Gute Idee für Scherzanruf Freitag nachmittags?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Irgendwann ist Schluss mit lustig. Spätestens dann, wenn es um leben geht. Im Dezember 2012 nahm sich in London eine Angestellte des königlichen King Edward VII's Hospital das Leben, die in einen vom Radiosender 2Day FM landesweit gesendeten Telefonstreich verwickelt gewesen war. Sie hatte die schlecht imitierten Stimmen von Prinz Charles und Queen Elisabeth II für echt gehalten und den Anruf zu einer medizinischen Mitarbeiterin weitergeleitet. Diese hatte sich ebenso täuschen lassen und den Anrufern detaillierte Auskünfte zum gesundheitlichen Zustand der schwangeren Kate Middleton preisgegeben. Danach war sie verhöhnt worden. Es gab in der Folge in Großbritannien und Australien, wo der Radiosender sitzt, landesweite Trauerkundgebungen. Die Radiomoderatoren Mike Christian und Mel Greig ernteten schärfste Kritik, da die tote Angestellte zudem zweifache Mutter war. Greig, die in plump effektheischerischer Manier die Stimme Ihrer Königlichen Hoheit Queen Elisabeth imitiert und damit zum Geschehen wesentlich beitrug, hatte in einer ersten Reaktion auf den Tod der Angestellten deren Familie und die Öffentlichkeit um Vergebung gebeten, sie sei ehrlich geschockt. Außerdem hoffe sie, das Opfer sei nicht auch noch Mutter. Das Drama schlug hohe Wellen. Lies lieber ein Buch!

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?