Günstig Auto fahren - bestes Gesamtpaket Kleinwagen, Anschaffung, Wertverlust, Ver., Steuern, Sprit

3 Antworten

Wir sind auf Hyundai Atos gekommen. Der war in der Anschaffung so günstig, wie der Smart in drei Jahren an Wert verliert... Steuer, Versicherung, Spritverbrauch - alles "im Rahmen".

Mit meiner Antwort schade ich zwar meiner eigenen Branche, aber bei der KM-Leistung (500KM/Monat) ist Taxifahren die günstigste Variante.

Ich bin zwar nicht so für Dacia (Logan o. Sandero), aber der ist unter diesen Gesichtspunkten tatsächlich eine Überlegung wert. Viel Platz, geringer Kaufpreis, geringer Wertverlust, günstige Versicherungseinstufung, moderater Verbrauch...

Was kostet ein Kleinwagen, incl. Anschaffungspreis in 10 Jahren ohne Sprit?

Was kostet ein Auto, incl. Anschaffungspreis (10000 €) In 10 Jahren, bei einer Laufleistung von 100000 km, ohne Sprit? Wartung/Reparatur/Steuer/Versicherung/TÜV etc..

...zur Frage

Gibt es solide Kleinwagen bis 1500€?

Welches Auto könnt ihr mir empfehlen, welches haltbar und günstig und der Anschaffung sowie dem Unterhalt ist?

...zur Frage

Garage für Gebrauchtwagen kaufen?

Wenn man sich einen (guterhaltenen), Gebrauchtwagen kauft, ist es dann sinnvoll sich auch eine Garage zu kaufen / mieten oder lohnt sich das nicht?

Angenommen ich kaufe mir einen 3 Jahre alten Ford Fiesta für 8000 Euro, den ich nach 3 Jahren wieder verkaufen möchte.

Stelle ich ihn nachts (und tagsüber) auf einen Parkplatz anstelle von Garage, wird er schneller rosten uns für die Gummiteile ist das glaub auch nicht so gut, auch die Versicherung ist erwas höher als wenn ich in der Garage parke.

Die Frage ist nur ob der zusätzliche Wertverlust und Versicherung höher ist als die Mietkosten für eine Garage?

Irgendwelche Ideen oder Anregungen?

...zur Frage

Möglichst günstiger Zweitwagen gesucht, welches kommt in Frage?

Mein Mann braucht bald auch ein Auto und nun überlegen wir welches in Frage kommt. Es darf von der Anschaffung maximal 500€ kosten. Also was ganz kleines, altes,billiges. Optik egal. Ob mit Kratzer oder Dellen interessiert uns nicht. Hauptsache es fährt.

Kriterien nach denen wir gehen wollen :

-Man kann viele Reparaturen daran selbst machen ohne teures Spezialwerkzeug -geringer Spritverbrauch -günstige Steuer -günstig bei der Versicherung (wird nur Haftpflicht über mich als Zweitwagen) -günstige Ersatzteile vom z.B. Schrottplatz

Wir dachten an einen Peugeot 106, Ford Fiesta, Ford KA, Honda Civic uä.

Was könnt ihr mir raten? Welches Auto gibt's günstig in der Anschaffung und im Unterhalt?

...zur Frage

Provisorisches Auto, Tipps?

Hallo zusammen,

mein Fahrzeug steht derzeit in der Werkstatt und muss teuer repariert werden (Kupplung ist hinüber). Da das Auto in den letzen ca. 9 Monaten sehr viele Reparaturen hatte, werden ich diesen nun verkaufen (die Reparaturen sind leider zu teuer). Zudem ist es ein Diesel. Tüv müsste auch noch in den nächsten Wochen gemacht werden (wenn er so durch kommt, würde ich Tüv machen, ansonsten ohne TÜV verkaufen) -> Ich werde also nicht mehr viel für das Fahrzeug bekommen.

Ich habe erstmal an einen Kleinwagen gedacht (also ein provisorisches Auto, bis ich wieder die Kosten für Werkstatt und Wertverlust vom Verkauf drin habe). Einen alten Corsa oder Golf (halt etwas was wirklich günstig zu bekommen ist). Die Frage ist aber, halten die Motoren von solchen kleinen Autos auch diese tägliche Strecke aus?

Könnt ihr mir Autos empfehlen? Mir geht es wirklich in erster Linie darum, das Geld wieder zu ersparten, um mir dann in ca. 6 Monaten ein "besseres" Auto mit größerem Motor zu kaufen und vorallem auch um abzuwarten, wie sich die ganze Diesel-Geschichte in Deutschland entwickelt.

Wenn ich noch Fragen habt, immer her damit :)

EDIT: Achso falls auch wichtig: ich fahre ca. je Strecke ca. 10 Minuten Landstraße und 20 Minuten Autobahn.

Viele Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?