Gutachten und Anwalt nach Unfall?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Selbst wenn du eine Rechtsschutzversicherung hast, solltest du dir grundsätzlich erst eine Deckungszusage holen.

Es gilt immer  die Schadensminderungspflicht.

Man kann auch nicht willkürlich einen Anwalt beauftragen, wenn die Rechtslage unumstritten ist.

Ein 20 Jahre altes Auto ist natürlich sehr schnell am "wirtschaftlichen Totalschaden"

Einem Anwalt ist das erst mal egal. Der bekommt sein Geld auf jeden Fall. Entweder von der Versicherung oder von dir

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ratstar
11.03.2016, 17:59

Rechtslage ist nicht umstritten. Ich saß nicht im Fahrzeug, sie ist mir reingefahren. Schuldeingeständnis bei der Polizei. Ist wirtschaftlicher Totalschaden, aber hoffe doch dass Erdgas usw. Den Restwert steigert

0
Kommentar von H2Onrw
15.03.2016, 20:03

Man kann auch nicht willkürlich einen Anwalt beauftragen, wenn die Rechtslage unumstritten ist.

das ist vollkommen falsch!

0

Auch wenn die Schuldfrage eindeutig ist, hast du dennoch das Recht einen Fachanwalt mit der weiteren Abwicklung auf Kosten der Gegenseite zu beauftragen. Dies beruht auf dem Grundsatz der Waffengleichheit, du wirst vermutlich kein ausgebildeter Jurist sein und die Versicherung des Gegners beschäftigt ausgebildete Juristen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein komischen Sachverhaltsdarstellung. Mal unabhängig von der Nachrüstung.

Auch sonst versteh ich einiges nicht. Du warst also bei einem Gutachter und hast jetzt noch ein Gerücht gehört (Versicherungen Preis drücken). Da kann ich dich erstmals beruhigen. Nimm dein Gutachten und reiche es bei der entsprechenden Versicherung ein. In den allermeisten Fällen wirst du da keine Probleme haben.

Interessant die Sache mit dem Anwalt. Der hat dich also "belabert" und wollte, dass du ihn gleich beauftragst? Interessant, wie kam denn der Kontakt zustande? Was mich noch viel mehr wundert, ist deine Frage nach dem, wer den Anwalt zahlt. Warum hast du den nicht gleich gefragt bzw. rufst ihn nicht kurz an?

PS: Wenn du kein KFZ Sachverständiger bist, dann würde ich mich an deiner Stelle mit Aussagen wie "evtl. Miserablen Gegengutachten. Du hast doch tatsächlich bei einem abweichenden Gutachten nicht die geringste Vorkenntnis zu entscheiden, welches "Gutachten nun miserabel" ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ratstar
11.03.2016, 18:09

Schade dass ich gerade wenig Zeit habe. Daher Antworten in Kurzfassung.

1. Gerücht aus Internet und von besagtem Anwalt.

2. Kontakt über Rechtsberater Automobilclub,  leider zu spät. Er sagt ihn Zahlt Gegner!

3. Miserabel wäre deutlich abweichend und niedriger als Erstgutachten.

PS: Deine Schreibweise birgt eine leichte Schärfe, die wahrscheinlich aus deiner Unwissenheit über nachgerüstete Erdgasfahrzeuge entspringt. Trotzdem danke für die schnellen Antworten,  wenn man sie so nennen will

0

Bitte erkläre nicht nur mir, interessanterweise, wie und bei Wem hast Du eine "Erdgasanlage" einbauen lassen....bei welchem Fahrzeug????

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ratstar
11.03.2016, 17:54

Noch ein ungläubiger der die Existenz von Nachgerüsteten Erdgasfahrzeugen abstreitet? In einer Fachwerkstatt!

0

Was möchtest Du wissen?