Gut bezahlter Job Mit Realabschluss

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ein gut bezahlter Job ist nicht allein vom Schulabschluss abhängig! Ausbildungsberufe gibt es viele, aber bei keinem verdienst du nach der Ausbildung sofort das große Geld. Die meisten fangen zwischen 1800 - 2500 Euro Brutto an. Um mehr zu verdienen, muss man Erfahrungen sammeln, Engagement zeigen und sich weiterbilden.

Hier einige Berufe, die deinen Anforderungen entsprechen sollten und gute Weiterbildungsmöglichkeiten haben:

  • Bankkauffrau
  • Immobilienkauffrau
  • Kauffrau für Versicherungen und Finanzen
  • IT-System-Kauffrau
  • Informatikkauffrau
  • Automobilkauffrau
  • Kauffrau im Groß- und Außenhandel
  • Industriekauffrau
  • Kauffrau für Tourismus und Freizeit
  • Luftverkehrskauffrau
  • Hotelkauffrau
  • Servicekauffrau im Luftverkehr
  • Veranstaltungskauffrau

Bei keiner dieser Berufe ist ein bestimmter Schulabschluss vorausgesetzt, allerdings gibt es Berufe, wo die Unternehmen überwiegend Fachabitur/Abitur verlangen, z. B. bei der Industriekauffrau. Es gibt aber auch ein paar Unternehmen, denen ein guter Realabschluss reicht. Während der Ausbildung verdienst du in diesen Ausbildungsberufen auch relativ gut.

Du könntest auch eine Ausbildung zur Bürokauffrau oder Kauffrau für Bürokommunikation machen. Ob man dort viel Kundenkontakt hat, hängt vom Unternehmen ab. Allerdings werden diese Berufe meist als "Sekretär" bezeichnet, man macht eben überwiegend die alltägliche Büroarbeit. Nach der Ausbildung hat man aber trotzdem die Chance, z. B. eine Weiterbildung zum Betriebswirt mit dem Schwerpunkt Marketing oder Außenhandel zu machen. Für solche Weiterbildungen wird in der Regel nur eine abgeschlossene kaufmännische Ausbildung verlangt. Den Schwerpunkt legt man sich dann selbst fest.

Viel Kundenkontakt hat man auch bei den Berufen im öffentlichen Dienst, z. B. Verwaltungsfachangestellte, Fachangestellte für Bürokommunikation oder Sozialversicherungsfachangestellte. Allerdings kann man hier nicht erwarten, sooo viel Geld zu verdienen. Außerdem hat man in diesen Berufen viel mit Gesetzen, Beamtenrecht, Verwaltungsrecht, usw. zu tun. Dafür sind die Berufe relativ sicher und man hat die Möglichkeit, in die Beamtenlaufbahn einzusteigen! Aber auch diese Ausbildungen bieten die Möglichkeit, eine Weiterbildung zum Betriebswirt oder Fachwirt zu machen.

Mit so einer Weiterbildung erwirbst du auch die allgemeine Hochschulzugangsberichtung für beruflich Qualifizierte! Man kann nach der Ausbildung auch sein Fachabitur oder Abitur in Voll- oder Teilzeit nachholen und studieren.

Es gibt also genug Möglichkeiten! Die Ausbildung ist nur der erste Schritt ins Berufsleben! Was du daraus machst, ist deine Sache! Aber um etwas mehr Geld zu verdienen als der Durchschnittsverdiener, muss man schon mehr tun als nur eine Ausbildung zu absolvieren ;)

Sozialversicherungsfachangestellter

was kannst Du denn? Optikerin?

Versicherungskauffrau, Bankkauffrau

Was möchtest Du wissen?