Gute Argumente, warum Jungs auch mit Puppen spielen sollten?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Jede Menge Argumente dafür......hätten mehr Männer mit Puppen gespielt.....hätten sie heute wohl auch mehr Gespür, Feingefühl Einfühlungsvermögen usw. usw. Starke Geschlechter sind die die auch weibliche Züge haben. Bin Oma eines 8monate alten Jungen und, der darf mit Puppen spielen wenn er soweit ist.

Es gibt kein Argument dagegen, das auch nur halbwegs stichhaltig wäre...

Mein Langer hatte vor 15 Jahren auch eine Puppe und einen Puppenbuggy. Damit ist er immer ganz stolz losgezogen. Mein Neffe hat mit seiner Schwester immer mit den Barbiepuppen gespielt und mein Sohn dann gleich mit. Mein Kurzer hat einen Puppenbuggy mit Puppe, ein Kochcenter und 5767 Autos...... Kinder spielen gerne das nach, was sie erleben, egal ob Junge oder Mädchen. Diese Rollenspiele vertiefen das soziale Verständnis und sind überhaupt nicht bedenklich. Wenn also ein Junge eine Puppe haben möchte, ist das nicht weibisch, sondern völlig normal.

Meine Tochter spielt mit Autos, genauso wie mein Sohn mit Puppen spielt. Was soll daran schlecht sein? Die Kinder ahmen vieles nach, auch Vater-Mutter-Kind-spielen und der Papa kümmert sich doch auch um seine Kinder oder?

Also ich finde es völlig in Ordnung wenn ein Junge mit Puppen spielt, warum auch nicht. Mädchen spielen ja schließlich auch mit Autos. Im Berufsleben ist es ja auch nicht anders. Es gibt Frauen die werten Bus oder LKW Fahrer und es gibt Männer die werden Kosmetiker. Es gibt eigentlich nicht mehr viel was Typisch Frau und was Typisch Mann ist.

Ich habe gehört, Jungs, die früher mit Puppen spielten, sollen ganz tolle Väter später sein.

Gib mir ein gutes Argument dagegen, abgesehen von "das ist ein Junge". Mein Jüngster hatte eine eigene Puppe samt Puppenwagen und trotzdem fehlt ihm heute (mit 14 Jahren) nichts. Für Puppen interessiert er sich immer noch, aber für die lebenden (blonden)!

Das ist doch ein gutes Argument!!! Danke!

0

Gutes Argument wäre auch - es bringt ihm Spaß und man muß das Kind ja nicht unnötig einschränken.

wie wäre es wenn du ihn einfach daran erinnerst daß auch euer sohn einmal papa werde möchte????????????wie kann MANN nur so engstirnig sein,meine jungs habe auch mit puppen gespielt und sind richtige jungs geworden.

Das einzige Problem, was ich hier sehe, hat Dein Mann. Frag ihn doch einfach mal direkt, welche Gedanken er dabei hat. Was macht ihm Angst, warum ist er besorgt? Scheint mir eher was damit zu tun zu haben, dass er sich in seiner eigenen Männlichkeit bedroht sieht ... so als Vater eines mit Puppen spielenden Jungen.

Was möchtest Du wissen?