Günstiges 50mm für Nikon D5100

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo

Nikon hat bei den "Krüppelkameras" keine Belichtungsmessungsunterstützung mit manuelen Optiken (ohne Chip) bzw Fremdoptiken implementiert ergo wird man auch nicht damit filmen können ausser man besorgt sich einen Adapter mit Chip.

Bleibt nur Übrig sich mit alten Nikon Optiken ab Ai aufwärts einzudecken die man mangels AF Motor dann eben ohne AF verwenden

muss wobei man dann feststellt das die Mattscheibe des Suchers dafür nicht taugt aber man kann ja per LiveView die Schärfe

einstellen. Ausser den Nikkoren kann man sich noch mit Tamron Adaptall 2 Optiken eindecken weil es dafür einen Ai Adapter gibt und es gab

auch Y-S bzw T2 Adapter von Vivitar. Es gibt einige Spezailsiten die alte Optiken nachträglich chipen bzw mit einem Nikon Anschluss bestücken das "rechnet" sich aber nur bei absoluten Spitzenoptiken von Pentax, Angeneux, Zeiss oder Leitz.

Nikon F hat ein 46,5er Auflagemass damit kann man nur Leica R, Arri, Topcon, Contax N, Mittelformat und T2 Optiken adaptieren und damit ergeben sich mit Adapertpreisen kaum preiswertere Lösungen als Originale Nikkore im Neukauf.

Bleibt noch die Bastellösung mit einer geschlatetten Optik aus einer alten Faltenbalg-Kamera da sind meist Gausstypen mit maximal 2,8er Lichtstärken. Mit etwas Glück findet man auf Flohmärten alte Viogtländer mit dem 50/2.0 Ultron (Vitp III) oder gar dem 50/1.5er Nokton (Prominent). Aber die Ultron sind schon extrem selten und werden bei Sammlern mit 300€ aufwärts gehandelt und eine Prominent sieht man eher nur in Museen oder bei Edelsammlern die dafür auch mal 1000€ aufwärts ablegen.

Am besten wäre es sich eine gebrauchte AF-G/AF-S Optik zu suchen zb das 35/1.8 oder doch das 50/1.8

Dir fehlt dann aber auch die Belichtungsmessung, glaube ich zumindest. Ich würde daher das AF 50 / 1:1,8D empfehlen, Gibt es ab ca. 110€ neu und ist knackscharf.

leonbo 24.01.2013, 21:27

Lohnt es sich nicht dann eher das 1.8g zu kaufen ? Ist außer dem AF dort irgendein Unterschied in Sachen Qualität usw. ?

0
Hasibert 25.01.2013, 20:34
@leonbo

Das Bokeh ist etwas besser als beim D, und wie gesagt hast du Autofokus. Da du aber AF zunächst in deiner Frage nicht für unbedingt nötig hieltest, habe ich erstmal das D empfohlen. Manuelles Fokussieren mit dem kleinen Sucher ist nicht unbedingt so befriedigend, von daher das AF-S 50/ 1:1,8G. Ich habe beide, das D hat allerdings an der D90 Autofokus wegen des im Kamerabody eingebauten Motors.

0

Was möchtest Du wissen?