Gute E-Gitarre für Anfänger unter 300€

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ich habe als drittgitarre ne epiphone lp junior, hab ca 150€ fürs tuning reingesteckt, spielt sich jetzt fast so gut wie meine gibson lespaul studio. kannst du aber nur machen wenn du das tuning selbst machen kannst (neue mechaniken, pickup, tailpiece, potis, hals, mechaniken)

Wenn dir das zu viel ist würd ich dir ne ibanez oder fernandes für um die 300€ empfehlen, meiner meinung nach in der preisklasse die besten gitarren, gebraucht kriegst du auch bessere von denen für wenig geld.

Außerdem kann ich dir diesen Shop empfehlen (http://www.rareguitar.de/gitarren/e-gitarren/les-paul-style/harmony-lp-junior) da findest du oft (wie bei der gitarre im link) ältere tlw auch seltene gitarren für einen extrem fairen preis.

Für das Geld bekommst du jetzt nicht gerade das Gelbe vom Ei, aber eine gute Gitarre ist schon drin.

Ich, als Profigitarrist, empfehle jedem Anfänger sich erst mal, in verschiedenen Geschäften beraten zu lassen. Der Grund: Häufig wird versucht, einem Anfänger, die "Hausmarke" anzudrehen, wenn der Händler merkt, dass der Kunde, keine Ahnung hat. Auch bei mir! Meine erste Klampfe wurde mir empfohlen, und sollte 99€ kosten. Diese würde reichen. Sch... war! Nach 2 Wochen, und 2 Unterrichtsstunden, fiel das Chinateil auseinander. Als Ersatzgitarre, kaufte ich mir damals, die Yamaha Pacifica. Die lebt heute, 5 Jahre später, noch, und wird auch noch, wenn auch nur selten, gespielt.

Die beste Einsteigergitarre zu dem Preis. Dennoch ist vorher antesten angesagt!

Ab 199€ geht es los. Die Unterschiede sind nur in der Tonabnehmerbestückung, und Farben. Ansonsten sind alle Gitarren qualitativ sehr hochwertig.

http://www.thomann.de/de/search_dir.html?sid=1838389931b3ecb414f7c14370d06721&xsid=1838389931b3ecb414f7c14370d06721&sw=yamaha+pacifica&x=0&y=0

Speziell musst du seber entscheiden, welche dir gut gefällt. Das findest du heraus, indem du in einen Musikladen gehst, dort kannst du idR alle Gitarren probespielen.

Ich würde dir das untere Preissegment von Ibanez ans Herz legen, das sind schon recht ordentliche und bundreine E-Gitarren. Da kannst du für ein Einsteigerset mit Gitarre, Verstärker, Stimmgerät, entsprechenden Kabeln und Saiten mit 300€ rechnen.

Was ich dir auch empfehlen würde: Wenn du dir ganz sicher bist, dass du länger Gitarre spielen wirst, solltest du dir direkt ein sehr gutes Modell kaufen! Damit lernt man viel schneller und es macht auch viel mehr Spaß.

CuztomShopCH 25.08.2012, 10:26

Der letzte Absatz ist gut und trifft es voll. Wenn sich der Junge aber für 300€ eine Ibanez kauft (die wirklich schon relativ gut sind) dann reicht es aber nicht mal mehr für einen halbwegs annehmbaren Amp. Und diese Sets sind grausig. Aber der letzte Absatz ist absolut richtig.

Grüße

0

Lass dich von CustomChris bei youtube oder anderen Profis, die sich mit Gitarren und Amps auskennen beraten! Gehe danach in ein Musikgeschäft und spiel alles durch was du kannst und du merkst schnell wo es hingeht. ABER lass dich bitte nicht dort beraten. Dir wird irgendein Chinamist verkauft und ich finde hier die Stichworte wieder daneben die Epiphone als so gut anpreisen, dass sie sogar Profimusiker spielen. Totaler Quatsch. Nur weil die mal für Werbezwecke so ein Ding fürs Foto gehalten haben. Ein Jim Root oder Pete Wentz spielt niemals eine Squier, Metallica spielt nie LTD und ein Slash wird ganz sicher keine Epiphone spielen. Ich habe das Recht so zu reden, weil ich selber Custom Shop Gitarren habe und weiss was die können. Die kleine Gemeinde der CS-User wächst langsam und auch du wirst eines Tages dahinter kommen. Verfolge mal alle Videos von CustomChris bei youtube.

Der wird dich auch ehrlich beraten und wenn du mal das letzte Video von "BigGeorgeful" anschaust, dann wirst du merken, wie wichtig den Leuten seine Meinung ist.

Aber hier erstmal ein Link zum CustomChris:

Bitte nicht vorschnell viel Geld rauswerfen, das dir am Ende zum richtigen Instrument fehlt. Jeder der dir sagt Custom Shop ist Mist und das Geld nicht wert der hat keine Ahnung, hat sowas noch nie gespielt und ist einfach blass vor Neid weil er die Kohle nicht hat.

Ich hoffe das reicht erstmal.

Grüße

im niedrigen Preisbereicht ist die Yamaha Pacifica so ziemlich die beste Gitarre die du kriegen kannst. Kostet neu ~200€, gebraucht sparst du dabei halt nochmal.

Gehe in den nächsten Gitarrenladen und lasse dich dort beraten. Alles andere wäre Unfug.

Ich kann dir besonders Gitarren von Epiphone empfehlen, die sind so gut, dass auch viele Profimusiker mit ihnen spielen!

CuztomShopCH 25.08.2012, 10:24

Jeder darf seine Meinung haben, aber das ist doch wohl ein bisschen daneben.

Bye

0
andiyoung 25.08.2012, 12:53
@CuztomShopCH

Einem Anfänger, der eine Gitarre um die 300€ sucht eine Epiphone zu empfehlen, ist doch wohl alles andere als daneben. Ein besseres Preis-Leistungsverhältnis kriegt man in dem Preisbereich nicht. Die SG G400 für nichtma 250€ mit Mahagonikorpus... das Ding ist für den Preis der Hammer. Klar kriegt man bei einer 2.000€ Gitarre noch ein bisschen mehr geboten, aber ich persönlich würde niemals auf eine andere Gitarrenmarke umsteigen, weil ich mit den Epiphone-Modellen zu 1000% zufrieden bin. Gut, ich bin auch kein Profimusiker (der satz war vielleicht ein bisschen überzogen) und stehe nur ab und an mal an Wochenenden auf der Bühne, aber im direkten Vergleich sind es zwischen Epiphone und Gibson nur minimale ,geringfügige Unterschiede, die man zum Teil nicht als positiv oder negativ bewerten kann, sondern einfach als anders, und das ist einfach Geschmacksache. Ich finde gerade die SG von Epiphone ist für Anfänger sehr gut geeignet, und wenn man mal 600€ gespart hat, kann man sich mal eine Les Paul von Epi zulegen, die LPs von Epi sind nicht zu toppen, die sind einfach Hammer - unschlagbar!

0

unter 300 kenne ich keine gute tut mir leid. Aber die Jeff Waters Annihilation V in Rot oder Schwarz kostet 499 das ist recht billig

Schau mal hier.

Was willst du denn für Musik spielen? Hast du schonmal Klampfen angespielt?

Was möchtest Du wissen?