Günstigste / Beste Unfall-Versicherung, Riester-Rente für Azubis?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo!

Warum hast Du eine Unfallversicherung? Bis Du Motoradfahrer oder hast Du sonst ein recht besonders unfallgefährliches Hobby? Die Unfallversicherung schließt man ab, um das Risiko abzusichern, einen so schweren Unfall zu erleiden, dass eine bleibende Invalidität bleibt. Dann kann man häufig nicht mehr so arbeiten wie zuvor oder muss auch die Wohnung anders einrichten und hierfür braucht man Geld. Dafür hat man die Unfallversicherung.

Aber – die meisten Fälle von Invalidität entstehen nicht aufgrund eines Unfalles. Die medizinische Versorgung ist heute bei Unfällen so schnell vor Ort, dass – zum Glück – obwohl schlimme Verletzungen entstehen, die so schnell und gut versorgt werden, dass auch alles wieder gut wird. Krankheiten stellen da ein weit umfangreicheres Problem dar. Man sollte also eher das Risiko absichern, dass man mal so krank ist, dass man nicht mehr arbeiten kann und da hilft eine Berufsunfähigkeitsversicherung. Dies leistet zudem nicht nur bei Krankheit, sondern auch bei Unfall.

Also ich denke – es gibt hier etwas Besseres und zwar eine Berufsunfähigkeitsversicherung. Zudem ist die Ausbildungszeit ein recht guter Zeitpunkt für einen Abschluss, da man dann meist noch gesund und munter ist und auch einen Vertrag erhält. Später kommen die ersten gesundheitlichen Beschwerden und dann wird es schwer mit einem Abschluss.

Den Tipp von Reinhards kann ich nur unterstützen. Such Dir einen versierten Makler, der mittels Vergleichsprogramm das passende für Dich raussuchen kann. Auf den Seiten von Franke Bornberg ist eine gute Suchmaschine und auf der Wegweiser Berufsunfähigkeitsversicherung findest noch alle wichtigen Infos zu dieser Versicherung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HMSKR
11.11.2009, 16:12

Also wie kann man denn nur sagen, dass eine Unfallversicherung nicht wichtig ist? Unfall bedeutet doch nicht gleich BU??

Ich halte beides für sinnvoll!

0

In der Ausbildung würde ich zunächst mal Rücklagen ansparen. Wichtiger als eine Unfallversicherung ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung. Wenn dann noch Geld übrig ist, kannst Du Dir überlegen, einen Riestervertrag abzuschließen.

Eine Versicherung hier – einen Riesterplan dort – ich bin der Meinung, Du solltest Dir einen unabhängigen Berater suchen, der Dir ein sinnvolles Gesamtkonzept erstellt und mit dem Du dann auch langfristig über Deine Verträge sprichst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kellykelly
15.01.2010, 15:38

Klingt nach einem guten Vorschlag. Lass dir auf jeden Fall einige Angebote unterbreiten. Davor kannst du dich ja schon etwas im Netz schlau machen. Google hilft dir da gern weiter- auf 321versicherung. de gibts auch ganz gute Informationen.

0

Also schau mal bei homeidea.de die haben mehrere gute Anbieter die ausgezeichnet sind,vergleiche dort einfach die Preis-Leistung.Hoffe es hilft dir weiter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?