Guppybabies und Blaue Antennenwelse?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, weder Ancistrus noch Panzerwelse fressen Guppybabies. Diese schwimmer ohnehin eher oberflächenorientiert und sind somit keine Beute für Bodenfische.

Aber wie du schon richtig erkannt hast, die Ancistrus werden viel zu groß für ein 54 l AQ, und sie wachsen recht schnell.

Heii nein keiner der beiden frisst dir die kleinen ;-))aber wie die andern alle scho gesagt haben die antennen welse brauchen ein grösseres aq;-)) und hast du für sie min. Eine wurzel (brauchen sie unbedingt für verdauung)und viele versteckmöglichkeiten ? Und was hast du sonst noch für Fische drin? Lg rosi viel Spass noch

Du weißt aber schon, dass Antennenwelse recht groß werden und ein 54-Liter-Becken damit zu klein ist? Ebenso mit Panzerwelsen - die brauchen mindestens eine Gruppe von 6-10 Tieren, damit sie sich wohl fühlen.

Schon klar! Wenn sie zu groß werden kommen sie in ein größeres Becken ich wollte das nur mit Guppybabies wissen... Weis du das?!

0

Sprudler fürs Aquarium

Tach,

ich hab ein 54l aquarium mit 10 keilfleckbarben, 5 phantombarben und 3 schwertträgern und 3 antennenwelse + nachwuchs

ich habe auch zwei pflanzen, jedoch stirbt die eine so vor sich in seit dem ich sie gestutzt hab (vllt mein fehler). etz wollte ich ma fragen, ob ich den sprudler von meinem vater benutzen kann. er is nich besonders groß, also dachte ich, dass ich ihn für mein klieines becken nutzen kann. Ich habe jedoch bedenken das sprudler + 1 pflanze (ka wie die heißt) nicht zu viel O2 gibt

Bitte um Hilfe

Lukas

...zur Frage

Was ist das besondere an einem Malawi-Becken? Macht es mehr arbeit als ein normales oder nicht?

Hey:)

Ich wollte mal wissen, was das besondere an einem Malawi-Becken (AQUARIUM) ist, Was muss man dabei beachten?? Ich besitze seit gut zwei Jahren ein 54l Aquarium mit Guppys, Mollys, Neons, Garnelen und Panzerwelsen. Ist ein Malawi-Becken aufwändiger/teurer als ein "normales" Süßwasser Aquarium?? Danke im vorraus, mfG Samira.

...zur Frage

Besatz für ein 54l Becken ok? Antennenwelse w/m 15-20 guppys 4AS 3 zwergkrallenfrösche :)

Ist das ok oder zu viel ?

...zur Frage

Becken überfüllt?

Hallo

Ich habe: 8 Neonsalmler 6 Guppys und 5 Panda-Panzerwelse. Ist das Becken überfüllt oder kann ich noch 1 oder am besten 2 Antennenwelse reintun? LG

...zur Frage

Chinesische Feuerbauchmolche mit Guppys,Panzerwelsen,Garnelen zusammen halten?

Hallo,

ist die Haltung von Feuerbauchmolchen mit diesen Tieren in einem 60 Liter Becken möglich?Es sind 2 Panzerwelse,4 Garnelen und 10 Guppys möglich?

...zur Frage

Aquarium Überbestz = Mein Problem?

Hallo, ich habe von einem sehr guten Freund das Aquarium übernommen. Da er Probleme mit seinen Eltern hat und denen das Risiko zu groß ist, dass da doch mal was ausläuft. Nun steht das Becken bei mir und er hängt hier regelmäßig bei seinen Fischen rum.

Nun ja für mich ist es mein zweites Aquarium. ich habe seit 3 Jahren ein 54L Becken mit einem Kampffisch (mehr nicht).

Bei seinem Becken handelt es sich um ein 112L Becken mit Tetra Außenfilter. Ich habe sein Becken nun 2 Monate und es verdreckt so schnell, theoretisch müsste ich 4 mal die Woche einen Wasserwechsel machen.

Ich glaube es liegt an einem krassen Überbesatz: 10 Metallpanzerwelse, 27 Neonsalmler, 3 Mosaikfadenfische, 4 Antennenwelse (2 Albinos(8cm,7cm), 2 braune(14cm,10cm)) und 8 Apfelschnecken.

Die Mosaikfadenfische halte ich in 112L schon für sehr sehr grenzwertig und die 4 Antennenwelse vertragen sich zwar, aber machen halt Dreck wie sonst was und auf Sand sieht man das natürlich noch mehr).

Dazu hätte ich ein paar Fragen an alle Aquariumsbesitzer.

  1. Findet ihr den Besatz auch deutlich zu groß? Das Becken Bieter zwar viele Pflanzen, Verstecke etc. und es wirkt garnicht so viel, aber der Dreck ist trotzdem vorhanden.
  2. Ich weiß, 54L ist für Antennenwelse sehr grenzwertig und eigentlich wollen die ihre 80cm Kantenlänger, aber meint ihr, ich kann um den Dreck zu reduzieren die zwei Albinos einfach zu meinem Kampffisch setzen? Sonst ist da nichts weiter im Becken und ich weiß, dass mein knapp 3 Jahre alter Kampffisch sich davon nicht stören lässt. Er lebte mal zur Überbrückung einige Monate mit jungen Panda-Panzerwelsen und das war ihm sowas von egal. ^^
  3. Habt ihr sonst noch eine Idee was ich machen könnte um den Dreck zu reduzieren? Ich machte 1-mal die Woche einen Wasserwechsel und füttere 2-mal die Woche (1 mal 1 Futtertablette für Welse und Flockenfutter und einmal mit Mückenlarven oder lebenden Larven).

Ein größeres Aquarium ist für mich keine Option, da ich dafür weder das Geld noch den Platz habe. Und das Abgeben der Fische ist so eine Sache, da er doch an den Welsen und an den Fadenfischen ziemlich hängt.

Liebe Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?