Gugumo - gehorcht Ihr immer Anordnungen, wenn Eure eigenen Instinkte, die Lebensklugheit, das Gewissen oder das Weltwissen dagegensprechen?

19 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Als Kind und Jugendlicher habe ich mich meistens an die Empfehlungen der damaligen Autoritäten gehalten. Als dann aber die prognostizierte neue Eiszeit nicht kam, das Waldsterben ausfiel, die Gelbe Gefahr sich selbst zähmte, die Gastarbeiter keine Gäste waren und dem Volk mehr Kosten als Nutzen brachten u.s.w. da wurde ich doch langsam kritischer. Ein besonders krasses Beispiel ist heute der Klimawandel, für mich eine Klimaerholung, und das CO2-Bashing.

Der Treibhauseffekt auf dem Mars beträgt nach aktuellen Angaben der NASA gerade einmal ~0,2°C. Siehe

https://nssdc.gsfc.nasa.gov/planetary/factsheet/marsfact.html

Black-body temperature (K) 209.8
Average temperature: ~210 K

Die NASA gibt den Treibhauseffekt immer als durchschnittliche Temperatur – Schwarzkörpertemperatur an. Auch z.B. hier

https://nssdc.gsfc.nasa.gov/planetary/factsheet/mercuryfact.html

https://nssdc.gsfc.nasa.gov/planetary/factsheet/venusfact.html

https://nssdc.gsfc.nasa.gov/planetary/factsheet/earthfact.html

Die Marsoberfläche ist kälter als die Erde, wodurch der IR-Strahlungsanteil mit dem CO2 wechselwirken kann, dort größer ist als auf der Erde. Die Marsatmosphäre ist kälter, wodurch ein CO2-Molekül leichter durch Strahlung angeregt werden kann, weil es seltener bereits durch Wärmebewegungen angeregt ist. Die Marsatmosphäre ist dünner, wodurch ein angeregtes CO2-Molekül seine Energie seltener durch Stoß mit anderen Gasmolekülen abgibt, sondern häufiger durch Strahlung nach unten und die Oberfläche des Planeten aufheizt.

Und trotz der dünnen Marsatmosphäre enthält eine Atmosphärensäule auf dem Mars die 26-fache CO2 Menge (2300-fache Konzentration) wie auf der Erde. Und bei allem hat der Mars einen Treibhauseffekt von läppischen 0,2°C?!

Ich rechne mal vor, wie man die CO2-Menge herausfindet, die die Wärmestrahlung vom Boden des Planten bis ins All passieren muss:

Die Masse einer Atmosphäre pro m² beträgt Druck/Beschleunigungskonstante, hier für die Marsatmosphäre mm

mm = 6,36E2Pa / 3,69 m/s² = 172,4 kg/m²

Um dies in Mol/m² umzurechnen, muss zunächst die mittlere Molmasse der Gasmolekeln berechnet werden. Im Fall der Marsatmosphäre liegen vor: CO2, Molmasse 44,01E-3 und Konzentration 0,96, N2, Molmasse 28,01E-3 und Konzentration 0,02, sowie Ar, Molmasse 39,95E-3 und Konzentration 0,02. Dadurch ergibt sich eine durchschnittliche Molmasse der Gaspartikel von

0,96 * 44,01E-3 + 0,02 * 28,01E-3 + 0,02 * 39,95E-3 = 0,04361kg/Mol

Dies entspricht

172,4kg/m²/ 0,04361kg/Mol = 3,953E3 Mol/m²

Die CO2-Konzentration beträgt 0,96, d.h. über 1m² Marsoberfläche befindet sich eine CO2-Säule von 3,80E3 Mol/m².

Die Masse me der irdischen Atmosphäre pro m² beträgt

me = 1,01325E5Pa / 9,81 m/s² = 10329 kg/m²

Um dies in Mol/m² umzurechnen, muss zunächst die mittlere Molmasse der Gasmolekeln berechnet werden. Im Fall der Erdatmosphäre liegen vor: N2, Molmasse 28,01E-3 und Konzentration 0,7808, O2 Molmasse 31,998E-3 und Konzentration 0,2095, Ar Molmasse 39,95E-3 und Konzentration 0,0093, CO2 Molmasse 44,01 und Konzentration 0,0004.

