Gute Argumente dass man nicht süchtig ist?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Das überzeugendste Argument wäre das Zocken einfach zu verringern oder eine zeitlang ganz einzustellen. Schon allein die Tatsache dass du jetzt wissen willst, wie du dich da am Besten rausreden kannst, ist ein Anzeichen dafür, dass es vielleicht doch nicht ganz normal ist. Ja und wenn du es für unproblematisch hältst werden dir sicher selbst Gründe einfallen, warum du so viele Stunden am Tag zocken musst

2-3 Wochen nicht zocken. 5-8 Stunden sind schon nen bisschen extrem.Argumente dagegen findest du nur schwer außer du bist Spieletester dann ist es ja dein Beruf. Sag du willst Spieletester werden und musst dafür üben. Denn Übung macht den Meister. Außerdem gibt es auch Wettkämpfe wo man Preisgelder gewinnen kann und du pflegst über deine Games deine sozialen Kontakte.

Wenn dir keine Argumente einfallen, solltest du deine Zockerei vielleicht wirklich ein bißchen runterfahren...

Wenn Du nicht süchtig bist, solltest Du die Argumente ja selbst haben.

Du kannst ja mal überlegen:

Hast Du noch persönlichen Kontakt zu Freunden?

Isst Du regelmäßig oder ziehst Du irgendwann zwischen durch Dir fast food rein?

Gehst du täglich nach draußen?

Kommst Du dazu - wenn Du Schüler bsit - Deine Hausaufgaben zu machen?

Hast Du in der Schule nachgelassen?

Hast Du noch andere Interessen als das Zocken?

Was sind schon 5-8 Stunden? Ganz normal für den unsportlichen Noch-Schüler.

Außerdem kannst du doch jeder Zeit damit aufhören oder? Also theoretisch - ich finde es schwachsinnig das zu beweisen das ist so wie "ich langweile mich um sonst nur damit ich recht habe"

kommt darauf an was du zockst aber bei vielen spielern (die zum beispiel ballerspiele spielen) verbessert sich die reagzionszeit und is besser wie drogen alkohol etc.

klar ne sucht ist nix worauf man stolz ist.

jedoch ist es so, dass jeder zweite jugendliche iwie süchtig ist... die meisten nach facebook .. nja und pc allgemein wohl ... also mach dir kein allzu großen kopf, solange es dich nicht im alltag einschränkt würd ich sagen, dass ist typisch teenie :D

Ich kann jederzeit damit aufhören, ich will nur nicht :D

Hm im Ernst,wird schwer. Das beste Argument wäre mal ein paar Tage Pause zu machen um es zu beweisen.

Ich bin nicht süchtig, ich beweise es dir: ich werde jetzt meinen Computer abstellen und ihn 2 Wochen nicht benutzen.

wenn du millionär bist,dann schadet es nicht und du bist nicht süchtig.

  • Mein PC ist der süchtige!
  • Ich kann aufhören
  • Ich habe keine Freunde was soll ich sonst machen

Was möchtest Du wissen?