Günstig krankenversichert

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Mein Mann und ich sind selbstständig , wir vermieten Ferienwohnungen . Ich mache es jetzt hauptberuflich und mein Mann ist bei einer Firma beschäftigt.

Verstehe ich das richtig ?

Dein Mann ist als Angestellter privat Krankenversichert und hat zusätzlich noch ein Gewerbe für die Vermietung von Ferienwohnungen angemeldet ?

Dann wäre es doch am einfachsten, er stellt dich für sein Gewerbe als Angestellte ein mit einem mtl. Einkommen von ca. 500 €.

Dann wärst Du GKV-Pflichtig versichert - Dein Mann wäre der AG und muss dann für dich Sozialversicherungsbeiträge zahlen, die er steuerlich wieder absetzen kann.

Redet mal darüber mit eurem Steuerberater!

Dies dürfte die preisgünstigste Möglichkeit sein.

Gruß

  • Du bist gesetzlich versichert und hast nur 21-er Einkünfte
  • Dein Mann ist privat versichert und hat 19-er und 21-er Eimkünfte. Gehalt vermutlich oberhalb von 54.900,- €.

D.h. sein hälftiges Einkommen bis zur Beitragsbemessungsgrenze ist neben deinen eigenen Einkünften Bemessungsgrundlage für deinen Versicherungsbeitrag.

Hab ich das richtig verstanden?

Was bedeutet 21er und 19 er Einkünfte ?

0
@Omafrieda
  • § 21 EStG --> Vermietung und Verpachtung
  • § 19 EStG --> nicht-selbständige Arbeit
0

Du kannst dich in einer gesetzlichen Kasse freiwillig versichern. Wenn du eine bestimmte Einkommensgrenze nicht übersteigst (2.126,25 Euro) gibt es die Versicherung für 360,41 (+ eventuellem Zusatzbeitrag) einschl. Krankengeldanspruch. In einer PKV könntest du auch nach einem Basistarif fragen, der liegt sicherlich unter 600 Euro.

Was möchtest Du wissen?