0,7808*28,01E-3 + 0,2095*31,998 + 0,0093*39,95E-3 + 0,0004*44,01E-3 =

28,96E-3 kg/Mol

Dies entspricht

10329kg/m²/ 0,02896kg/Mol = 3,5663E5 Mol/m²

Die CO2-Konzentration beträgt 410ppm, d.h. über 1m² Erdoberfläche befindet sich eine CO2-Säule von 146 Mol/m².

Wie der Treibhausgaseffekt funktionieren sollte, wird hier vom Mainstream gut erklärt:

https://www.daserste.de/information/nachrichten-wetter/wetter/videos/wie-funktioniert-der-treibhauseffekt-100.html

Es gibt aber auch echte Experten, die den theoretischen Hintergrund der Treibhausgas-Hypothese widerlegt haben. Siehe z.B.

https://docplayer.org/176694114-Fig-7-the-earth-s-annual-global-mean-energy-budget-units-are-w-m-2-von-j-t-kiehl-und.html

Der Autor ist der Physiker, Geograph und vor allem Klimatologe Prof. Dr. Werner Kirstein. Er war Universitätsprofessor an der Universität Leipzig für Geoinformatik, Fernerkundung und Klimageographie. Sein Studium der Physik und Geographie an der Universität Würzburg schloss er 1977 mit dem Staatsexamen ab und seiner Arbeit „Der Einfluss des solaren Aktivitätszyklus auf rezente Klimaschwankungen im Rahmen der Theoretischen Thermodynamik“. 1981 erlangte er an der Uni Würzburg seine Promotion mit seiner Arbeit über „Häufigkeiten von Korrelationen zwischen Sonnenaktivität und Klimaelementen“ und 1991 seine Habilitation mit seiner Arbeit über „Geographische Verteilungsmuster der rezenten Klimavariabilität – Aspekte zur Klimageographie der Nordhemisphäre mit multivariater Methodik“. Der Autor wollte zwar anonym bleiben, aber durch einen Fehler von Amazon konnte ich ihn ausfindig machen. Es gibt möglicherweise einen Coautor, dessen Namen ich nicht ausfindig machen konnte.

Der Autor behauptet, dass CO2 keine Klimaaktivität habe. Und diese Behauptung ist richtig, wie uns die aktuellen Messungen vom Mars beweisen.

Dagegen glauben die Experten denen die Politik vertraut allen Ernstes, das CO2-Molekül wäre gebogen wie das H2O-Molekül.

https://youtu.be/FVQjCLdnk3k?t=660

Mit diesen Wissenslücken würde ein Student 8-kantig aus jeder Bachelor-Prüfung fliegen.

Wann nimmt die Politik endlich die Fakten zu Kenntnis und hört auf echte Experten und echte Wissenschaft? Oder sind die Banken schon wieder derart am Ende wie 2008, dass wir sie retten müssen indem funktionierende Technik verschrottet wird, koste es was es wolle?

Vielen Dank für deine ausführliche Antwort, die klar zum Ausdruck bringt, wie groß die Diskrepanz zwischen offiziellem Narrativ und dem wissenschaftlichen Nachweis durch real deduzierbare zugrundeliegende Fakten sein kann bzw. lt. den dargelegten komplexen Berechnungen auch ist. Immerhin stelle ich mir vor, dass Wissenschaftler wie der zitierte Prof. Dr. Werner Kirstein nichts dem Zufall überlassen, wenn es sich um Überprüfbarkeit dreht!

Anordnungen und offiziell aufrechterhaltene Positionen zu hinterfragen, ist anstrengend, aber wichtig, besonders, wenn sie schon dabei sind, durchgesetzt zu werden.

Möge deine Sichtweise sich im Sinne der Natur durchsetzen, aber ich befürchte, da ist bereits die nächste Eskalationsstufe des Aberwitzes durch Geoengineering im Anmarsch. Danke nochmal und viele Grüße!

3

Einen wunderschönen guten Abend, liebe Spielwiesen, und für alle, die noch online sind oder morgen wieder sein werden!

So weise sind Ältere nicht automatisch!

