Gute Freundin glaubt Dinge die nicht passiert sind - was tun?

1 Antwort

Dehydriert im Fieberwahn und Beruhigungsmittel obendrauf - da pantasiert man schnell.

Sie empfindet es als "real" obwohl es nicht so wahr. All die Dinge, die zusammenspielten, haben ihrem Gehirn einen ordentlichen Streich gespielt.

Aber dennoch glaubt sie - weil sie es so "erlebt" hat - dass all das "real" war.

Bitte sie zum Hausarzt zu gehen u d mit diesem zu sprechen. Er wird wissen, wie er ihr die Umstände erklären kann, dass sie keine Angst mehr haben muss.

Vor allem aber: nimm sie ernst.

Meine kleine Cousine erzählt wir haben nackt irgendwo gekuschelt und meine familie glaubt es was kann ich tun?

Guten Tag!

Meine kleine cousine etwa 4 hat zu ihren eltern gesagt, sie hätte mit mir nackt gekuschelt und meine familie glaubt es. Meine mutter hat bereits mit mir gesprochen und will mir nicht ganz glauben dass es nicht stimmt. (Ich 14 jahre) habe angst das mehr solcher geschichten gesagt werden. Einmal war ich mit meiner cousine in einem zimmer und wir haben ein "Kino" gebaut wo man mit einem tablet gucken kommte und ich habe so die tür zu gemacht. Dann kam mein onkel (der vater meiner cousine) und klopfte daraufhin habe ich noch weiter gebaut und dann die tür geöffnet und jetzt denkt meine familie es sei ein beweis, dass es stimmt. Ich habe einfach angst ärger zu bekommen von irgenwelchen geschichten die meine cousine erzählt (warscheinlich aus spass ich kann es ihr nicht böse nehmen) und ich dann dafür leiden muss. Meine cousine wird auch irgendein gespräch bei einer art "Psychater" oder sowas haben und meine mutter denkt, dass dort ans licht kommt was passiert ist und wenn meine cousine dort aus spass was sagt habe ich einfach angst was passiert. Meine mutter meint meine cousine würde nicht zweimal lügen ich habe eine riesen angst dass irgendwelche spass geschichten geglaubt werden. Ich bitte um hilfe! danke für jegliche antwort.

...zur Frage

Bin ich ein geprägtes Kind?

Guten Abend,

Ich bin mittlerweile fast 19 Jahre alt und mein Leben hat noch nie so an Bedeutung gewonnen wie in diese Lebensphase meines Lebens. Alles, was ich immer geglaubt habe, wo ich vertrauen gewonnen habe, wurde aufgelöst. Ich fühle mich nicht mehr wie ich selbst, sondern wie eine fremde Persönlichkeit, da alles "vorgetäuscht" war. Ich hatte eine nicht so tolle Kindheit wenn auch ab und zu gute Dinge passiert sind. Doch je älter ich werde, desto mehr verstehe ich wie ich als Kind "misshandelt" wurde. Meine Mutter war als ich jung war eigentlich gut für mich da, doch dann fing ihr Alkohol Problem an und sie entwickelte sich zu einen anderen Menschen, an den ich mich gewöhnte. Sie hat mir zu wenig Liebe gezeigt, zudem war ich noch extrem Übergewichtig, da man mir keine Grenzen zeigte und das Essen mir die Zuneigung brachte, die ich brauchte. Zu meinem Glück brachte mich meine Mutter in die Psychatrie, weil ich auf ihre Persönlichkeit mit schreien reagiert habe, weil ich geschriehen habe was ich brauche, sie es aber nie hörte. Ich hatte in meiner ganzen Kindheit das Gefühl, nichts Wert zu sein, abgestoßen zu werden oder eine Last zu sein. Wenn meine Mutter sagte sie liebt mich habe ich es geglaubt. Jetzt nach dem der Alkohol 11 Jahre seine Konsequenzen mit sich brachte warf mich meine Mutter mit 18 raus und ich war obdachlos. Meine Mutter sagte mit Tränen in den Augen das sie mich liebt und gleichzeitig Lässt sie mich im Stich.. Es kommt mir vor wie eine Lüge. Ich habe dadurch natürlich viele Leiden zu ertragen. Ich bin ein sehr Nachdenklicher Mensch, alles was ich fühle möchte ich reflektieren. Meine Mutter hatte damals einen Ausländer geheiratet (nichts gegen Ausländer) er hat sie sehr schlecht behandelt und uns( ich bin Zwilling und habe noch eine kleine Schwester) gleich mit. Meinen Vater sah ich nur 1x im Jahr. Nun hatte ich kaum Beziehungen, weil ich vor jeden Menschen Angst habe er könne mir etwas tun ohne das ich es merke (wie es bei meiner Mutter war). Wir kann ich das abstellen ? Ich denke die ganze Zeit ein Mensch manipuliert mich .. Er möchte mir etwas böses tun.. Ich bin verunsichert was mir gut tut, da ich ja nie gelernt habe was richtig ist und was man als Mensch brauch. Außerdem ist mein Selbstbewusstsein nicht so groß und ich lasse mich nicht auf neue Dinge ein, weil ich Angst habe ( wie könnt ihr diese Angst erklären ?) Ich bitte um Rat, ich möchte endlich mich auf Menschen einlassen können und genau wissen wann er mir schadet und es beenden.

