Gute Bücher zum fortbilden?

6 Antworten

Hallo luhiwe19,

einfach lesen, was Dir in die Finger kommt. ;-)

Du hast jetzt nicht geschrieben, was Du schon alles gelesen hast und auch nicht, welches Niveau Du entsprechend bräuchtest.

Versteh' mich nicht falsch, aber Autoren wie Hawking oder Brian Greene sind toll... aber sie verwenden halt auch Fachausdrücke oder beziehen sich auf Physik, die so ganz ohne Vorkenntnisse schwer verdaulich ist. Auch in den populärwissenschaftlichen Beschreibungen gibt es Unterschiede, wie viel Vorwissen ein Autor braucht. Wählst Du die Bücher zu leicht ODER zu schwer, wird es Dich langweilen und langfristig von der Astronomie wegbringen.... und das wäre doch echt schade. Und da haben wir jetzt noch gar nicht darüber geredet, dass man auch den Stil eines Autoren mögen muss...

So. Mit dieser Vorrede: Schau mal in meine ältere Antwort hier

https://www.gutefrage.net/frage/wissenswerte-universums-buecher#answer-254146772

Das wären so meine Tipps, sowohl für Bücher als auch für YouTube.

Besonders an Herz legen würde ich Dir aus dieser Auswahl das alte "Unser Kosmos", weil das sehr viel Verständnis dafür weckt, was Astronomie eigentlich ist, wie sie arbeitet und was die Bedeutung wissenschaftlichen Vorgehens eigentlich ist. - Quasi die Basics für alles andere. Daneben den Blog von Florian Freistetter ("Astrodicticum Simplex") und Buch und YouTube-Kanal ("Urknall, Weltall und das Leben") von Josef Gaßner/Harald Lesch. Beides hält über die Aktualität und Vielseitigkeit das Interesse wach. Und die alten AlphaCentauri-Folgen von Lesch sind toll für einen fachlichen Überblick.

Der Rest ergibt sich von selber...

Grüße

2

vielen dank für die Antwort

0

Ja, kenne ich!

Fang doch einfach in der Stadtbücherei an. Vielleicht erst einmal mit "Lesen lernen", um zu erfahren, wie man Informationen aufnimmt, verarbeitet, behält und sie damit in Wissen verwandelt.

Einfach nur lesen bringt Dich ja nicht viel weiter; Du musst die Dinge auch leidlich verstehen.

Und natürlich helfen auch Besuche eines Planetariums, ein Tag der offenen Tür z. B. beim ESOC in Darmstadt, die Mitgliedschaft in einem Amateur-Astronomie-Verein etc.

Wenn es dir um Praxis geht, empfehle ich dir besonders jetzt das Kosmos-Himmelsjahr 2019 - dort sind alle Beobachtungsdaten, Konstellationen, Planeten, Monde, Uhrzeiten... zu finden.

Ansonsten lies alles, was dir in die Finger kommt. Das Internetz ist zumindest mir eine große Hilfe: hier findet man alles, Rohdaten, Erfahrungsaustausch, Bilder - schau mal bei der Nasa oder Esa rein, DLR ist auch gut. Ein Klassiker ist auch Hawking - eine kurze Geschichte der Zeit. Für amerikanische Populärwissenschaft habe ich nichts übrig - aber besonders ältere Sachbücher sind gut und sollten auf Flohmärkten, Antiquariaten oder in der Bücherei zu finden sein. Für Physik oder Chemie empfehle ich dir gesonderte Werke anzuschaffen, da man hier als Laie nicht viel versteht.

Und vergiss nicht: übermorgen fliegt New Horizons an Ultima Thule vorbei und in drei Wochen gibt es eine Mondfinsternis!

Was möchtest Du wissen?