Gute Fantasybücher, in denen es um Magie geht und eine Frau als Hauptprotagonistin?

6 Antworten

probier es mal mit der Drachenkämpferin Reihe vonLicia Troisi ist einfach klasse

Die Beschenkte von Kristin Cashore (zwei Teile), Tribute v Panem von Suzanne Collins (drei Teile), Rubinrot von Kerstin Gier (drei Teile), von Trudi Canavan (von der ist auch die Gilde der schwarzen Magier) gibt es noch einige andere Fantasy-Bücher mit weiblichen Hauptrollen. Die Prophezeihung der Schwestern von Michelle Zink (inzwischen zwei Teile, werden aber noch mehr werden). House of Night von P.C. Cast und Kristin Cast (ist zwar mit Vampiren aber hundertmal anders und besser als Bis(s). Viel Spaß beim Lesen ;) Faunblut von Nina Blazon. Ascheherz von Nina Blazon.

Torill T. Hauger: "Rabenmädchen"

 

Klappentext: "Ravna, Rabenmädchen genannt, ist eine Auserwählte, so jedenfalls hat es die Wahrsagerin verkündet. Vom Wikingerhof verbannt, lebt sie völlig auf sich allein gestellt in der Wildnis. Nur wenn ihre Heilkünste benötigt werden, darf sie in ihre Heimat zurückkehren. Doch selbst dann ist sie in größter Gefahr. Warum, darüber hüllen sich alle in Schweigen. Aber Ravna ist stark und behauptet sich gegen alle Widrigkeiten, bis sie erfährt, wer sie wirklich ist... "

 

Ich fands richtig gut und wenn ichs verliehen hatte, fanden es andere auch gut.

Weiterhin finde ich "Wintersonnenwende" (da gibts mehrere Bände von) sehr gut, aber der Protagonist ist da männlich, nicht weiblich.

 

Licia Troisi : "Die Schattenkämpferin"

Was möchtest Du wissen?