guetzli-Rezept das man nach 2 Wochen noch essen kann?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Vanillekipferl

560 g Universalmehl 480

420 g Butter

280 g geriebene Walnüsse

140 g Staubzucker

Prise Salz

kein Ei!!!

Masse nur wenig kneten(!), 2 Stunden rasten lassen.

Dann zu dünner Schlange formen, Stücke von ca. 5 cm abschneiden und zu schwach gebogenen Kipferln formen.

Backen: ca. 8 - 10 Minuten bei 190 - 200° C.

Nach dem Backen die Kipferl in einer Mischung aus Staubzucker und Vanillezucker wälzen.


Linzer Augen

Für den Teig:

300 g Mehl

240 g Butter

120 g geriebene Mandeln oder Walnüsse

220 g Staubzucker

Zimt, ZitronenschaleZitronensaft

Zum Füllen:
Rotes Johannisbeergelee

Masse nur kurz (!!!) kneten und ca. 2 Stunden rasten lassen.

Teig nur wenig(!) kneten, auf ca. 3 mm Stärke auswalzen und mit runden Ausstechern mit gewelltem Rand Scheiben ausstechen. Für das Oberteil in exakt die Hälfte der Scheiben 3 Löcher von ca. 1 cm Durchmesser für die „Augen“ ausstechen.

Backen: ca. 8 - 10 Minuten bei 190 - 200° C.

Nach dem Backen Unterteil mit Johannisbeergelee bestreichen und mit Oberteil zusammensetzen.

Fertige Linzer Augen mit Staubzucker überzuckern.

Abbildungen findest Du in Google Bilder

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Annalove26 18.12.2015, 18:34

danke 1000mal! du bekommst sobald es geht auch ein sternchen

0
Herb3472 18.12.2015, 18:37
@Annalove26

Gerne! Lasst Euch die "Guetzli" schmecken, es sind uralte, altbewährte Rezepte von meiner verstorbenen Mutter. Der Mürbteig soll ohnehin ein paar Tage rasten, dann sollte er auf der Zunge zergehen. Das tut er aber nur dann, wenn man die Masse nicht allzusehr knetet.

0

Was möchtest Du wissen?