Gute Berufe/Studiengänge in dem Bereich "Sprachen"

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Geh mal weg von dem was du vom Hörensagen weißt. BWLer sind nicht unbedingt gefragt und Sprachwissenschaftler sind nicht per se arbeitslos, obwohl man mit diesem Vorurteil als Geisteswissenschaftler jeden Tag zu kämpfen hat. Da ich Fragen dieser Art ungefähr jeden zweiten Tag beantworte, werde ich dir nur eine Reihe von links posten die zu deiner Frage und dem Thema passen. wenn danach immer noch Fragen sind, helf ich dir gerne weiter.

Hier ist ne Liste alternativer Studiengänge zum thema Sprache: http://www.zeit.de/studium/hochschule/2012-01/studiengaenge-sprache

0
@Mandava

Und falls du es noch nicht kennen solltest: Die beste Seite um Studiengänge und Hochschulen zu finden: hochschulkompass.de

0
@Mandava

Oh, ich danke dir dir sehr, für diese umfangreiche Antwort!!!! :) Hast mir damit geholfen.

0

Studium: Allgemeine und vergleichende Sprachwissenschaften, Germanistik, Romanistik, Anglistik, Amerikanistik, Latein, Altgriechisch, Neugriechisch, Nordistik, Slavistik, finno-ugrischen Sprachen, Indologie, Sinologie, Arabistik, Judaistik, Orientalistik, Japanologie, Islamwissenschaften, Lehrer/Studienrat für alle Schulstufen und Fremdsprachen, Wirtschaftsjapanologie, Wirtschaftssinologie, Wirtschafts-Arabistik, Übersetzer, Dolmetscher, Regionalwissenschaftler (für alle möglichen Weltregionen), Archäologe (vor allem alte Sprachen!), Altertumswissenschaften, Deutsch für Ausländer, Allgemeine Linguistik, spezielle Linguistik(en), Computerlinguistik, Technikübersetzer, Wirtschaftsübersetzer.

Schulische Ausbildungen: Logopäde, Fremdsprachensekretär, Übersetzer, Dolmetscher.

....um nur so einige Beispiele zu nennen!

Fremdsprachenkorrespondent, Europa-Sekretär, Byzantistik, Koreanistik, Balkanistik, Lateinamerikanistik, Vietnamistik, Südostasienwissenschaften, Stimm- und Sprechlehrer, Osteuropawissenschaften, Thai-Wissenschaft, Literaturwissenschaften (in allen Sprachen), Dramaturgie

0

Bloss nicht abbrechen! Studier zu Ende falls du schon über das 1. Semester hinaus bist !! du kannst Sprachen immr noch lernen. Nebenher oder später.Vielleicht kannst du die Fachhrichtung in den Tourismus wechseln, aber bloß nicht abbrechen. BWL ist sehr gefragt am Arbeitsmarkt. mit Sprachen verdienst du viel viel weniger!!!! Es sei denn Du kannst gut Chinesisch! Gruß G.

Ich bin grad im 2. Semester. Ich weis ja, dass BWL sehr gefragt ist und deswegen habe ich mich dafür entschieden. Bin aber bis jetzt in den meisten Fächer durchgefallen, einfach weil es mir gar keinen Spaß macht und die Motivation dafür zulernen, nicht so groß ist. Ich kann einfach keinen Sinn hinter BWL sehen. Und schon alleine die Vorstellung, diese ganzen Fächer, in denen ich durchgefallen bin, nochmal zu lernen...davor graut es mich echt. lol ...

0

Du kannst auch Sprachen (Tipp: Exotensprachen!!) auf Lehramt studieren. Da kannst du jüngeren Menschen deine Freude an den Sprachen weiter vermitteln.

Dolmetscher, Übersetzer, (beides schlechte Jobs)

Lehrer,

Bereich Tourismus

Fremdsprachenkorrespondent, Europasekretär (oder wie das genau heitß???)

Lehramt (Französisch, Englisch usw....) werde aber bitte ein guter Lehrer-kein A.... wie die meisten auf meiner alten Schule

Hehehe, ich glaube Lehramt liegt mir da weniger...hahaha, meine waren zum Glück nicht alle solche A...´s :p

0

Was möchtest Du wissen?