Günstig das Haus energieeffizient "machen"?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

für die investition in energiesparende technik und oder dämmung gibt es recht begrenzt vom Bundesamt für Wirtschafts und ausfuhrkontrolle (kurz bafa) einige förderprogramme, die sich von einmalzahlungen wie die kesselprämie bis hin zu zinsbefreiten Darlehen erstrecken.letztere werden in zusammenarbeit mit der kreditaanstalt für Wideraufbau (KFW) vergeben. beantragt und verwaltet übrigens über die Hausbank...

In der Politik hört man ja in letzter zeit immer öfter was von der herdprämie, das hat aber nichts mit dem austausch veralteter kochgeräte zu tun...

spass bei seite, alles was kleiner ist als heizung, dach, solaranlage etc. wird wohl kaum gefördert werden, hier sind aktionen von einzelhänderln oder handelsketten gegebenenfalls eine möglichkeit, eine garantie darauf dass es so etwas gerade gibt, und oder dass sich das auch für den kunden rechnet, gibt es allerdings nicht.

als letztes fiele mir dann noch ein, dass manche argen ihre harz IV leute teilweise mit energiesparlampen und messgeräte "energieberater spielen" lassen. ob die maßnahme fruchtet, weiß ich nicht, aber an ein paar energiesparlampen, die keiner haben will, kommt man so gegebenenfalls...

an sonsten bleibt nur das, was du denke ich mal zu hauf schon gehört hast - sinnige haushaltsführung. einfach ein wenig drauf achten, dass geräte nicht nutzlos laufen, also

  • waschmaschine immer gut beladen
  • wasserkocher nicht zu voll machen
  • drauf achten, dass das Licht aus ist
  • heizung ein wenig runter drehen
  • geräte die im standby laufen bei nichtgebrauch ganz auschalten z.b. mit einer schalterleiste

lg, Anna

Hey, also staatlich gesehen gibt es vor allem Förderprogramme was die Sanierung oder die eigene Erzeugung angeht, zum Einsparen von Altgeräten gibt es dort meiner Meinung nach nichts.

Was deine Frage nach einer Art "Smart Home Umrüstung" angeht, so hab ich was für dich: Es gibt dieses Jahr eine Aktion des Online-Shops Grünspar, bei dem 10 Haushalte komplett energietechnisch erneuert werden. Aktuell können sich alle Haushalte dort bewerben, gute Chancen haben glaub ich die, welche energietechnisch noch auf einem alten Stand sind. Sehr geile Sache, wenn man denn gewinnt!^^

Mehr Infos dazu findest du hier: http://www.gruenspar.de/blog/2014/03/03/deutschland-gruenoviert-gewinnen-sie-eine-gruenovation/ Am Besten dort anmelden, dann schaffst du es vielleicht dein Haus zu sanieren ohne dafür Geld auszugeben! ;-)

für "bewegliche" Haushaltsgeräte gibt es das sowieso nicht.

Und Renovierungsarbeiten am Haus kannst du höchstens steuerlich geltend machen, vorausgesetzt du hast genügend Einkommen, bzw. auch entsprechend Steuern gezahlt. Das bedeutet jedoch nicht, dass du die Renovierung erstattet bekommst, aber es wird als ein steuerlicher Freibetrag an dein Einkommen angerechnet.

Gibt definitiv Förderungen vom Staat aber wie weit die konkret gehen kann ich dir leicder nicht sagen, erkunduge dich doch mal beim zuständigen Bauamt

du kannst dafür einen kfw kredit bekommen

der ist an auflagen gebunden und etwas zinsgünstiger

aber nur für die immobilie und nur für deine

nicht für eine mietwohnung und nicht für elektrogeräte

aber saucoole idee von dir, würde nur ca jeder machen

Was möchtest Du wissen?