Günstige Abtreibungsart, evtl selbst machen?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Diese Frage sollten Sie ganz, ganz schnell wieder verwerfen.

...kommt eine Abtreibung wirklich in Frage, ist die Option, es selber machen zu wollen wirklich das allerletzte und gar keine Option..!

...Womöglich könnten Sie verbluten oder schwerste Infektionen erleiden, die tödlich enden, um nur einige Beispiele  zu nennen. Abtreibungen sollten, wenn denn, nur vom medizinisch geschulten Fachpersonal vorgenommen werden. in bereits weiter fortgeschrittenem Stadium macht man die nicht einfach so "im Vorübergehen", sondern das sind Eingriffe, die in vielen Fällen auch einen Klinikaufenthalts nötig machen.

Gehen Sie zu einer Beratungsstelle mit Ihrem Problem (was ja sowieso nötig wäre, bzw. vorgeschrieben ist, eigentlich). Wenn Sie gar nicht mehr ein und aus wissen, auch zum Gynäkologen. Der wird Sie diesbezüglich gerne beraten. Trauen Sie sich das nicht, können Sie ebenfalls noch ihren Hausarzt fragen, was möglich ist. - auf jedem Fall jemanden, der fachlich versiert ist und Ahnung von der Materie hat.

Irgendwelchen "dubiosen" Personen oder zweifelhaften Ratschlägen von "besten Freundinnen (wonöglich im Jugendalter) sollten Sie kein Vertrauen schenken!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sehr tief, diese Frage. Ohne ärztlichen Beistand gehts um Leben oder Tod. Ist eine extrem schwachsinnige Idee.  Ich bin sicher, das Sozialsystem hat eine Lösung für Euch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von silvie78
08.08.2017, 14:08

... ich weiß nicht, was der Grund für deine Frage ist... ja, es geht um Leben und Tod. Was bringt dich zu der Frage? Vielleicht magst du nochmal schreiben?! 

LG

0

Kind rausmachen geht leider nicht so easy wie Kind reinmachen.

Das ist ein ziemlich schwerwiegender medizinischer Eingriff, der unbedingt Fachleuten überlassen werden sollte.

Zudem ist ein Schwangerschaftsabbruch ganz einfach strafbar.

Für einen straflosen Schwangerschaftsabbruch benötigst du zum einen den Beratungsnachweis und zum anderen die nötigen Indikationen.

Vielleicht wäre ja auch das Austragen des Kindes und eine Freigabe zur Adoption eine Alternative.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Deamonia
04.08.2017, 11:29

Meinst du mit "nötige Indikatoren" die 12 Wochen Frist? Weil ansonsten fällt mir außer dem Schein nix ein, was man bräuchte

0

Klar gibt es die, aber da sie alle lebensgefährlich sind, wird dir hier KEINER einen Tipp dazu geben, da könnte man auch gleich Anleitungen zum Selbstmord verbreiten.

Welchen Grund sollte es überhaupt geben, sowas selbst zu machen? Finanziell kann nicht sein, da es entweder von der Kasse übernommen werden würde, und wenn nicht, hat man genug Geld, um es selbst zu zahlen.

Wenn es ums vertuschen geht: Das geht damit viel schlechter, als mit einer Ärztlichen Abtreibung, weil es zwangsweise zu Komplikationen kommen wird, und dann fliegt alles auf. Beim Arzt hingegen dauert es 15min (Absaugung) und hinterher ist nix zu sehen und zu merken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Früher, als es noch keine medizinische Abtreibung gab, haben viele Frauen versucht, selber eine Fehlgeburt herbeizuführen, leider meist mit katastrophalen Folgen. In den meisten Fällen starb nicht nur das Kind, sondern auch die Mutter. Sowas ist also keinesfalls empfehlenswert.

Wieso fragst du das überhaupt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, man kann es selber machen. Die Gefahr dass es tödlich endet und wenn nicht, dass man nie wieder Kinder bekommen kann ist aber extrem groß. Also: dumme Idee, ganz dumme Idee!

Ich weiß nicht von wo du kommst, aber hier in Deutschland zahlt die Krankenkasse das so gut wie immer (ich kenne keinen Fall wo es anders war).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine andere Methode als Arzt gibt es nicht. Außer es ist erst gestern Abend passiert dann ab zur Apotheke und Pille danach besorgen. Aber Selbermachen ist so ziemlich das dümmste das du machen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein das geht nicht. Das ist zu gefährlich. Geh bitte zu nem Arzt oder ins Krankenhaus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unterhalb eines gewissen Einkommens werden die Kosten von der Krankenkasse übernommen. 

Selber machen... meine güte... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Willst Du sterben? Wenn nicht,  vergiss ganz schnell und geh zum Frauenarzt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

DIY ? Dein Ernst ?

Wenn du auch dich gleich mit umbringen willst - bitteschön !

Früher haben die sog. "Engelmacherinnen" Abtreibungen nach "Hausmacher-Art" praktiziert - tun sie vllt. auch heute noch - und am Ende unzählige Frauen damit umgebracht... 

Am besten vorher nachdenken und verhüten - oder auf Sex verzichten...:(

PS: Ich gehe hier davon aus, dass du nicht gegen deinen Willen schwanger geworden = vergewaltigt worden bist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nirakeni
04.08.2017, 10:49

Ich fass es auch nicht. Wie naiv kann man sein. Die denken heute: Alles kein Problem. Wie schlimm das war früher für eine Frau....

Irgendetwas ist doch in der Erziehung, der Schule total aus dem Ruder gelaufen (Moral, Gut und Böse, Verantwortung usw.

2

die günstigste Abtreibungsart ist die Verhütung..

zum Arzt gehen, zur Beratungsstelle gehen..

Nein es geht nicht selbst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

im zweifel wird das dann auf dem grabstein stehen...

janz dämliche idee

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die günstigste Vermeidungsart ist.. verhüten.

Arzt oder Beratungsstelle ist jetzt angesagt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?