Gürtel-rose sehr ansteckend

8 Antworten

Du kannst mit der Gürtelrose Menschen mit Windpocken anstecken die diese Krankheit noch nicht hatten. Ist halt der gleiche Erreger. Gürtelrose tritt nur auf, wenn man als Kind Windpocken hatte, der Erreger schlummert im Körper und bei einer Phase mit schwacher Körperabwehr kann diese Zweitinfektion auftreten. Windpocken sind halt gefährlich für Schwangere, sowohl im 1. Schwangerschaftsdrittel (da können die Windpocken zu Fehlbildungen beim Fötus führen) als auch kurz vor der Geburt gefährlich, denn dann kann das Baby mit Windpocken auf die Welt kommen, außerdem für kleine Babys, die noch keinen guten Abwehrschutz haben. Daher wie der Arzt sagt: Fernbleiben. Müsstest ja auch krankgeschrieben sein.

Gürtelrose (Herpes Zoster) ist grundsätzlich nur ansteckend bei Menschen, die noch keine Windpocken hatten! Ausnahmen sind ältere Menschen oder Personen mit Immunschwäche, bei denen es durch Reaktivierung des in den Nervenzellen verweilenden Varizellen-Zoster-Virus (= Erreger der Windpocken) zu diesem Krankheitsbild kommen kann. In der Regel hinterlässt die Infektion mit Windpocken lebenslange Immunität, das heißt, dass sich Gesunde, die als Kind Windpocken hatten, nicht infizieren können und für die Gürtelrose nicht ansteckend ist.

Nein, eine Übertragung könnte lediglich durch das Bläschensekret stattfinden.

Was möchtest Du wissen?