Gute Ärzteserien?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Moin,

zu Thema "Grey's Anatomy" und "In aller Freundschaft" habe ich hier bereits eine recht umfangreiche Antwort geschrieben: https://www.gutefrage.net/frage/greys-anatomy-oder-in-aller-freundschaft--was-ist-realistischer

Um das wesentliche noch einmal aufzulisten: Jede Arztserie, ausnahmslos jede (!), zielt auf Einschaltquoten ab. Diese werden i.d.R. durch Spannung, Cliffhanger, plötzlichen Wendungen etc. erreicht. Dadurch verliert eine Serie Realitätsbezug. Wenn du wissen willst, wie der Klinikalltag aussieht, dann frag Leute, welche diesen leben, guck dir Dokumentationen an oder, um die beste Option zum Schluss zu nennen, mach ein Praktikum, FSJ oder was auch immer in einer Klinik. Nichts geht über eigene Erfahrungen.

Serien sind das, wofür sie erdacht sind: Unterhaltung. Auch fachlich näherungsweise (aber auch nicht immer!!!) korrekte Serien wie Dr. House und Emergency Room sind nicht geeignet, um sich ein Bild eines Berufes zu machen, den man höchstpersönlich für die kommenden etwa 40 Jahre ausüben wird. Am Ende musst du deine Entscheidung selbst ausbaden und du wärst sicher nicht die einzige Person, die sich ein falsches Bild von einem Beruf gemacht haben und nun mit der Wahl unglücklich sind. Hinsichtlich des Arztberufs habe ich durch frühere Berufstätigkeit und durch mein Medizinstudium bereits diverse von dieser Sorte kennengelernt.

Besonders bei Dr. House ist oft gut zu erkennen, dass die Aufrechterhaltung der Spannung auf massiven Behandlungsfehlern beruht; dies ist aber meist nur für Fachleute ersichtlich und in dem Moment auch sehr belustigend. Dabei werden z.B. simpelste Untersuchungen wie eine 08/15-Blutuntersuchung als DIE entscheidende diagnostische Maßnahme verkauft, wohingegen bereits andere, weitaus komplexere und speziellere Untersuchungen wie PET-Tomographien, MRT's, Lumbalpunktionen usw. bereits erfolgt sind. Ich selbst habe House auch geguckt, fand es als Serie nunmal spannend, habe aber bis dato wenig bis keine Parallelen zu meinem bisher erlebten Klinikalltag entdecken können.

So, konnte ich deine Frage (möglicherweise mit dem verlinkten Beitrag ebenso) soweit beantworten oder sind noch Fragen bei dir offen? In dem Fall frag natürlich gern weiter. Es ist mir im Grunde auch egal, ob diese Frage einen wahrheitsgemäßen Hintergrund hat oder nicht, denn jeder, der bestimmte Stichwörter googelt könnte auf diese Frage stoßen und sich dann hier informieren wollen. Und wenn ich dann mit meinem Beitrag den einen oder anderen unentschlossenen und schlecht informierten Interessenten erreichen kann, bin ich schon zufrieden.

Lieben Gruß ;)

Für das Studium bringen diese Serien gar nichts. Weder der dargestelle Klinikalltag noch die Untersuchungs- und Diagnose-Methoden die verwendet werden entsprechen unbedingt der Realität.

Wenn du sie trotzdem schauen willst, kann ich Dr. House und Emergency Room empfehlen. Die habe ich zumindest immer gerne gesehen.

Grey's Anatomy, man sieht viel beim operieren, Diagnosen werden erklärt und immer viel Spannung. Mein Favorit :) und ich wünsche dir viel Erfolg🤗

Hat er doch schon gesehen...

0

Er/Sie hat doch geschrieben "aber ich kenne die Serien nicht" bin davon ausgegangen dass dies auf Dr. House und Grey's Anatomy bezogen war.

0

Viele sagen, dass dor auch total quatsch erzählt wird.. deshalb kann man denen nicht 100% vertrauen/glauben.. Ansonsten gibt`s noch privat practice und wie schon gesagt Grey's Anatomy

"In aller Freundschaft" ist ganz gut. Immer Dienstags. Hier gibt es Krankheiten zu behandeln, die es auch in echt gibt.

T R O L L !!!

P.S.:
Im Sommer beginnt KEIN Studium
Für 's Medizin-Studium braucht man Abitur

Das wiederum stimmt auch nicht ganz... ;) Das mit dem Troll lasse ich mal stehen, mag sein, mir egal...

Allerdings: Diverse Unis in Deutschland starten mit dem ersten Fachsemester Medizin auch im Sommersemester, außerdem kann man auch ohne Abi Medizin studieren (allerdings ist der Weg dorthin deutlich steiniger als mit normalem Abi und dies machen auch eher wenige Unis mit...) ;)

Lieben Gruß :p

0
@garfield262

Das Sommersemester beginnt aber nicht im Sommer, sondern im Frühling!
Und der Fragesteller ist gerade in der 11. Klasse und will jetzt Fachabitur machen.

Also kein steiniger Weg und kein Medizin-Studium im Sommer,
sondern ein Troll der aus Langeweile hier lustige Fragen schreibt ;-)

1

Das Vorhaben des baldigen Medizin (!)-Studiums scheint mir zu Recht einen gewissen Intellekt vorauszusetzen.

Wie du DANN auf die - mit Verlaub - bescheuerte Idee kommen kannst, "zur Vorbereitung ein paar Ärzteserien", deren Niveaulosikeit allgemein bekannt ist, dir ansehen zu wollen (auf Anraten deiner Freunde), möge dein Geheimnis bleiben...

pk

Und bei deinen Freunden kommt auch noch der Osterhase? ^^

Jeder weiß doch, dass Filme und Fernsehen nicht viel mit der Realität zu tun haben.

Vorsicht, die Serien stecken voller fachlicher Fehler und entsprechen nie dem realen Alltag eines Arztes oder den wahren Zustand der / in den Kliniken. 

DAS ist nicht die Realität. Weder in Germany noch in den USA. 

ER und Dr. House sind aber ganz unterhaltsam....



Die Rettungsflieger auf ZDF_Neo 👍

Ich fand das "Alpha-Team" gut. Gibt es aber leider nicht mehr.

Du mußt ja ein Genie sein. Vor 2 monaten schriebst du das du seit 6 monaten dein fachabi machst und jetzt fängst du mit nem Medizinstudium an. Respekt *Ironie off*

Ich habe in Erinnerung es sollte was mit Mode sein....

3

Was möchtest Du wissen?