Günstige und coole Autos?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo!

Granadas, B-/C-Kadetten und Ähnliches sind für 2000-2500 Euro nur noch selten zu finden bzw. in dem Preissegment meistens Bastlerware für Leute, die Defekte selber beheben können und wollen. Und die extreme Rostgefahr des erwähnten Mercedes W124, der zur Zeit selbst im Kernschrottzustand von jedem Esel zu frechsten Preisen als "Liebhaberstück" und "sehr selten" deklariert wird obwohl es z.B. blauschwarze 230E mit Vierganggetriebe alle paar Straßen gibt, würde ich mir nicht antun wollen. Da muss man echt laaaaange suchen bis man einen findet, der halbwegs realistisch ausgepreist wird. Und sowas ist dann ganz schnell verkauft. Daher ----> Alternativen sind gesucht :)

Ich rate dir zu einem Audi, genauergesagt zum 100er der C3 Baureihe. Der ab 1982 gebaute Aerodynamikweltmeister also^^ hatte ich auch mal, ein sehr robuster & cooler Youngtimer mit zuverlässiger Technik, super einfachem Fahrverhalten, total lässigem Fahrgefühl (kommt weitaus mehr an Ford Granadas ran als der hoffnungslos überschätzte 124er Mercedes & kann durchaus auch "sportlich") und noch sehr niedrigem Preisniveau da ihn die Szene mit Ausnahme von einigen Audifans nicht entdeckt hat.. für viele ist der Audi 100 C3 einfach nur 'nen total langweiliges klotziges altes Auto aus den 80ern. Den robusten 1,8 Liter Vierzylinder mit 90 PS und Katalysator (somit auch grüner Plakette) bekommt man zwischen 500 und 1500 Euro mit TÜV bei. Selbst wirklich tipptopp erhaltene Audi 100 "vom Opa aus 1. Hand" kriegste für ganz wenig Geld weil sie für die Mehrheit wiegesagt nicht relevant sind. Vorteil -------> gerade vom 1,8-Liter VW Konzernmotor kannste die Teile kreuz und quer über alle VW-Audi Produkte der 80er tauschen von Golf 2/Jetta über den Passat bis hin zu Audi 80 und Audi 100, glaube der Golf 3 und der erste Seat-Toledo hatte den Motor auch noch. 

Vorteil Audi 100 -------> die Vollverzinkung ab 1985 dämmt den Rost zumindest so ein, dass echte Desaster wie beim 124er Mercedes sehr sehr selten sind. Die meisten Audi 100 sind für ihr Alter echt gut erhalten.

Ich rate zu einem Modellgepflegten C3 ab 1988, die sind sehr leicht bedienbar,exzellent verarbeitet & uneingeschränkt Alltagstauglich.. bin so einen selbst bis Januar 2011 noch gefahren. Außerdem sind für die Modellgepflegten 100er die Ersatzteile eher lieferbar als für die davor.

Recht gut kommt auch der Ford Scorpio.. der ist so dermaßen hässlich dass er schon wieder cool ist. Technisch kann der was, die Verarbeitung ist ganz anständig & die Benzinmotoren sind Dauerläufer. Allerdings gibt's da immer weniger von. Hat jedoch das "Amicharisma" das du gerne hättest bis in die 90er gewahrt & fährt sich eig. wie man sich das von 'nem Ami vorstellt, gerade wenn Automatik an Bord ist. Rosten tun sie ganz gut, dafür sind die Preise im Keller. Vllt. findest du was, preislich geht's in Richtung Audi 100.

Hoffe ich konnte dir helfen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also bei einem Wagen aus den 60er oder  70er Jahren müsstest du zu für max 2500,-- zu große Kompromisse beim Zustand machen.

Wagen aus den späten 80ern sollten sich aber für diese Preise in gutem Zustand finden lassen. 

Allerdings entweder vom Stil her amerikanisch oder sportlich beides schließt sich eigentlich meist aus

gut und günstig sind hier z.B  Ford Scorpio + Opel Omega   

Audi 100 sicherlich auch ( für meinen Geschmack hat dieser aber 0 Flair )

ggf. Volvo  späte 80er anfang 90er

oder aus Anfang der  90er  Mazda Xedox  Toyota Celica

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
andre123 09.09.2016, 11:58

ach ja. vergessen,   Ford Sierra natürlich!  Sollte  problemlos für unter 2000,-- in   gt. Zust.  zu bekommen sein, und ist vom Unterhalt preisgünstiger als Scorpio & Co 

1

Bei Youngtimer zu dem Preis und Deinen Vorstellungen zur Alltagstauglichkeit betonierst Du Dir mit Deiner Ablehnung von Mercedes völlig unnötig den W124 zu, der meines Erachtens nur dann ein Proletenimage hat, wenn er schlecht instandgehalten und mit Baumarktteilen verbastelt wurde.

Wenn Du mit etwas Geduld (!) einen originalen und gut Gepflegten findest, hakt der alle Deine Kriterien ab und bietet Dir weitaus mehr Sicherheit als irgendwelche blattgefederten Siebziger-Jahre Gondeln...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der MX-5 ist zumindest in der Versicherung überraschend günstig, und im Verbrauch wird er deutlich besser liegen als ein Dinosaurier wie der Granada.

Mit dem genannten Budget wird es allerdings nicht leicht, ein gut erhaltenes Exemplar zu finden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sry, aber das sind ziemlich hohe Ansprüche für das Geld. Da hast du nur mit Gammel zu tun... Dann halt w124, wie schon gesagt. Warte damit bis du mehr Geld hast. Dann macht das auch Freude!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Antike Autos haben auch eine antike Technik. Wenn dann vor dir einer mit ABS bremst könnte es "haarig" für dich werden.

Wir haben den Smart für uns entdeckt. Das kleine Raumwunder ist relativ sicher, schnittig und billig zugleich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
NiVeOmLi 08.09.2016, 18:21

Danke, aber nein, danke. Smart ist nun wirklich nichts für mich (nichts gegn dich natürlich). Ich find den potthässlich und irgendwie auch "unmännlich".

0

Mitsubishi Galant, Mazda 626, Ford Escort, Audi 80, Jaguar XJ

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
rotesand 08.09.2016, 21:46

Audi 80 & alte Escorts sind super, stimmt... und die Preise sind niedrig, selbst schöne Stücke "vom Rentner" kosten meistens sogar noch weniger als die typischen 999 Euro inklusive neuem TÜV beim "Fähnchenhändler"^^

Ford-Orion mochte ich auch gern, da müsste ich noch Prospekte haben aus Opas Erbmasse...

0

Was möchtest Du wissen?