Bämm, das hat gesessen! Der Zaunpfahl für alle altersmüden, altersschwachen und altersstarrsinnigen Zeitgenossen wie etwa mich.

Aber Ernst beiseite! Wir beide dürften vielleicht ganz ähnliche Erfahrungen vor einem ähnlichen Hintergrund gemacht haben. Zumindest dürften wir beide im Lauf der Jahre auch nicht nur alt, sondern auch ein bisschen erfahren und ruhig geworden sein. Aber mein Drang, nicht alles zumindest unkommentiert zu lassen, was mir vor die Nase gesetzt wird und meine grundsätzliche Leidenschaft wider den Stachel zu löcken, machen mich zu einem unterhaltsamen und mehr als einmal auch nervigen Zeitgenossen.

Das zieht sich seit meiner Jugend durch mein Leben und ich habe mehr als einmal eher meinem Instinkt und meinem Impetus vertraut als dem, was "die Vernunft" ratsam scheinen ließ. Und in der Rückschau war das nicht einmal so schlimm, weil ich dadurch viel kennengelernt und erfahren habe, was mir sonst vielleicht verschlossen geblieben wäre.

Nein, gehorsam war ich seit meine Pubertät nicht mehr, aber ich habe gelernt, Regeln zu akzeptieren, deren Sinn ich einsehe, auch wenn mir nicht alle Details davon gefallen. Aber zur Bundeswehr bin ich beispielsweise nicht gegangen, um Regeln und Befehlen aus dem Weg zu gehen, die ich damals nicht für sinnvoll hielt. Mir hätte es nichts ausgemacht, im Dreck zu liegen, zu hungern, zu frieren und mit nassen Socken durch die Pampa zu marschieren, aber ich wollte mir im Zweifelsfall nicht befehlen lassen, auf andere Menschen zu schießen.

Mit schien es sinnvoller, Hintern auszuwischen und dafür habe ich mich auch in einen Dienstplan eingefügt.

Ich halte Regeln für wichtig, weil sie eben das Leben in gewissen Bereichen regeln und ein Zusammenleben geschmeidiger machen, aber Regeln um der Regeln willen finde ich auch heute nicht gut. Nein, ich blinke nicht, wenn ich morgens um drei Uhr einen Kreisverkehr verlasse, aber ich lasse auch mein Motorrad morgens um drei nicht ballern, wenn ich durch eine ruhige Straße fahre, obwohl ich das dürfte.

Meine oberste Instanz ist aber immer noch mein Gewissen, aber da sich das in vielen Dingen mit der Essenz unserer Gesellschaft deckt, kommen mein Denken und mein Handeln nur selten in Konflikt.

Danke für deine ausführliche Antwort mit vielen persönlichen Ansätzen zum Befolgen von Regeln. Sehr schön durchdacht und ausgedrückt, so kenne ich es von dir.

Ursprünglich, was mich zu meiner Frage geführt hatte, ging es um eine Fahrschul-Vorschrift: zum Überholen zuerst zu blinken und DANN erst in den Rückspiegel schauen, usw. Das würde ich umgekehrt machen und ließ mich diese Regel hinterfragen - und ab da prasselten die Meinungen. 😀 😉

Danke und viele Grüße!

2
@Spielwiesen

Hallo, liebe Spielwiesen. gerade diese Spiegel-Blinken-Geschichte macht doch deutlich, dass Vorschriften im Alltrag sehr differenziert zu betrachten sind. Wichtig daran ist doch ganz einfach, dass berides im Verbund geschieht, ebenso wie der berühmte Schulterblick auf der Autobahn. In welcher Sekundenabfolge das jetzt geschieht, ist ziemlich unerheblich. Hauptsache, es wird beides gemacht.

2

Guten Abend,

ich setze sinnvolle und nützliche oder absolut unumgängliche Anweisungen um und halte mich an Regeln (Verkehrsregeln sind ein Beispiel, aber auch Umgangsformen, die man einzuhalten hat), bin aber im Beruf zum Glück in der Lage, vieles selbst entscheiden zu dürfen - anscheinend werde ich als kompetent genug eingestuft, vieles selbst in die Hand zu nehmen. Das bedingt manchmal auch, dass ich mich mehr als gewünscht mit Kundschaft usw. auseinandersetzen muss, aber andererseits habe ich dadurch Selbstbewusstsein gewonnen und kann auch mal ordentlich auf den Tisch kloppen, ohne dass es mir gefährlich wird ... ich reize es nicht aus, aber manchmal tut es gut zu wissen, ich dürfte es ohne weiteres und "dann isses halt so".