...zur Frage

Islam, schirk als Kind?

Hallo, es gehört zu Schirk wenn man an Nazar Boncuk glaubt ( blaues Auge an Schmuck usw) Ich denke als Kind hatte ich halbwegs daran geglaubt, habe rausgefunden, dass man es bereuen muss bevor man stirbt, sonst kommt man in die Hölle für immer. Meine Frage ist, ich glaube schon sehr lange nicht mehr an den Schutz von diesem Schmuck, als Kind aber halbwegs und jetzt finde ich raus, das es zu Schirk gehört.. ich bereue es aber denke mir auch dass ich ein Kind war die Sache geht mir nicht mehr aus dem Kopf, was passiert wenn genau das nicht verziehen wird ? Tue ich sonst alles für meinen Glauben umsonst ? Schirk ist die größte Sünde, ich mache mir echt viele Gedanken, bitte nur vernünftige Antworten und kein Hate. Und was ist wenn man ähnliches getan hatte was mit schirk zu tun hat es aber nicht mehr weiß? Dazu gehört schon beispielsweise zu sagen ,Der Arzt hat dir das Leben gerettet’ da es durch Allah passiert ist. Ich habe wirklich Angst habe auch geweint usw bin irgendwie verzweifelt

...zur Frage

Warum finde ich alles so cringy?

Ich lache nie über Dinge, wo sonst die meisten lachen würden, ich habe irgendwie einen ganz anderen Humor. Mir gefallen nicht Dinge, die andere sonst mögen oder ich verhalte mich im Alltag nicht so, wie es die meisten tun. Ich finde die meisten Menschen einfach cringy. Das passiert aber alles leider ungewollt, weshalb es mir auch schwer fällt, mich anzupassen und Freundschaften aufzubauen. Andere lachen sich beispielsweise bei irgendwas kaputt - ich bin die, die in der Ecke so komisch grinst und zeigt, dass sie einfach keinen Spaß daran hat, weils einfach nicht lustig ist. Oder noch schlimmer finde ich es, wenn Menschen so richtig abgehen(deshalb hasse ich es zu feiern!) oder beispielsweise vor vielen Menschen tanzen; das cringt mich dann so hart, ich möchte dann einfach nur meine Augen zumachen und weglaufen! Viel mehr mag ich es, wenn ich beispielsweise einem Orchester zuhöre und da eine gewisse, ehrliche Leidenschaft an Kunst herrscht. Ich verbinde Kunst viel mehr mit Leidenschaft, als mit Spaß und Schnelligkeit und Laut-sein. Auch das "sein" verbinde ich mit Ruhe, Frieden, mit der Natur und ja. Die Gesellschaft finde ich also größtenteils cringy. Doch wieso ist das so? Wieso kann ich selten so richtig Spaß haben, wieso fühle ich mich so fremd, wenn ich mir andere Menschen und das allgemeine Verhalten der Menschen beobachte?

...zur Frage

Gemobbt und geschlagen. Was ist mit dieser Person los?

Eine Person aus meiner Familie scheint es nicht gut zu gehen. Durch gewisse Umstände, die im Laufe der Zeit vorgefallen sind, leidet er Heute sehr darunter.

Soweit ich weiß, wurde er bereits schon im Kindergarten in gewisser Weise gemobbt. Das ging dann stetig weiter bis ins Erwachsenenalter. Erst in seiner ersten Lehre, habe es aufgehört laut seinen Worten. Des Weiteren schien häusliche Gewalt bei ihm an der Tagesordnung gewesen zu sein. Für die kleinsten vergehen, wurde er schon verprügelt. Zwar nicht jeden Tag, doch relativ häufig.

Es ist bemerkenswert, das dieser Junge später eine Freundin gefunden hat, nachdem er mit der Lehre begann. Die Beziehung war jedoch zum scheitern verurteilt. Die Freundin war alles ander als ehrlich. Gelogen wurde ständig. Sie traf sich mit anderen Jungs, was in erster Linie nicht verboten ist, doch gab sie an Single zu sein und flirtete mit ihnen. Als sie ihn nach einigen Jahren verlies, brach eine Welt für ihn zusammen.

Mir ist aufgefallen das seitdem etwas nicht mit ihn zu stimmen scheint. Er war schon ohnehin durch die negativen Erfahrungen im Kindes und Jugendalter gebrochen, doch das gab ihm den Rest. Er hat in den Jahren völlig abgebaut. Wenn man ihn beobachtet merkt man das er vollkommen traumatisiert ist. Doch er will es nicht zugeben, versucht sich von außen normal zu geben was ihm nicht gelingt.

Wie kann das sein das sich eine Person so entwickelt?

Wie kann ich dieser Person helfen? Zu den von ihm Eltern haben wir bereits früher schon den Kontakt abgebrochen. Heute ist er 30 Jahre alt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?