Günstiger Friseur vs. teurer Friseur - gibt es da Unterschiede in der Qualität?

3 Antworten

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Friseure, die teurer sind, besser schneiden können. Die Friseure, die nicht schneiden können, finden nur bei Billig-Friseuren Arbeit. Sicherlich mag es auch Ausnahmen geben.

Ich - Mann - sehe da keinen Unterschied. Evtl. bekommst du noch Zusatzleistungen, die du sonst extra bezahlen musst. Evtl. ist er besser informiert bezogen auf neue Schnitte und Trends.

Ich kenne da eher Leute die damit bißi aufzeigen wollen :-)

Das kann gut gehen, muss aber nicht...

anhand bei Männerhaarschnitten, würde ich behaupten:

Da kann man nicht viel falsch machen...

Manche Söhne waren mit ihrem Billig-Anbieter-Friseur bis zum gestrigen Datum super zu frieden...

Seit heute irgendwie nicht mehr...

Nehme mal den Friseur in Schutz, wenn man von ganzen langen Haaren ausgeht und die seit den letzten 3 Jahren um ca. 50cm Länge immer kürzer wurden, dann muss man sich nicht wundern, wenn man im vorigen Monat z. B. von einer Grundlänge von 10 cm ausgehen konnte nebst 2 cm die abgeschnitten wurden, um einen Monat später sich erneut die Haare schneiden zu lassen.

Um dann zu befinden, OBACHT: "!Mensch, das ist viel zu kurz geworden, ist ja voll schiete..."

Eben, das liegt dann aber nicht am Friseur... Ich denke mal sowas passiert so gerade Erwachsenen, ist man schon bissl länger erwachsen, dann weiß man doch was man für Frisur haben möchte....

Richtig? Richtig, wird euch schon nicht passieren... also deinem Mann...

Als Frau würde ich nur dahin gehen, wo man immer hin geht oder wo einem selbst der Friseur oder Friseurin super nett gesonnen rüberkommt (das kann also beim günstigeren als auch bei teuren Friseur halt sein)

Was möchtest Du wissen?