Gute Freunde oder unbekannte Welt ?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es ist völlig normal, etwas Angst vor dem Unbekannten zu haben. Neue Ausbildung plus Ausland ist eventuell zu viel auf einmal. Folgender Rat: Beginn´ wie geplant dein Studium und in höheren Semestern (wenn Du das Studium gut im Griff hast), mach´  ein oder zwei Auslandssemester an einer ausländischen Hochschule. Das wäre auch ein Pluspunkt für den späteren Beruf.

Im Ausland studieren, nur um ins Ausland zu kommen, ist ebenso wenig ratsam wie "zuhause" zu studieren, nur um mit alten Freunden zusammen zu bleiben. Frage Dich erst einmal, was Du thematisch überhaupt machen willst und was sich dafür am besten anbietet. Gute Freundschaften halten Trennungen aus und neue Orte bieten neue Freunde. Ein Studium hier mit späteren Auslandssemestern oder Auslandpraktika wäre auch eine Option. Und in Deutschland zu bleiben heißt noch lange nicht, mit den Freunden in der selben Stadt oder der selben Uni zu studieren. Auch die Freunde werden nach der Schule vor entsprechenden Entscheidungen stehen und sich ganz individuell entscheiden und die moderne Kommunikation bietet viele Möglichkeiten, in Kontakt zu bleiben. Die Welt ist klein, also entscheide nicht nach den "Nebenkriterien", sondern nach dem, was Du wirklich willst.


Dann ziehe nicht gleich um, ins Ausland. Verbringe erstmal ein paar Monate im Ausland und komm dann zurück. Dann vergleiche, und du wirst merken, wo es dir besser gefällt.

Was möchtest Du wissen?