Bei eigenen Entscheidungen weiß ich immer, dass es passt, weil ich stets auch an die denke, die es gleichsam betrifft - und ich habe die Erfahrung gemacht, dass ich mich in den meisten Situationen ausschließlich auf mich selbst verlassen kann und muss. Bin dem guten Rat anderer nie abgeneigt und setze ihn gerne um, aber ich vertraue eigentlich nur meinen engsten Freunden, meiner Frau und ein paar Verwandten sowie meinen engsten Kollegen so wirklich. Selbst bei meiner Mutter bin ich vorsichtig. Es ist einfach zu viel vorgefallen, das nicht so klasse war, ohne dass ich das schwarz malen wollen würde, im Gegenteil - ich denke grundsätzlich immer erst mal positiv.

Das ist nicht persönlich gemeint, aber meine Erfahrung ... wenn ich es richtig überlege, gibt es nicht viele, auf die ich mich jemals voll verlassen konnte. Imponiert hat mir vor allem eine ehemalige Mitschülerin (von der ich das NIE gedacht hätte und die oft etwas mürrisch wirkte, die aber zu mir hielt, als ich mal jemanden gebraucht hatte und die ganzen christlichen Typen, CDU'ler und sonstige Dödels, die mich immer soooo toll fanden und mich immer lobten, aber dann doch nicht erreichbar waren, ehe beim nächsten Vorstandstreff wieder der Satz "wir müssen mal Idealismus zeigen" fiel).

Und der Satz "wir müssen mal Idealismus zeigen" zeigt es: Diese Person, die das sagte - jemand Älteres, der inzwischen im Heim lebt - hätte NIE Idealismus gezeigt, lebte wie die Made im Speck und zelebrierte immer nur fromme Sprüche. Leider erteilt so mancher Mensch Ratschläge, die er selbst nie befolgen würde. Und gerade in meiner Heimat hatte ich plump geurteilt nicht die besten Erfahrungen gemacht mit den Empfehlungen der "Altvorderen", die sich im Endeffekt am liebsten selbst reden hören, große Reden schwingen, zu Menschlichkeit etc. pp. aufrufen und am Ende - just in dem Augenblick, wenn sie meinen, dass niemand hinschaut, es aber doch jemand mitbekommt und das war in einigen Fällen meine Wenigkeit; mehr als einer dieser "seriösen christlichen älteren Herren" hat dabei seinen bisher guten Ruf verloren, den ich bis dahin von ihm gehabt hatte - genau das Gegenteil tun. Von wegen Idealismus. Veralbern kann ich mich selber.

Nein, ich fahre am besten, wenn ich auf mich selbst höre und meine "Paradigmen" so konsequent und klar wie möglich umsetze. Hätte ich mich früher nicht getraut, aber ich kann mit der Zeit auch anders. Und an vieles glaube ich nach "Erlebtem oder Erlittenen" dieser und jener Art halt nicht oder nicht mehr - nach dem Motto "I Don't Believe In It Anymore", tolles Lied von Roger Whittaker aus der Phase, in der er noch gute, niveauvolle Musik gemacht hat.

https://www.youtube.com/watch?v=2pj3rKFlb9Q

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Aus deiner Antwort höre ich heraus, dass deine Erfahrung dich vor Schnellschüssen, Gutgläubigkeit und sonstigen Fehlern bewahrt und du über einen engeren Kreis von persönlichen Ratgebern verfügst. Das ist gut! So bist du immer auf der sicheren Seite, ohne abhängig zu sein. Einen schönen Rest-Montag noch und viele Grüße!

