gute dünne Lammfell-Schabracke/Sattelunterlage/...

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Mit einem Pad, bzw anderen Sattelunterlagen kannst du die Lage des Sattels nur minimal verändern. Ich kann dir da sehr das "Christ Lammfell Sattelkissen Ultra Triple Plus" empfehlen, ist allerdings nicht wirklich kostengünstig. Dieses Lammfell- Sattelpad bietet sehr viel Freiheit im Bereich des Widerrists und hat einen großzügig geschnittenen Wirbelkanal. 3 Kammern mit Polsterung je Seite machen den Einsatz sehr variabel. Die Polster sind herausnehmbar und haben eine Stärke von ca. 15mm. (Du solltest wenn dann nur mit den vorderen und hinteren Kissen ausgleichen und die mittleren dauerhaft raus lassen, damit das Pferd in der Biegung nicht eingeschränkt wird.)

(Ein passender Sattel rutscht nicht! .... die Erklärung dazu hast du dir bereits in deiner eingenen Formulierung des Problems gegeben, dein Pferd hat aktuell zu wenig Muskulatur.)

(Wenn du Schwanger bist, kaufst du dir ja auch passende Klamotten in die dein Bauch geht. Oder quetscht du dich dann in deine normalen Klamotten bis das Kind da ist? ........ du ziehst dir ja auch keine scheuernden zu großen Schuhe an und wartest bis an deinen Füßen nur blutige Stellen und das rohe Fleisch ist, du würdest die Schuhe doch auch vorher ausziehen???? oder etwas nicht?.. Dein Pferd kann sich gegen den unpassenden Sattel nicht wehren und diesen einfach ausziehen. Aber du kannst dafür sorgen dass der Sattel passt.)

Auch wenn dass nicht das ist was du als Antwort haben möchtest, aber lass den Sattel lieber einmal mehr als zu wenig anpassen. (Wenn dein Pferd im Aufbau ist alle 3- 6 Monate kontrollieren lassen ob der Sattel richtig liegt.) Ein nicht passender und nicht gut sitzender Sattel kann mehr als nur Scheuerstellen verursachen. (Ich würde lieber einmal mehr polstern lassen oder einen passenden anschaffen als Folgeprobleme zu riskieren.)

(Einmal kurz dazu ich habe eine 3 1/2 jährige Stute die ich mir selbst ausbilde. Das Tier verändert sich körperlich ständig und mein bisheriger Sattel hat ca. 2 Monate gepasst, nun brauche ich einen neuen, da der alte Sattel einfach nicht mehr liegt und auch nicht mehr an das Pferd angepasst werden kann. - je schneller das Pferd an Muskulatur aufbaut und sich durch Wachstumsschübe her verändert, desto häufiger muss ich sehen dass ich einen passenden Sattel habe- also entweder einen neuen oder wenn möglich umpolstern. Klar ist sowas teuer, aber dem Pferd zu liebe nimmt man sowas als Besitzer doch eigentlich gerne auf sich....oder nicht?)

Lass doch einfach mal einen Sattler kommen und dich Beraten was man am besten machen kann, damit der Sattel passt. (Die Anfahrtskosten für einen Sattler sind mit 30-60€ doch noch im Rahmen).

Das von dir beschriebene "Problem" würde ich nicht mit empfindlichem Fell, nichtmal mit empfindlicher Haut in Verbindung bringen. Da hilft dir auch keine andere Satteldecke, Schabracke oder Pad. Sattelunterlagen waren ursprünglich nur als "Dekoration" und als "Schutz" des Sattelleders vor Schweiß gedacht.

An deiner Stelle würde ich mir das Geld für die Schabracke sparen, und entweder so lange aufs Reiten verzichten, bis das Pferd deiner Meinung gut bemuskelt ist, und dann einen Sattler kommen lassen, oder jetzt direkt einen Sattler holen. Ein Sattler sollte übrigens regelmäßig! vorbeikommen und den Sattel überprüfen. Nicht nur dann, wenn's drückt.

Ich würde mal bei Christ schauen, die haben finde ich die besten lammfellprodukte für pferde aber ob es eine ganz ganz dünne lammfellsatteldecke überhaupt gibt weiß ich nicht, Lammfell ist ja von Natur aus etwas dicker. Viel Glück

Such doch einfach im Internet auf irgendwelchen Pferdeseite und schau was dir gut gefällt und eine normale Schabracke verändert den Sattel eigentlich nicht aber schau doch mal zb nach einem Gelpad das reibt Vllt nicht so

babydoll5 04.02.2015, 23:09

es geht ja um eine lammfellschabracke

die sind ja meist recht dick und verändern den sattel dann ja

0
NanaHu 05.02.2015, 10:27
@babydoll5

Ob der Sattel mit einem Pad dann aber wirklich besser liegt ist fraglich, mit einem Pad kannst du nur minimal ausgleichen und wenn dann soolte das gezielt erfolgen. Besser ist immer ein gut passender Sattel, der macht bei einem fertig ausgewachsenen Pferd ein Pad absolut überflüssig. ;)

0

Hallo,

nein, der Sattel passt ganz bestimmt nicht, wenn er rutscht! Ds schließt sich logischer Weise aus. Dass der Haarbruch nicht flächendeckend, sondern nur an einigen Stellen auftritt, spricht ebenso dafür.

Du solltest ihn an den unbemuskelten (!) Rücken anpassen lassen, denn sonst wird das mit dem Muskelaufbau nichts. Muskeln, auf die punktueller Druck ausgeübt wird, wachsen nämlich nicht.

Wenn die Muskeln dann langsam wieder kommen, muss regelmäßig nachgebessert werden, damit sie sich weiter aufbauen können.

Gute Lammfellsatteldecken oder -pads gibt es von Mattes oder Grandeur. Ja, die sind schweineteuer. Aber wenn du nicht so viel Wert auf die Farbelegst und keinen ganz seltenen Sattel mit ausgefallenem Schnitt hast, kannst du auch mal in den jeweiligen Facebook-Gruppen schauen, da werden regelmäßig welche gebraucht verkauft, das ist dann schon wesentlich günstiger.

Wenn du eine Lammfellsatteldecke benutzt, musst du das deinem Sattler mitteilen, damit er die Polsterung entsprechend anpasst.

Grüße

babydoll5 05.02.2015, 17:49

der sattel ist angepasst und habe ihn kontrollieren lassen

0
JaneDoe18 06.02.2015, 11:24
@babydoll5

Dann solltest du eventuell noch einen zweiten Sattler zu Rate ziehen. Denn wie schon gesagt wurde, wenn sich das Rutschen des Sattels durch eine Unterlage überhaupt verhindern lässt, dann ist nur das "Symptom" bekämpft. Nicht aber die Ursache des Problems behoben. Und das ist eigentlich ganz einfach. Wenn Druckstellen entstehen, oder der Sattel rutscht, dann passt er schlicht und ergreifend nicht.

0

Besorge Dir bei Ebay eine ganz normale Lammfellsatteldecke. Dann bist Du sehr gut bedient.

Ich bin von den mattes schabracken total begeistert Kosten nur leider etwas

Was möchtest Du wissen?