Gute bücher für eine Buchvorstellung 10. Klasse?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Dieses Buch ich habe jetzt schon einige Male vorgeschlagen. Ich finde es einfach gut und es macht mir Angst, denn ich könnte mir die Realität wirklich vorstellen, wäre aber sehr traurig, wenn sie eintreten würde.

Die Scanner von Robert M. Sonntag (192 Seiten) Bei diesem Buch gibt einem die Zukunft zu bedenken. Wir schreiben das Jahr 2035. Es soll keine Bücher mehr geben. Alle Bücher sind in den Computer eingescannt. Essen kann man sich nicht mehr leisten, es gibt nur noch Aromen. Z.B. Fischsuppe= Wasser mit Fischaroma, Kaffee= Wasser und eine Kaffeetablette usw. Jeder trägt eine Art Brille und filmt und unterhält sich überwiegend nur noch damit. Wohnungen und Freunde bzw. Freundin werden dir zugewiesen durch z.B. Finanz und Wissenscheck. Wenn man das
Buch liest, muss man über die Zukunft nachdenken, ob es wirklich mal soweit kommt.

Evtl. Diskussionspunkte in der Klasse: - Pro Contra Buch – 
E- Reader/ PC - Wird unsere Gesellschaft so weit gehen, das es nur noch künstliches Essen gibt? - drei Klassen Gesellschaft? - Demokratie oder Diktatur?

- Todesbrut, von Klaus Peter Wolf
Klappentext: Eine Fähre irrt über die Nordsee und darf nirgendwo anlegen. An Bord befindet sich eine tödliche Gefahr. Sie könnte von jedem ausgehen.
Auf einer beliebten Urlaubsinsel formiert sich eine Bürgerwehr: Kein Neuankömmling soll die Insel mehr betreten. Dabei ist die Bedrohung schon längst dort.
Die Bundeswehr riegelt eine Kleinstadt an der Küste ab. Niemand darf mehr ins Sperrgebiet. Und niemand darf mehr hinaus. Aber ob das noch etwas nützt?
Es geschieht etwas völlig Unberechenbares, das jegliche Gesellschaftsordnung außer Kraft setzt. Wann kommt es zu uns?
Hat alledings über 400 Seiten.
http://www.krimi-couch.de/krimis/klaus-peter-wolf-todesbrut.html

Hallo,

wie wäre es mit etwas von Philip K. Dick? Er gilt als einer der bedeutendsten Science-Fiction-Autoren.

"Träumen Androiden von elektrischen Schafen?" bzw. "Do Androids Dream of Electric Sheep?" ist ein spannendes Buch, dass eines der Hauptthemen Dicks behandelt; Was macht den Menschen zum Menschen?

Dick war kein großer literarischer Stilist. In seinen amphetaminbeflügelten Marathonsitzungen tippe er oft mit deutlich erkennbarer Hast. Aber sein Stil ist dennoch leicht verständlich und publikumsnah.

Dicks Welten sind dystopisch und seine Figuren sind keine Helden.

Als Vorlage für den Film "Blade Runner" ist das Buch auch unter diesem Namen erschienen.

Mit nur rund 250 Seiten ist es auch nicht übermässig lang.

https://de.wikipedia.org/wiki/Tr%C3%A4umen_Androiden_von_elektrischen_Schafen%3F


Sind zwar ein paar Seiten mehr, aber es ist ein sehr gutes spannendes Buch, "Studie in scharlachrot" von Sir Arthur Conan Doyle. Das habe ich damals vorgetragen, ist ein echter Klassiker 

Obwohl "Das kalte Herz" von Wilhelm Hauff kann ich auch nur empfehlen es ist mehr als spannend und wunderschön geschrieben 

Ich weiß nicht mehr, wie viele Seiten Corpus Delicti hatte, aber ich finde, dass es ein sehr interessantes Buch ist. Ich hatte es zwar "erst" im Abitur, aber naja.

Für die 10. Klasse könnte ich auch "Der Besuch der alten Dame" empfehlen.

Grenz das doch mal etwas ein. Habt ihr irgendeine Vorgabe? Was interessiert dich denn?

wenn du nen bisschen streberhaft und gebildet aussehen willst vielleicht Goethes "Faust", das ist zwar langweilig, es liest sich aber kleicht aufgrund der Reime und ist kurz. :D

Das ist nicht langweilig, das ist voll lustig und mit vielen Spitzen drin, das Problem ist wohl eher die Lesekompetenz der Schüler heutzutage. Es ist halt nicht so direkt (bzw. platt) geschrieben wie so einiges an moderner Literatur.

0
@kleinefrechemau

ok ich werde es anders ausdrücken: fesselnd ist relativ, uhnd das Buch ist für viele lesefernere Leser eher unattraktiv, ABER immernoch das beste Buch das ich in der Schule je laß.

0

Pixi-Buch \(^-^)/
Aber jetzt mal ernsthaft, ich keine kein gutes Buch, das unter 200 Seiten hat. Ausser du meinst ein Buch mit lauter Kurzgeschichten, dir unter 200 Seiten sind, aber da hat das Buch trotzdem mehr.

- Die Einbahnstraße

- Tschick

Was möchtest Du wissen?