Günstiges und gutes Objektiv?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Preis sollte zwischen 60-150€ liegen

Das sieht nicht gut aus. Eventuell kannst Du in einem Foto-Fachgeschäft ein gebrauchtes Objektiv erwerben. Aber Neuware ist zu diesem Preis nicht zu bekommen. Ein gutes und vor allem lichtstarkes Zoom kostet häufig deutlich mehr als das Kameragehäuse selbst. Denn das Objektiv ist das, was die Abbildungsqualität ausmacht. Und da sollte man eigentlich nicht sparen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nilsbrun11
13.07.2016, 14:12

Empfehlungen für gebr. Objektive ?

0

Um den Preis ist nur das 18-105mm Kit-Objektiv von Nikon sinnvoll und zwar 2. Hand. Meine Empfehlung wäre ein bisschen mehr im Objektiv zu investieren, besonders wenn es ein Immerdrauf ist, da das Glas vor der Kamera viel wichtiger für die Bildqualität ist. Als "Standartzoom" empfehle ich am meisten das Sigma 17-70mm f/2.8-4 Contemporary, da es ein bisschen mehr Brennweite als die 17-50er bietet und immer noch lichtstark ist (auf jeden Fall viel lichtstärker als alle Kit-Objektive). 2. Hand liegt es in der Preisklasse 270-300€. Die Objektive, die viel Zoom bieten, sind optisch generell mittelmäßig im besten Fall... Und auch teurer. Wenn es mehr Brennweite nötig ist, dann ist es viel besser noch das 70-300mm VR von Nikon zu kaufen. Mit den zwei bist du schon sehr gut ausgerüstet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Uff mit dem Budget weit zu kommen wird schwer. Bei den Megazooms hast du (neu) eigentlich keine Auswahl und kommst wohl nur zu einem Tamron 18-200  (evnetuell sigma ka ?)

Hast du noch garkein Objektiv an deiner Cam ? Meist werden die Cams mit Kitobjektiv verkauft das in deinem 15-50er bereich liegen sollte. Die Blende wäre zumindest für Landschaften eher zweitrangig hier macht man die Blende eh gerne mal etwas zu. Solltest du kein Objektiv haben wäre das normale Nikon Kit objektiv 18-55 (scheint das aktuelle zu sein ?) eine Überlegung.

Die bekommt man gebraucht in Foren auch gerne mal günstig hinterher geworfen von Leuten die vom Kit ein Upgrade gemacht haben.

Tedentiell würde ich wohl zum Nikon greifen, die Superzooms verfehlen für mich einfach den Zweck an einer DSLR, wollte ich das hätte ich eine Bridgecam. Natürlich kann auch ein 18-200 für dich seine Berechtigung haben, willst du z.b. viel Testen und hast absehbar nicht viel Budget spricht nichts dagegen. Verzerrungen die so ein Superzoom mitbringen kann wird man sicher mit diversen Programmen entgegenwirken können... wenn dich das überhaup stören wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nilsbrun11
13.07.2016, 14:39

Nikon AF-S Nikkor DX 18-55mm 1:3,5-5,6G VR II Objektiv wie wäre es mit dem ?

0
Kommentar von nilsbrun11
13.07.2016, 15:25

Geb es bei dem kit mit 18-105 irgendeinen unterscheid zum 18-55 außer der Brennweite ?

0

Fuer den Preis gibt es ein gutes 35mm/1,8 oder auch ein 50mm/1,8. Da haettest du etwas Gutes und Lichtstarkes, allerdings nur mit Zoomfaktor 1.

Fuer 17-50mm/2,8 Zooms muss man mindestens 300 Euro hinlegen.

"Allrounder" wird von jedem anders gesehen: dem Einen genuegt eine lichtstarke Normalbrennweite oder ein leichtes Weitwinkel. Der andere will einen moeglichts großen Zoomfaktor, weiß aber dann, dass es mit der Lichtstaerke nicht weit her sein kann.

Als guter Kompromiss gelten die 17-50mm/2,8 oder auch ein 17-70mm/2,8-4,0. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nilsbrun11
13.07.2016, 14:31

Dann ein passables und kein gutes halt ein besseres als das standart objektiv bei dem kit

0
Kommentar von nilsbrun11
13.07.2016, 14:34

Gibt es dann gebrauchte gute 17-50 ?

0

Gute Objektive sind leider immer teuer.

Viel Weitwinkel- und Telebereich ist immer automatisch bautechnisch bedingt mit lichtschwachen und nicht scharf abbildenden Resultaten behaftet. Diese sogenannten Suppenzooms haben also deutlcihe Nachteile. Und je mehr Megapixel die Kamera dann noch hat, umso deutlciher sieht man das auch.

Gut & günstig ist also fast nicht realisierbar.

Die Ausnahme ist ein 50mm 1.8er-Objektiv, dass es für kleines Geld gibt.

Jedoch ist das ne Festbrennweite und du musst zum "zoomen" eben laufen und für Landschaftsaufnahmen eher nix.

Da das Tamron hier schonmal erwähnt wurde:

Ein Tamron 17-50 2.8 war auch eines meiner ersten gekauften Objektive und das war ganz gut. Hab es gebraucht für 260€ bekommen. 17mm sind aber an einer 3300 auch nicht mehr so weit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?