Gutachterkosten 2 Monate nach dem Unfall

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Aber wenn sie dies nicht hat? Schaue einfach in die Abrechnung und setzte ggf. die Versicherung auf den Topf, wenn sie diese Kosten vergessen hat. Viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

das Naheliegendste wäre aus meiner Sicht, morgen einmal die gegnerische Versicherung anzurufen und unter Angabe der Schadennummer nach der eventuellen Regulierung der Gutachterrechnung zu fragen.

Danach ergeben sich zwei Möglichkeiten:

  1. Die Rechnung wurde bezahlt: Dann den Schadensachbearbeiter um Kontaktaufnahme und Klärung mit dem Sachverständigen bitten. Parallel den Gutachter darüber informieren, wann die Rechnung lt. Versicherung bezahlt wurde.

  2. Die Rechnung wurde nicht bezahlt: Dann nachfragen, warum dies nicht geschehen ist. Möglich wäre ein Versehen ebenso wie, dass die Rechnung irrtümlich im Rahmen der Schadenregulierung an den Geschädigten (= an Dich) gezahlt wurde. Alles weitere ergibt sich dann...

Viele Grüße

Loroth

P.S.: Ohne vorherige Klärung - wie hier schon vorgeschlagen - einfach die Rechnung zu bezahlen, halte ich für ... sup-optimal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Energiefan01
07.09.2014, 16:45
einfach die Rechnung zu bezahlen, halte ich für ... sup-optimal.

..........oder meinst du suboptimal ?

0

Erst die Versicherung um Nachweis der Zahlung bitten und dem Gutachter zuschicken oder fristgerecht bezahlen, was man beauftragt hat :-)

G imager761

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

zahlen, Du hast ja den Auftrag erteilt. Und dann musst Du das mit deiner Versicherung klären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Gutachterkosten gehören zwar zu dem dir entstandenen Unfallschaden.

Bei dem geringen Schaden hätte die Versicherung keinen Gutachter eingeschaltet, damit war es wohl dein Vergnügen.

Ein normaler Kostenvoranschlag einer Fachwerkstatt hätte dir und der Versicherung wahrscheinlich ausgereicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fragyi
07.09.2014, 12:06

bei einem Schaden bis zu 1000 Euro handelt es sich um einen bagatellschaden und es reicht ein Kostenvoranschlag. darüber kann man ein Gutachten verlangen

0
Kommentar von Loroth
07.09.2014, 14:38
Bei dem geringen Schaden [...]

3000 € sind keine geringe Schadenhöhe. Und dass die Versicherung keinen Gutachter eingeschaltet hätte, ist eine reine Spekulation (außerdem ist es bei dieser Schadenhöhe nicht in der Entscheidungskompentenz der Versicherung, ob und welcher Gutachter beauftragt wird).

Darüber hinaus hat die gegnerische Versicherung das Gutachten überprüft und offensichtlich akzeptiert (s. Regulierung).

Warum nun den TO mit Mutmaßungen irritieren?

0

Was möchtest Du wissen?