Warum schwimmt der Guppy nur an der Oberfläche?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo lia1212,

wie groß ist denn das Becken?

Bei dem Besatz, den Du da auf einmal eingesetzt hast, wird Dein Filter aber jede Menge zu tun haben, dass er nicht überfordert ist! Da glaube ich eher, liegt der "Hase im Pfeffer"!

Wir haben den Nitrit Wert überprüft. Er passt.

Was heißt das? Wasserwerte drücken sich immer in Zahlen aus!

Es ist natürlich auch so, dass es immer die schwächeren zuerst trifft, es kann also leicht sein, dass weiter nachfolgen!

Behalte die Wasserwerte im Auge, um im Falle eines Falles sofort mit großzügigen (50-75%) Teilwasserwechsel etwas dagegen unternommen werden kann!

Hat der Guppy vielleicht eine Krankheit,sollen wir warten oder....?

Eine Krankheit wird er wohl nicht haben, sondern wie bereits oben erwähnt, ist er schon geschädigt, denn so einen massiven Besatz bringt man niemals auf einmal ein, sondern immer nach und nach, damit auch die Bakterien im Filter und im Bodengrund mithalten können!

MfG

norina

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lia1212
24.12.2015, 13:39

Das becken umfasst 125l. Danke schonmal☺

0

Becken ist echt zu klein
Fand der Fisch echt welche Backterien an sich hätte würde er gegen die Strömung schwimmen oder sich an irgendetwas abreiben Stein oder Sand oder Pflanze !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leg ihn in ein kleines Quarantäne Becken um. Denkt dran das auch das eine pumpe usw braucht. Beobachte ihn und wenn sich in einer Woche nichts getan hat und er nich tot ist, scheint der nur psychisch nicht ganz auf dem Damm zu sein. Vielleicht will er auch bereit sein, wenns Futter gibt :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kannn viele Gründe haben aber die meisten Guppys sind überzüchtet und leben nicht mal ein Jahr

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?