gute historische romane :)

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Versuch mal "Die Schwester der Zuckermacherin" von Mary Hooper. Und einen zweiten Teil gibt es auch noch davon "Aschenblüten" ist sehr schön.

London, 1665 - die 15-jährige Hannah hatte sich so gefreut, endlich aus dem kleinen Dorf in die Hauptstadt zu kommen, um ihre Schwester Sarah, eine Zuckermacherin, zu besuchen. Doch die will das naive Mädchen zurückschicken. Denn langsam kriecht die Pest in die engen Gassen der Metropole. Hannah will sich die Laune nicht verderben lassen und erobert, wenn sie mit ihrer Schwester nicht gerade Rosenblätter glasiert oder Veilchen zuckert, die aufregende Stadt.

die päpstin von Donna W. Cross spielt im 9.Jhd und schildert das Leben von Johanna von Ingelheim und wie sie es geschafft hat als Mann verkleidet Päpstin zu werden. Ich finde, dass es gut und abwechslungsreich geschrieben ist, weil es auch aus anderen Perspektiven erzählt.

Es gibt auch einen Film und ein Musical zu dem Buch, aber ich finde immernoch das Buch am Besten. Besonders Interessant ist, dass bis heute nicht geklärt ist, ob es sie wirklich gab oder nicht.

von andrea schacht gibt es einen tolle serie, die in köln spielt. almut eine begine , aber mit viel freiheiten stolpert immer in ordfälle rein, die sie mit freunden, wie einem benediktiner und anderen löst. adlige spielen auch imme rmit.

tom wolf schriebt auch schönen historische romane. meist krimis. es gibt verschiedene serien von ihm.

larry2010 14.07.2011, 11:18

anne perry ist auch prima. spielt in england. es gibt drei serien.

ihr inspektor pitt ist oft in bürgerlichen haushalten oder auch adeligen unterwegs. sogar im buckingham palast.

nicola hahn ist toll. sind leider nur zwei bücher, die in frankfurt spiuelen. anne perry und nicola hahn spielen um 1890.

Iny Lorenz Reihe Dezembersturm, Aprilgewitter und Juliregen ist auch sehr schön. Um 1870 beginnt die Serie. Man sieht das damalige London, Bremen , Berlin vor sich. Die Wanderhurenserie gefällt mir nicht so von ihnen.

0

Ich kann das Buch von Wibke Bruhns "Meines Vaters Land" sehr empfehlen. Es beschreibt das Schcksal einer angesehenen deutschen Kaufmannsfamilie vom Kaiserreich bis zur Kapitulation. Wibke Brun, eine engagierte Journalistin, setzt sich mit dem Schicksal ihres Vaters und seiner Familie auseiander. Ich war und bin von diesem Buch sehr beeidruckt. Viel Spass beim Lesen. 2004 by Ullstein Buchverlage GmbH.

larry2010 14.07.2011, 11:12

nicht nur das schicksal ihrer familie ist fazinierend. man bekommt auch einen eindruck, wie grosseltern und urgrosseltern gelebt haben und die kriege erlebt haben.

0

Andrea Schacht hat tolle Romane geschrieben, die im Mittelalter in Köln spielen. Sie handeln von einer Begine, einer Art Nonne, die aber heiraten darf, und einem Priester, die mehrere Morde im Laufe der Serie aufklären und sich dabei näher kommen als die Kirche bei Priestern erlaubt. Sie sind spannend, das Leben im Mittelater ist gut beschrieben und die Liebesgeschichte fand ich auch toll.

Dies ist die Reihe: Begine Almut-Reihe:

(2003) Der dunkle Spiegel
(2004) Das Werk der Teufelin
(2005) Die Sünde aber gebiert den Tod
(2007) Die elfte Jungfrau
(2008) Das brennende Gewand
larry2010 14.07.2011, 11:10

ja , die liebe ich auch. durch zufall habe ich günstig ein buch der ring-serie gelesen, die ist auch toll

0

Der Name der Rose(Umberto Eco), Die Säulen der Erde(Ken Follet), Die hexe von Köln(Tobsha Laerner),Die Vagabundin(Astrid fitz ),Das Krähenweib(Korinna Boman)usw...!

Vielleicht kein Roman, den man im Urlaub lesen möchte. Aber immer wieder im Winter und mit Ruhe "Krieg und Frieden" von Leo Tolstoi. Und "Quo vadis" (H. Sienkiewicz) . Das ist zwar kein mittelalterlicher Roman, aber sehr interessant.

Desiree (Napoleon), Hadsch(Uris, Juden/Palästinenser), Heinrich VIII, Maria Stuart, Königin von Schottland, Karl V, die Reisen des Venezianers Marco Polo im 13. Jhdt, herausgegeben von Dr.H.Lemke, Friedrich der II, Kaiser, König von Sizilien, letzter Hohenstauffer, - alle geforderten Länder sind da, Mittelalter bis Neuzeit auch.

lucyxxxxful 16.07.2011, 22:24

dankeschön :)

0

Alles von Rebecca Gable - die sind bedingungslos zu empfehlen und spielen im englischen Mittelalter. Sie verwebt Fiktion und realiaet sehr gut. Einstieg ... Das laecheln der Fortuna

Conrad F. Meyer, Jürg Jenatsch - Außerdem mehrere Novellen von C.F. Meyer: Angela Borgia, Gustav Adolfs Page, Das Amulett, Der Heilige

Ich schwärme noch immer für Gustav Freytag "Die Ahnen" und für Felix Dahn "Ein Kampf um Rom".

Was möchtest Du wissen?