Guckst oder kuckst?

2 Antworten

gucken alle die das groß geschrieben haben das is ein verb das wird klein geschrieben

gucken ist richtig. Hat ja nichts mit einem Kuckuck zu tun. Das k verwenden wahrscheinlich (sicher ausschließlich in Deutschland) deshalb so viele, weil in vielen deutschen Dialekten die Anlaute gerne so hart ausgesprochen werden, da wird schnell mal ein k aus einem g.

was ist richtig gucken oder kucken?

ich sage gucken wegen was guckst du :D andere schreiben es mit K ????

...zur Frage

Wie kann ich bessere Aufsätze schreiben?

HHallo,ich bekomme auf meine Aufsätze nur 8 oder 9 Punkte... Ich will aber min. 12 bekommen. Der HauptMangel liegt bei mir in der Methode und Gliederung. So wie es mir beigebracht wurde,reicht es meiner Lehrerin in der Oberstufe nicht. Was kann ich tun, damit ich bessere Punkte bekomme und wo kann ich Aufsätze schreiben üben? Gibt es irgendwo eine Möglichkeit, wo man seine Aufsätze kontrollieren lassen kann? Freundl. Grüße!

...zur Frage

Was heißt dieses "Netflix and chill"?

Richtig viele Typen die ich kenne schreiben das. Auf Netflix kann man ja Filme und so gucken und chillen Kennt man ja. Aber es muss ja irgendeinen Hintergrund haben.

...zur Frage

Wie trennt man richtig MitarbeiterInnen richtig?

Ich habe mir die Frage bereits länger gestellt und finde im Internet nichts sinnvolles aber wie trennt man das richtig? Ich las vor ca. 3 Jahren mal was von einer Reform, weiß aber nicht ob sich die durchgesetzt hat und oft sehe ich daß Leute einen Stern nutzen „MitarbeiterInnen“, mir wurde es noch mit / oder einfach mit großem I beigebracht. Wie ist es nun offiziell korrekt? Und was für eine Bedeutung hat der Stern z. B.

p. s. Ich weiß, daß man auch „Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“ schreiben könnte aber mir geht‘s nur um die Trennregel.

...zur Frage

Kann man jetzt vor dem Wort "und" ein Komma schreiben?

Liebe GF-Fans,

früher wurde mir immer beigebracht, dass man vor dem UND kein Komma schreibt. Die damalige Rechtschreibregelung hat dies wohl so vorgeschrieben.

Heutzutage sehe ich jedoch imer häufiger das Gegenteil! Gehe ich richtig in der Annahme, dass die Regelung "Kein Komma vor dem UND" mit der neuen Rechtschreibreform weggefallen ist? Oder gilt sie immer noch?

L. G. Ricardo, der Rechtschreib-Schlumpi!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?