Günstige Fotokamera?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Kommt darauf an, was deine Freundin damit machen möchte.

Wenn sie eine Kamera haben möchte, die klein und leicht ist, aber trotzdem gute Fotos macht und auch Einstellungen für erfahrene Nutzer bietet (bzw. für später, wenn man sich besser mit dem Thema auskennt) wäre eine Premium Kompaktkamera gut geeignet.

Für 500 Euro bekommt man z.B. nicht die aktuellsten Premium-Kompaktkamera-Modelle, aber trotzdem gute Kameras z.B.:

Wenn es eine Digitale Spiegelreflexkamera sein darf:

Es handelt sich um das aktuellste Einsteiger-Modell von Canon. Diese hat den Vorteil, dass sie z.B. etwas leichter und kleiner ist, als die teureren Modelle. Dafür muss man aber auch auf ein paar Dinge verzichten wie z.B. ein schwenkbares Display oder Touchscreen.

Man kann damit komplett im Automatik-Modus (und den Motiv-Programmen) fotografieren, aber auch manuell (Wenn man sich etwas besser mit der Kamera auskennt.).

Anfänger werden nicht mit zu vielen Funktionen, die man am Anfang nicht unbedingt alle braucht, überfordert.

Die Canon EOS 1300 gibt es in verschiedenen Sets mit Objektiven mit Bildstabilisator (IS) und ohne. Ich empfehle ein Objektiv mit Bildstabilisator zu wählen. Der Unterschied macht sich vor allem bei schwächerem Licht (oder zittrigen Händen) bemerkbar.

Die Canon EOS 1300D Digitale Spiegelreflexkamera inkl. EF-S 18-55mm IS Objektiv kostet aktuell 379,00 Euro (Amazon), was ein fairer Preis, für so eine Kamera, ist.

Das Objektiv lässt sich austauschen. Die Kosten für die Objektive hängen davon ab, welche Motive deine Freundin fotografieren möchte und was sie dafür ausgeben möchte oder kann.

Das EF-S 18-55mm IS Objektiv kann man ebenfalls noch mit Vorsatzlinsen (z.B. Makrolinsen, Weitwinkelkonverter, usw.) erweitern. Das wäre die Alternative zu den (meist) teuren Objektiven.

Wenn der eingebaute Blitz nicht mehr ausreicht, kann man sich ebenfalls einen stärkeren Aufsteckblitz dazu kaufen.

Für die Canon EOS Kameras gibt es auch Objektive oder Aufsteckblitze von Drittanbietern. Diese sind etwas günstiger, als die Produkte von Canon.

Die EOS 1300d verfügt auch über den LiveView (direkt über den Bildschrim fotografieren) und den Video-Modus (Full-HD, stereo).

Es ist auch möglich die Kamera über das Smartphone / Tablet mit der entsprechenden App und WLAN zu beidenen.

Die EOS 1300d ist April 2016 erschienen und vom Funktionsumfang her etwa mit der Canon EOS 600d (von 2011) vergleichbar (Diese hatte aber z.B. kein WLAN, dafür ein schwenkbares Display. Und war auch etwas teurer.).

Sollte deine Freundin später ein anderes Modell (für 200 - 300 Euro mehr z.B. die Nachfolgermodelle der 750/760d) holen, kann sie die Objektive und das Zubehör (meist) auch alle mit der neuen Kamera nutzen.

Eine Speicherkarte ist nicht dabei. Wenn man damit hochauflösende Videos machen möchte, braucht man eine Speicherkarte mit einer hohen Schreibgeschwindigkeit. Die Dateien sind sehr viel größer, als wenn man mit einer Bridge-, Kompakt- oder Smartphone-Kamera filmt. (Es sollte ausreichen, wenn du/ihr darauf achtest/t, dass die Karte mit 4K-Videos kompatibel ist. Je nach Größe bekommst du so eine Karte schon für unter 25 Euro.)

Ich würde dir raten nicht einfach so eine Kamera zu kaufen, sondern mit deiner Freundin im Elektrofachmarkt zu gehen. Sie soll sich diese Kameras anschauen und selbst entscheiden.

(Vergiss dann nicht dich zu erkundigen, ob eine Speicherkarte dabei ist und auch eine Tasche dazu zu kaufen, damit sie sofort loslegen kann. - Eine Kameratasche bekommst du auch schon für unter 50 Euro.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Arxidia22
05.09.2016, 18:07

Vielen Dank für die Antwort!!! Die Mühe die du dir für die Antwort aufgebracht hast, weiß ich sehr zu schätzen.

0
Kommentar von Arxidia22
06.09.2016, 15:26

eben, das ist mein Problem.. ich denke aber, dass sie diese regelmäßig benutze wird

0

Für Selfis/Party  Insta Facebook usw oder als Immermitdabei zB eine a5000/ a5100. Für andere Motive bräuchte ich schon mehr Informationen, so lohnt eine DSLR mit dem schon genannten 18-55mm Kitobjektiv sich nicht, um sie dann im Urlaub umherzuschleppen bzw dann dort wegen der Schlepperei im Hotel zu lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?