Günstig, aber Gute Uhren?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Zumindest sind wir uns einig, dass das keine Markenuhr ist. Es ist eine Fantasiemarke, unter der diese Billigticker vertrieben werden. Sie mag gut aussehen, aber der Moment, wo du sie in der Hand hältst, wird ernüchternd sein. Auch bezweifle ich, dass das ein Edelstahlgehäuse ist, auch das Band erweckt den Eindruck, es sei massiv, ist es aber nicht. Das 4-Euro-Japanwerk wird laufen. Die Vergoldung ist ja kein Gold, sondern eine wilde Metallmischung. Gehe davon aus, dass die recht schnell nachlässt, wenn nicht, Glück gehabt. Ich würde niemals 50 Euro dafür ausgeben. Aber wenn sie dir gefällt und du die 50 Euro sagen wir für diesen Sommer an deinen Arm investieren willst, warum nicht?

Eine richtig gute vergoldete - na ja, Titannitrit - Chrono-Uhr kostet 5 mal mehr, hält aber auch 5 Jahre... Und nebenbei nimmt man dich unter Uhrenkennern auch ernst:

http://www.amazon.de/Seiko-SNA414P1-Herrenuhr-Quarz/dp/B000MVSON2/ref=sr_1_7?ie=UTF8&qid=1398751260&sr=8-7&keywords=seiko+gold

VortexDani 29.04.2014, 13:03

schade, das heute vielen Qualität nicht mehr wichtig ist - man spart an der falschen Stelle sag ich immer - eine Uhr sollte einen Jahre begleiten und es gibt so viele Fake-Hersteller, da ist es schade wenn man die Originale nicht unterstützt (auch wenn die wohl nie pleite gehen werden, da immer Nachfrage besteht)

0

Für 135 euro kannst du nichts großes erwarten, ich bin selbst 16 kenne mich aber mit solchen Uhren aus. Meiner Meinung nach wird die gut aussehen, da sie keinen Eindruck macht als wenn sie billig schlecht verarbeitet oder sonst was ist und bei dem Preis solltest du direkt zuschlagen :)

Affam96 28.04.2014, 14:25

naja die uhr von meinem Vater hat paar tausend euro gekostet er war schon paar mal beim Uhrmeister weil er was richten musste am verschluss. meine 120 uhr (fossil) hat keine macken färbt nicht ab und ist nicht kaputt gegangen, oder so... wenn man gut damit umgeht sollte es reichen, ja find ich auch ich meine 50€ wollte so 150€ ausgeben aber ich glaube echt ich schlage da direkt mal zu :DD danke für die antwort

0
darkhouse 29.04.2014, 07:54

Und du bist dir sicher, dass du dich mit Uhren auskennst, RuffeyK? Aha...

1
Juyanbe 29.04.2014, 18:44

.....Kreisch !!!! Auch Uhren für ein paar Tausend Euro müssen hin und wieder zum Uhrmacher !!!! Wie oft ich im Geschäft diese Diskussionen führe . Ein ganz alter Hut ist der Vergleich mit einem Auto . Wenn ein Auto zur Inspektion muss um es vor dem Verschleiß zu bewahren , hat jeder Verständnis ! Bei Uhren aber nur die , die sich damit näher beschäftigen statt sie " nur zu tragen" . Eine Uhr läuft unter Umständen 365 Tage im Jahr 24 Stunden lang . Ein Auto hingegen darf auch mal parken ;-) . Also findet auch bei der Uhr ein Verschleiß statt ! Und auch Armbänder verschleißen mit der Zeit ! So ist das , ganz normal ! :-)

0
darkhouse 30.04.2014, 07:24
@Juyanbe

So ist es, und man sollte nur in der Preislage kaufen, in der man sich auch die regelmäßige Revision leisten kann. Verschleißteile müssen evtl. mal getauscht werden, auch die verschiedenen Öle und Fette im Getriebe (was eine Uhr ist)... Bei A. Lange & Söhne kann das schon mal 4-stellig kosten...

0

Was möchtest Du wissen?