Günstigste/schönste Route nach Italien?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ciao :-)

Leider sind da Falschmeldungen unter den Kommentaren!

Du zahlst für die 10-Tages-Vignette Österreich: 8,80 Euro (diese gilt dann auch für die Rückreise, sofern diese innerhalb von 10 Tagen angetreten wird) zuzüglich Sondermaut für Brennerautobahn 9 Euro, Mautgebühren (Autobahngebühren)  Italien rund 43.- Euro.

Wie es über die Schweiz aussieht kann ich nicht sagen, aber wenn du in Italien die Autostrada (Tempo 130) nutzt wirds richtig teuer. Solltest du die Schnellstraßen die sind kostenfrei (Tempo 110).

Ich war erst vor ein paar Tagen am Gardasee und habe für die Nutzung der Autobahn vom Brenner bis Affi 15,90 Euro bezahlt. Wenn du dort runter fährst kannst du ganz bequem die Schnellstraße nutzen. Sie läuft fast parallel zur Aurobahn. Von Matova bis Parma ist sie sogar kürzer, weil du nicht bis nach Modena musst und dann wieder ein Stück zurück bis Parma.

Zusammenfassend zahlst du 8,80 (für 10 Tage) + 9.- Brennerautobahn (gilt nicht 10 Tage sondern nur für die Hinfahrt) dann die Autobahngebühren in Italien entweder 43.- oder 15,90 (bei Affi runter)= 60,80 bzw. 33,70

Hoffe ich habe es verständlich erklärt. Falls du noch Fragen hast, dann melde dich einfach :-)

LG


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von unddannkamessah
03.08.2016, 20:16

Vielen Dank, sowas wollte ich hören.
Das ist aber auch kompliziert die Preise alle zu finden und immer das optimale herauszupicken!

1

servus, ich fahre jährlich mit dem auto nach sizilien.

Die schweiz ist zwar teurer aber der weg ist kürzer und bleib auf den autobahnen , wenn du schweiz umfährst, musst du rechnen , wie viel sprit du zusätzlich verbrauchst und natürlich auch den zeitlichen verlust... österreich ist von der vignette günstiger aber umstädlicher zu fahren ( bin selbst 2 mal da durch) zumal es ein kurzer umweg ist, den du nicht benötigst... nimm die A81 oder die A5 nach Basel. doe A5 ist meine route, die ich immer nehme und empfehlen kann

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von chriswesker
29.07.2016, 16:03

wenn du noch frage hast, dann raus damit ;=)

0
Kommentar von unddannkamessah
29.07.2016, 16:05

Danke, den zeitlichen Verlust verkrafte ich glaube ich, bin nicht im Stress und für die 20€ extra für die Schweiz, fährt mein Auto ca 250km. Ich werde das mal genau ausrechnen!

2

Fahren selbst Jährlich mit dem Wohnmobil nach Italien, für mich ist Autobahn bei solchen Strecken immer am angenehmsten zu Fahren. Autobahn hast du natürlich die Schweizer und den Brenner. Preislich liegt der Brenner mit ca 10€ für 10 Tage bißchen günstiger als die Vigniette in der Schweiz bei ca 40€ (dafür ein ganzes Jahr). 

Kostenfreie Straßen sind dagegen eine Qual wenn du als Ziel den Urlaubsort hast und eigentlich nur zu empfehlen wenn du die Reise zum Ziel machst (z.B. mit dem Motorrad).

Ein Navigationssystem ist aber in beiden Fällen zu empfehlen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von unddannkamessah
29.07.2016, 16:09

Alles klar! Für 10€ kann ich den Brenner 10 Tage nutzen? Dann lohnt sich das für lich mehr als ein Jahr lang Schweiz.
Ja, das mit den kostenfreien Straßen habe ich in Frankreich schon probiert, kann es so bestätigen wie du sagst.
Navi hab ich natürlich, den guten alten Straßenatlas auch:)

0

Warum willst du die Schweiz umfahren? Natürlich bezahlst du für die Vignette 40 Franken, aber ab Stuttgart in die Gegend von La Spezia führt doch der kürzeste Weg durch die Schweiz. Fährst du über den Brenner, dann ist das erstmal ein grosser Umweg. Zusätzlich benötigst du in Österreich ein "Pikerl" und die Brennerautobahn kostet zusätzlich. Ebenso ist die italienische Autobahn ab dem Brenner viel länger als ab Chiasso und das ergibt ebenfalls massive Mehrkosten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?