Gültigkeit einer Rechtsschutzversicherung im Mietrecht - Kündigung der Wohnung?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die meisten Rechtsschutzversicherungen gelten für Mietsrecht ja erst 3 Monate nach Abschluss der Versicherung.

Generell.

Die Kündigung des Mietvertrages sollte erst nach den 3 Monaten "Wartefrist" erfolgen.

Welcher Probleme erwartest Du denn bei der Mietvertragskündigung?

Rechtsschutzversicherungen zahlen übrigens nur wenn Aussicht auf Erfolg bei einem Rechtsstreit besteht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

der Fall wurde sozusagen jetzt ausgelöst da die Kündigung jetzt erfolgte. Die RS wird sich raus halten. Beende doch das Mietverhältniss ohne Streit sprich so dass beide zufrieden sind. Nur wegen der RS kommste aus der Sache auch nicht besser raus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die möglichen Probleme beim Auszug / Ende des MV sind ja als Folge deiner Kündigung zu sehen (also: keine Kündigung; kein Problem). Deshalb greift hier die RS noch nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du bereits 3 Monate in der Rs versichert warst, dann kannst du die Kündigung zum Termin noch 3 Monate später aussprechen. Wäre in 6 Monaten. Vorher fällt die Kündigung in die Wartezeit, denn du hast sie bereits geplant und davon gewußt.

Brennende Häuser will keiner versichern. Du darfst 3 Monate lang nicht mal ahnen, daß du kündigen willst.

Sonst würden die Leute doch sofort eine Rechtsschutzversicherung abschließen, wenn sie die Kündigung aussprechen und dabei einen Streit befürchten.

Alternativ kannst du zur Verbraucherzentrale gehen mit deinem Mietvertrag oder zum Mieterschutzbund und dich dort beraten lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?