier: www.australia.com/de-de/planning/working-holiday-visa-faq.html oder hier: www.working-holiday-visum.de/australien/working-holiday-visum-australien.html

Wenn Du jobben willst und dann 1 oder 2 Monate durch Australien reisen, ist das etwas anderes. Das ist dann Dein Vergnügen und zählt weniger positiv im Lebenslauf und ist außerdem ziemlich teuer, selbst als Backpacker.

Du kannst Deine Aktivitäten aber auch nach Neuseeland verlegen. Infos siehe: www.working-holiday-visum.de/neuseeland/working-holiday-visum-neuseeland.html oder www.working-holiday-visum.de/haeufige-fragen-whv-neuseeland.html oder www.immigration.govt.nz/new-zealand-visas/options/work

Deine Lebensplanung, Deine Entscheidung. good luck.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?