Gute einstiegskamera.. ~100-150€ .. für Fotos und leicht zu bedienen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nikon Coolpix Serie oder Sony Cybershot. Denke da solltest du fündig werden. Ganz simpel. Vergiss nicht noch 15-20 Euro in eine Vernünftige Speicherkarte zu investieren. 

Mehr Qualität bekommst du im DSLR Einsteigerbereich aber da liegen die Anschaffungskosten auch deutlich höher. Und für den klassischen "Schnappschuss" sind sie dann zu groß und umständlich. 

Eine DSLR bekommst du für den preis nicht,

in der Systemcam(Klasische Digicam wie man sie Kennt ) hast du dafür schon ättliche möglichkeiten. Viel unterschied wirst du nicht merken,

sony hat bei manchen modellen spezielle speicherkarten, da muss man aufpassen.

Grüße

Deine Senfgurke

Danke für deine Antwort 😄 erlich gesagt habe ich keine Ahnung von den fachgriffen oder Abkürzungen die du genannt hast.. kannst du mir genaue Beispiel nennen?

0
@schesslo

DSLRs sind Digitale Spiegel Reflex(auch andere Systemkameras) also Kammeras bei denen Das Objektiv tauschbar ist und die Mit einen Spiegel arbeiten(für Fotos das beste), hier können auch viele einstellungen selbst gesezt werden.

für ein ich mache nur schnappschüsse sind eher die kleinen Digicams geignet, die ähnlich wie die Kamera eines Smartphones aufgebaut sind von der Qualität jedoch warscheinlich besser.

diese verfügen über wenn nur minimalen Optischen Zoom sind aber wenn die Bildqualität nicht so wichtig ist durchaus eine billige kleine Kompakte alternative, kunstwerke schaffst du damit nicht.

0

Unter 200€ ist es fast egal, was man kauft. Ab 200-230€ findet man schon die besseren Kompaktkameras, allerdings 2. Hand. 

Was möchtest Du wissen?