gütetermin_vergleich- was ist drin?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Verlangen kannst Du gar nichts ... verhandeln kannst Du bestenfalls (siehe auch http://www.abfindunginfo.de/abfindung.html). Zum erfolgreichen Verhandeln brauchst Du aber gute Argumente und eine clevere Strategie. Beides scheint mir bei Dir noch zu fehlen. Also denke zumindest erst mal darüber nach, sonst schaust Du in die Röhre, wie andere hier auch schon geschrieben haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
keinolaf 26.03.2013, 18:40

ne ne ich hab ein erstklassigen anwalt. das ist der beste anwalt in l.a. ich bin mir sicher ab morgen sitzt du wieder in alaska also zieh dich warm an zitat: antonio montana

0

Gütertrennung bringt meist nicht viel für dich.Richter versucht die Sache vom Tisch zu bekommen, damit er kein Urteil schreiben muss. Würde ihn verstreichen lassen, wenn AG kein ganz tolles Angebot auf Lager hat. Lass den Kammertermin kommen, falls das Urteil dir dann nicht gefällt geh einfach in Berufung. Du müsst Geduld haben, wenn du im Recht bist!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kann Dir passieren, der Chef beschäftigt Dich weiterhin und zahlt Dir die Differenz zwischen Arbeitslosengeld und regulären Bezügen. Das Angebot solltest Du dann annehmen, es sei Du hast schon eine andere Anstellung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ein Gütetermin angesetzt ist, ist es schon vor dem Arbeitsgericht... nur ein Kammertermin würde sich dann noch hinziehen.

Ein Rechtsanspruch auf eine Abfindung besteht nicht - die Gerichte gehen hier i.d.R. von 0,5 Gehältern aus je Beschäftigungsjahr, viel "fordern" wirst du da nicht können, denn es gibt Grenzen. Wenn es dumm läuft, nimmt dich der AG wieder und kickt dich bei nächster Gelegenheit rechtssicher ohne einen Cent zahlen zu müssen - und sei es nur wegen einer Abmahnung wegen zuspätkommens oder andere Lappalien die deine Pflichten betreffen. Ich habe diesbezüglich schon Lasagne vor der Apotheke ko(t)zen sehen... und Leute untergehen sehen die sich ebenso wie du ganz sicher fühlten.

Weiter - Abfindungen fallen unter die Fünftel-Regelung was die Lohnsteuer betrifft, also wirst du auch nicht all zu viel davon haben unterm Strich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie lange warst Du denn beschäftigt beim AG...?

Richtwert: 1 Monatsgehalt / Jahr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
stelari 25.03.2013, 14:27

Schon lange nicht mehr... die Gerichte neigen hier nur noch zu einem halben Gehalt wenn überhaupt

1

wie lange warst du beschäftigt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?