3
@Spielwiesen

Ich bekomme manchmal zu hören, ich müsse entscheidungsfreudiger werden oder auch mal was riskieren, aber das ist alles Kamikaze und bringt am Ende nur Ärger. Ich muss nicht das Rad neu erfinden und ich delegiere ungern - einfach weil ich weiß, wenn ich was selber mache, dann ist es ordentlich und dann kommen die meisten anderen auch damit klar, ich bin nicht kompromisslos und sicher nicht unfehlbar. Aber die Definition von "Teamwork" ist meiner Erfahrung nach allzu oft "Toll, Ein Anderer Macht's" und das ist Quatsch... zu viele Köche verderben drei Brei & hilf dir selbst, sonst hilft dir (so gut wie) keiner. Danke und auch für dich viele Grüße, wir sehen uns dann einen alten Polizeiruf 110 mit Schneider/Schmücke an - die ein lustiges und gutes Team waren :-)

2
@rotesand

Ja, du wägst sicher je nach Lage ab, wie du verantwortungsvoll entscheidest. Das wohlfeile Prickeln riskanter Entscheidungen verbietet sich einfach, als Familienmensch sowieso. Das richtige Leben draußen bietet schon Unwägbarkeiten genug! Schönen Abend noch! LG

3

Hallöchen liebe Spielwiesen und alle netten Menschlein in der GUGUMO Runde

Ich geselle mich ein wenig später dazu

Die Frage ist wirklich hochinteressant ,denn auch ICH bin schon oftmals Opfer meiner Spontanität geworden,da ich in sehr jungen Jahren viel zu schnell gehandelt habe

Und am Ende habe ich verschiedene Dinge bitter bereuen müssen

Aber aus Schaden wird man klug,und man will sich am Ende doch selbst kein Bein stellen.Heute bin ich sehr vorsichtig geworden.Erstmal den Kopf einschalten

Dann müssen Kopf und Bauchgefühl im Einklang sein,bevor ich handle

Das bekommt mir weitaus besser

Das bedeutet aber nicht,das ich Meinungen und gute Ratschläge von meinen Mitmenschen ignoriere,-ich bilde mir aber mein eigenes Urteil und mache das,was ich für mich als beste Lösung ansehe

Bisher hat das auch immer super funktioniert

Allerdings sind Enttäuschungen aber auch wichtige Wegbegleiter,weil man sonst sehr schnell wieder in alte Verhaltensmuster fallen könnte

Was ich aber als wertvollen Tipp weitergeben möchte...

Alles sollte aus Menschlichkeit geschehen,-mit Liebe bestückt,und nicht aus egoistischem Handeln

:______________________________________________________________

Die drei weisen Alten

Es war eines Tages im Frühling, als eine Frau vor ihrem Haus drei alte Männer stehen sah. Sie hatten lange weiße Bärte und sahen aus, als wären sie schon weit herumgekommen.

 

Obwohl sie die Männer nicht kannte, folgte sie ihrem Impuls, sie zu fragen, ob sie vielleicht hungrig seien und mit hinein kommen wollten.

 

Da antwortete er eine von ihnen: “Sie sind sehr freundlich, aber es kann nur einer von uns mit Ihnen gehen. Sein Name ist Reichtum” und deutete dabei auf den Alten, der rechts von ihm stand. Dann wies er auf den, der links von ihm stand und sagte: “Sein Name ist Erfolg. Und mein Name ist Liebe. Ihr müsst euch überlegen, wen von uns ihr ins Haus bitten wollt.”

 

Die Frau ging ins Haus zurück und erzählte ihrem Mann, was sie gerade draußen erlebt hatte. Ihr Mann war hoch erfreut und sagte: “Toll, lass uns doch Reichtum einladen”.

 

Seine Frau aber widersprach: “Nein, ich denke wir sollten lieber Erfolg einladen.”

 

Die Tochter aber sagte: “Wäre es nicht schöner, wir würden Liebe einladen?”

 

“Sie hat Recht”, sagte der Mann. “Geh raus und lade Liebe als unseren Gast ein”. Und auch die Frau nickte und ging zu den Männern.

 

Draußen sprach sie: “Wer von euch ist Liebe? Bitte kommen Sie rein und seien Sie unser Gast”.

 

Liebe machte sich auf und ihm folgten die beiden anderen.

 

Überrascht fragte die Frau Reichtum und Erfolg: “Ich habe nur Liebe eingeladen. Warum wollt Ihr nun auch mitkommen?”

