Gute Fantasy Bücher oder Filme wie Harry Potter?

16 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Percy Jackson (5. Bücher)
Helden des Olymp (Fortsetzung von Percy Jackson mit 5. Büchern)
Die Kane Chroniken (3. Bücher)
House of night (ich glaube 12. Bücher)
Bis(s) Bücherreie (4. Bücher)
Vampir Academy (5. Bücher mit Fortsetzung)
Shadowfalls Camp (5. Bücher mit Fortsetzung)

Mehr fallen mir gerade nicht ein 😅

Fabelheim - Brandon Mull.

Es geht um zwei Geschwister, die zu den Ferien zu ihren Großeltern sollen. Das finden sie anfangs recht dämlich, doch al sie herausfinden, dass ihr Großvater der Hüter einer anderen Welt ist, sehen sie das ganz anders. Ein Reservat voll magischer Geschöpfe, doch indem sie eingreifen droht die Balance zwischen Gut und Böse zu kippen.

Das ist eine etwas längere Reihe und könnte auch mit den Chroniken von Narnia verglichen werden.

Die Chroniken von Angeginn - John Stephens

Drei Waisen werden von einem Waisenhaus zum nächsten geschickt, bis si Dr. Pym treffen. Sie werden daraufhin in ein magisches Abenteuer verwickelt in denen sie sich auf die Suche nach einem besonderen Buch und auf ihre Familie machen müssen.

Es erinnert ein wenig an Lemony Snicket's, doch die Bücher (Trilogie) haben ihren ganz eigenen Charm.

Der Goldene Kompass (+2 Fortsetzungen) - Phillip Pullman

Eine schöne Geschichte, die von verlorenen Kindern handelt. Im Mittelpunkt steht ein Mädchen, dass nicht so recht weiß, wo sie hingehört. Das besondere ist, dass jeder Mensch einen Verbundenen hat (Daemon), ein Tierwesen, das das Innerste Wesen des Menschen, zu denen sie gehören, widerstpiegelt. Doch als immer mehr Kinder verschwinden und das Gerücht aufkommt, dass etwas die Verbindung zwischen Mensch und Verbündetem lösen kann (eine furchtbare Schandtat) macht sich das Mädchen auf um herauszufinden, was gerade passiert.

Das erste Buch wurde sogar bereits verfilmt, wobei die restlichen Bücher wohl vorerst nicht in den Genuss kommen auf der Leinwand zu erscheinen.

Etwas anderes wäre Die Legenden von Attolia - Megan Whalen Turner

Es handelt von einem eher hochmütigen Dieb, der sich eines Tages im Kerker des Königs wiederfindet. Er handelt einen Deal aus, nachdem er (der alles stehlen kann) für den König etwas beschaffen soll. Zusammen mit einigen Verbündeten (darunter ein Magus) machen sie sich auf den Weg, doch der ist nicht ganz sp einfach, wie sie sich das vorgestellt haben.

Insgesammt gibt es 4 Bücher zum jungen Dieb. Es ist leichte Lektüre und ich Ich-Perspektive geschrieben. Ein Fantasybuch der anderen Art.

Artemis Fowl - Eoin Colfer

Ein wahrer Klassiker. Der junge Artemis möchte seiner Familie helfen, die in Geldnot stecken. Er erfährt, dass unter der Erde im Geheimen ein Elfenvolk leben soll, die im Besitz eines riesigen Goldschatzes sind. Er macht sich daher auf, dieses Gold zu stehlen.

Es gibt insgesammt 8 Bücher zum Meisterdieb Artemis Fowl, der mehrere Preise im Jugendbuchgenre bekommen hat.

Septimus Heap - Ange Sage (Erster Band: Magyk)

Ganze 8 Bücher sind das.

Im Vordergrund steht der siebte Sohn eines siebten Sohnes, Septimus Heap, der jedoch gleich zu Anfang stirb. Am selben Tag entdeckt die Familie ein kleines Mädchen, die Tochter einer ermordeten Königin. Die Familie nimmt sie auf, doch als sie 10 wird entdeckt sie ihre wahre Identität und das bringt sie und ihre Familie in Gefahr.

Ein wenig erinnert es al die Weasley Familie, doch die Bücher haben ihren ganz eigenen Charm.

Märchenmond - Wolfgang Hohlbein

Das sind alte Bücher, doch sie haben mich sehr unterhalten. Das waren die ersten Bücher, die ich nach HP gelesen habe.

Die Schwester des Protagonisten liegt im Sterben. Da taucht plötzlich ein MAgier auf und sagt, dass ein böser Herrscher die Seele seiner Schwester gefangen hält. Er müsse ins Land "Märchenmond" reisen und sich dem Herrscher stellen, um seine Schwester zu retten.

Ich bin eigentlich kein Fan von Hohlbein, da mich sein Schreibstil nicht anspricht. Doch diese Trilogie ist etwas besonderes und sie hat mich mehr als einmal überrascht.

