Gürtelrose hab

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Alles zur Gürtelrose = Herpes Zoster kannst Du bei Wikipedia nachlesen. Google mit

herpes zoster wiki

.

Der Hautausschlag ist ansteckend. Sei also vorsichtig. Wasche Dir auf jeden Fall häufiger gründlich die Hände, insbesondere nachdem Du den Ausschlag berührt hast. Und sei auch vorsichtig mit kuscheln - niemand sollte die Hautpartie berühren.

.

Im allgemeinen ist die Behandlung langwierig. - Alternativen:

.

Besprechen hat schon vielen geholfen.

.

Ich selbst und mehrere in meinem Bekanntenkreis machten sehr gute Erfahrung mit Urin-Therapie, indem der Urin auf die Hautstellen aufgetragen wurde.

Voraussetzung hierfür ist, dass Du keine Harnwegsentzündung hast, der Urin also keimfrei ist. Auch ist von dieser Methode abzuraten, wenn Du starke Medikamente einnimmst, denn im Urin sind ja Bestandteile der Medikamente, die Du über die Haut wieder aufnimmst.

.

Wenn Du die Heilwirkung des Urins ausprobieren willst:

Dazu wird in ein Glas / in einen Becher gepinkelt, und zwar so, dass Du den Mittelstrahl auffängst (Anfang und Ende des Urinstrahls nicht, nur die Mitte).

Sofort danach wird von dem Urin etwas auf das verletzte Hautgebiet aufgetragen:

Befeuchte dazu Deinen Handteller mehrmals so mit Urin, dass nichts runtertropfen kann (Urin an der Luft fängt ja an zu stinken).

Du kannst den Urin auch mit einem Wattepad aus 100%iger Baumwolle auf die Stelle auftragen. (Nicht zu nass, nur feucht, sonst tropft es!)

Warte dann solange, bis der Urin vollständig von der Haut aufgenommen ist - erst dann ziehe Dir Kleidung über.

(Wenn die Haut noch feucht ist, wird die Kleidung davon auch feucht, und das riecht dann unangenehm. Wenn die Haut aber wieder trocken ist, stinkt es nicht.)

.

Wie auf die Haut aufgetragener Urin riecht, kannst Du testen, indem Du etwas Urin auf Deinen Unterarm reibst und wartest, bis er vollständig von der Haut aufgenommen ist (der Unterarm also ganz trocken ist). -

Wenn Du dann am Unterarm riechst, riecht es ähnlich wie Heu. - (Naja, kommt darauf an, was Du vorher gegessen hast. Wenn Du Knoblauch oder Fisch vorher gegessen hast, riecht es auch etwas danach. Probier's einfach aus.)

.

Das mach mindestens zweimal täglich, zuerst mit dem Morgenurin, und mindestens abends nochmal. (Achte IMMER darauf, dass der Urin vollständig von der Haut aufgenommen ist!)

Manche behandeln so die Stelle mehrmals täglich, also immer, wenn sie pinkeln mussten. (Diejenigen, die dann nicht zu Hause sind, haben ein kleines Teetässchen bei sich, mit dem sie den mittleren Urin auffangen. Das spülen sie danach am Handwaschbecken ab.

.

Pass gut auf, dass nichts von dem Urin an Deine Kleidung kommt, denn - wie schon gesagt - Urin an der Luft fängt an zu stinken, von der Haut aufgenommener Urin stinkt nicht.

.

Zur Urin-Therapie kannst Du was lesen, indem Du googelst mit

urin therapie.

Gern empfehle ich hierzu auch das Buch von dem (ich meine er ist) Heilpraktiker

Coen van der Kroon: Die goldene Fontäne

.

P.S.

Wenn Du Dich auf dieses Abenteuer einlässt, schildere mir gern Deine Erfahrung, indem Du hier auf "Antwort kommentieren" klickst.

.

Ich wünsche Dir gute und schnelle Besserung!

Behar14 30.09.2012, 11:51

danke ;)

0

Die Gürtelrose ist grundsätzlich durchaus ansteckend. Sie können aber nur einen Menschen anstecken, der noch nie Windpocken gehabt hat und deshalb kein Träger der schlafenden Varizella-Zoster-Viren ist. Da aber schon 90 Prozent der Bevölkerung immun gegen das Virus sind, ist die Ansteckungsgefahr tatsächlich eher gering.

http://www.medizinfo.de/hautundhaar/viren/guertelrose/infektion.shtml

Gürtelrose ist der selbe Virus wie Windpocken- hochansteckend, "über den Wind" übertragbar, also musste nur die Luft des anderen einatmen, schon kannste dich anstecken!

Gürtelrose ist ansteckend

Was möchtest Du wissen?