 

Die alten Männer antworteten im Chor: “Wenn Sie Reichtum oder Erfolg eingeladen hätten, wären die beiden anderen draußen geblieben. Da Sie aber Liebe eingeladen haben, gehen die anderen dorthin, wohin die Liebe geht.”

________________________________________________________________________________

Hier noch am Ende eine kleine,weise Geschichte

Euch allen einen tollen Tag

Gruss Angel

 - (Psychologie, Menschen, Natur)

Danke, liebe Angel, für diese weise Geschichte, die sehr gut untermalt, wie wichtig die gut durchdachte Entscheidung ist.

Einen schönen Tag und viele liebe Grüße!

4
@Spielwiesen

Dir auch einen wundervollen Tag.Hier in BW ist es bitter kalt.Gruss vom Engelchen

3
@Angel1112

Danke, die Temperatur gehe ich auch gleich testen. 😉 LG

3

Servus liebe Engelhafte!

Ja da steckt viel Lebenserfahrung drinnen!

Fred wünscht dir einen sehr schönen Nachmittag und grüßt dich ganz lieb!

4
@Fredlowsky

Schön,Dich hier zu treffen,lieber Fred,Herzensgrüsse an Dich,-deine Engelhafte

2

Ich grüße dich, liebe Freundin.

Alles sollte aus Menschlichkeit geschehen,-mit Liebe bestückt,und nicht aus egoistischem Handeln

Und genau diese Worte zeichnen dich aus und machen dich zu dieser liebenswerten, hilfsbereiten und respektvollen Persönlichkeit, wie ich sie schätzen und lieben gelernt habe. Du bist einfach der Mensch, wie ihn sich viele an seiner Seite wünschen würden.

Habt noch einen schönen Tag und herzliche und liebe Grüße von eurem W.

3
@Lazarius

Was für herzliche Zeilen,lieber Freund ....das macht mich ja ganz verlegen

Danke..und einen ganz besonderen Gruss an Euch 2 Herzensmenschen...Engelchen und Anhang

3
@Angel1112

Alles ist gut, mein Engelchen.

Vielen Dank für deinen lieben Kommentar und euch noch einen schönen Abend. GLG W.

2

Guten Abend liebe Spielwiesen und alle hier,

"Inwieweit steht Ihr zu Eurem Gewissen, den Instinkten dafür, was richtig ist sowie der Lebensklugheit?"

Regeln und Gesetze sind da, damit sie eingehalten werden und daran halte ich mich auf jeden Fall; es sei denn die mir vorgeschriebenen Regeln oder Gesetze, verstoßen gegen mein persönliches Recht. In letzterem Fall kann es aber auch vorkommen, dass ich gegen Regeln und Gesetze, die gegen mein persönliches Recht oder auch gegen das persönliche Recht meiner Mitmenschen verstoßen bzw. rechtswidrig sind Widerspruch einlege. D.h. ich sage auf keinen Fall zu allem immer nur Ja und Amen!

Bevor ich mich endgültig für etwas entscheide, höre ich auf jeden Fall am Ende auch auf mein Bauchgefühl!

Letzteres besagt:" Ich bin nun mal kein Schaf, welches immer nur hinter herläuft und zu allem Ja und Amen sagt! "

So und jetzt wünsche ich auch Euch allen einen schönen Abend und später eine gute Nacht!

Liebe Gutenabend- und Gutenachtgrüße an Euch alle von COSMIA

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung
 - (Psychologie, Menschen, Natur)

Danke, liebe Cosmia, das kommt sehr entschieden rüber und freut mich! Für soviel Rückgrat brauchst du schon mal keinen Therapeuten! 😀 Vielen Dank für deine Antwort und gute Wünsche für die Nacht und auch so ! GLG

3
@Spielwiesen

Danke liebe Spielwiesen :-) T´ja, mein bester Therapeut war und ist seit meinem 8. Lebensjahr immer ein Hund, der mir gelehrt hat, dass man sich eben nicht einfach alles so gefallen lassen sollte! ;-) Ich wünsche auch Dir einen schönen Restabend und gleich eine gute Nacht. LG ♥

3

Ganz liebe Grüße schickt dir Fred.

3
@Fredlowsky

Danke :-) Ich wünsche Dir nun einen schönen Abend. LG

2

Was möchtest Du wissen?