Gute Geister?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

In verschiedenen Kulturen gibt es viele Arten von guten und auch böswilligen Fabelwesen, die je nach Kultur in unterschiedlichster Weise gehuldigt oder gefürchtet werden.

Einige Beispiele für gute Fabelwesen:

Befana:

Italienische Hexe die in der Nacht von 5. auf 6. Januar Geschenke bringt.

Faunus:

Griechischer Naturgeist/Gott. Bringt Fruchtbarkeit für Mensch und Tier, spielt aber gerne Streiche und erschreckt andere.

Anguana:

Südtiroler Fabelwesen. Frauen die am Wasser Leinen waschen und Geschenke geben die niemals enden, aber auch verfluchen, sollte man sie beleidigen.

Najaden:

Wasserhalbgöttinnen, die über Quellen, Flüsse und Seen wachen und Fruchtbarkeit bringen.

Nereiden:

Meergeister welche Schiffbrüchigen helfen

Nymphen:

Niedere Naturgottheiten welche Glück bringen können.

Lamassu:

Aus der Babylonischen Kultur, Schutzgottheiten mit Löwenkörpern, Adlerflügeln und Menschenköpfen.

Taweret:

Ägyptische Schutzgottheit schwangerer Frauen.

Vishap:

Armenischer Drache, bringt Fruchtbarkeit und Gewitter

Mit etwas Google findest du sicher noch mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Andrastor
16.11.2015, 04:45

danke für das sternchen

0

Ich glaube auch nicht an Geister, ist mMn alles Quatsch. Aber man erzählt sich ja von Schutzengeln beispielsweise, die würde ich zu "guten" Geistern zählen. Da gibt es bestimmt noch mehr, die Phantasie der Menschen ist groß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?