Und zuletzt: Die Unterland Chroniken: Gregor und die graue Prophezeiung - Suzanne Collins

Der erfahrene Leser wird sicher die Autorin wiedererkennen, die sich einen Namen als Autorin von Tribute von Panem gemacht hat. Die Unterland Chroniken sind jedoch älter und meiner Meinung nach sogar besser, als ihre Hunger Games.

Die Geschichte hat etwas von Alice im Wunderland, denn auch hier finden zwei Kinder unterhalb unserer normalen Welt eine ganz andere, magische Welt. Sie versuchen natürlich so schnell wie möglich zu entkommen, doch dann erfahren sie von einer Prophezeiung, laut der sie ihren verschwundenen Vater wiederfinden, wenn sie hier bleiben und der Welt helfen sich vor den Unterdrückern zu befreien.


Vielleicht ist ja etwas zum Lesen für den ein oder anderen dabei :) Es sind alles Jugenbücher, also nichts auf dem Niveau von Game of Thrones etc. Einen Vergleich mit Harry Potter zu ziehen ist schwer und so schnell wird sich auch kein anderes Buch (Reihe) wie HP finden. Doch diese Bücher sind genauso unterhaltsam für Leute, die gerne in die magische Welt abtauchen.


Wenn du weiterhin im Harry Potter Berreich bleiben möchtest, dann lege ich dir auch die tausenden an Fanfictions ans Herz. Da sind echte Perlen dabei, von denen ich dir gerne ein paar empfehlen kann je nachdem, was oder wen du gerne liest.

(Daumen hoch für deine Abneigung zu City of Bones. Wer Cassandra Clare und ihre schamlose Betrügerrei nicht unterstützt, der ist mein Freund :D)

Mir ist gerade noch Licia Troisi eingefallen und ihre Bücher, angefangen mit Drachenkämpferin. Für mich waren es damals die "Ersatzbücher" für Eragon, doch Licia hat es geschafft mit ihren Büchern Eragon weit hinter sich zu lassen.

Wenn du also Drachen und Kriege auch gerne liest, dann ist die Drachenkämpferin sicherlich etwas für dich.

Es folgt Die Schattenkämpferin, das im selben Universum einige Jahre nach Drachenkämpferin spielt. Ich mag das sogar noch lieber, allerdings mag ich auch den Assassinencharakter der Hauptperson.

Die letzte Trilogie ist Die Feuerkämpferin, was ebenfalls im selben Universum spielt.

Sie hat sich ihre eigene Welt erschaffen, die mit jeder Trilogie immer größer wird und gleichzeitig interessanter. Doch sie verliert nie den Faden und knüpft auch die älteren Büchern mit den neueren zusammen.

0

Danke, dass du dir die Zeit genommen hast, das alles aufzuschreiben! Hast mir sehr sehr sehr geholfen!

0

Welche Fanfictions wären das denn?

0
@caglizzle68

Das kommt ganz darauf an, was du gerne lesen möchtest.

Sind englische Fanfiction OK oder nur deutsche? (Auf Englisch gibt es die besten, aber auch auf Deutsch lässt sich etwas finden)

Gibt es ein bestimmtes Pairing, das dich interessiert? Oder einen bestimmten Charakter?

Magst du einen Charakter/Pairing gar nicht?

Nexte Generation, Harrys Zeit oder eher Rumtreiber Ära?

Wie explizit kann/darf es sein?

Wenn ich jetzt so ins blaue hinein raten soll, dann würde ich einfach mal Harry Potter und die Schatten der Vergangenheit von John Xisor empfehlen.

https://www.fanfiction.net/s/3631219/1/Harry-Potter-und-die-Schatten-der-Vergangenheit

Das ist länger, als Harry Potter selbst ;)

Die Geschichte ist Canon bis Buch 6, da es vor Buch 7 geschrieben wurde. Wobei die Autorin erschreckend gut einiges auf dem siebten Buch vorrausgesehen hat. Später hat sie jedoch den ein oder anderen Canon auch aus dem siebten Band übernommen. Es ist auch nicht zu gewaltätig oder erotisch angehaucht, daher kann das jeder ohne Angst lesen ^^.

0

 Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind ( Anlehnung an Harry Potter Welt jedoch vor dessen Zeit)

Percy Jackson ( auch die Bücher) 

Chroniken der Unterwelt ( Auch Bücher)

Weis nicht Herr der Ringe vllt ( aber ich fand die Filme und Bücher schrecklich:()

Tribute von Panem

Maze Runner 

Die Bestimmung

Twilight ( Hauptdarsteller spielte Cedric diggory :).  )

Phantastische Tierwesen ist keine Anlehnung an Harry Potter sondern spielt offiziell in der gleichen Welt!

0

Was möchtest Du wissen?