gucke grad eine gerichtshow und da sagte der richter sie müssen unter eid aussagen was heißt das genau?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Jede Zeugenaussage muss der Wahrheit entsprechen. Einzige Ausnahmen: Er braucht auf Fragen nicht zu antworten, wenn er sich dadurch selbst belastet. Und er kann die Aussage komplett verweigern, wenn es sich bei dem Angeklagten um nahe Angehörige handelt.

Lügt der Zeuge, ist es eine Falschaussage und damit eine eigene Straftat, welche ein Verfahren nach sich zieht. Das Gesetz sieht als Strafe für eine Falschaussage Freiheitsstrafe von 3 Monaten bis zu fünf Jahren vor. Im Gegensatz zu vielen anderen Delikten wird eine Falschaussage sehr hart bestraft, weil das Gesetz keine Geldstrafe vorsieht. Die konkrete Strafe hängt dann von vielen Umständen ab. Insbesondere ist die Motivation für die Falschaussage und etwaige Vorstrafen zu berücksichtigen.

Gibt ein Zeuge unter Eid eine Falschaussage ab, liegt ein Verbrechen vor.
Das Gesetz sieht als Strafe Freiheitsstrafe von mindestens einem Jahr vor. Dies bedeutet, dass eine Geldstrafe und Freiheitsstrafe von unter einem Jahr nicht möglich ist.

Siehe auch: http://www.strafrechtskanzlei.berlin/docs/falschaussage-meineid.php

Ein Angeklagter dagegen darf lügen, bis sich die Balken biegen - und es darf ihm daraus kein Nachteil entstehen


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die eidliche und die uneidliche Falschaussage sind mit Strafe belegt.

Für die eidliche Falschaussage gilt:

Das Strafgesetzbuch sieht für den Meineid im Regelfall einen Strafrahmen
von Freiheitsstrafe nicht unter einem Jahr Freiheitsstrafe vor.
Dementsprechend ist davon auszugehen, dass bei einer Verurteilung wegen
Meineids eine Freiheitsstrafe verhängt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dass man schwören muss, das das gesagte die Wahrheit ist. Und wenn nicht, dann kann man ins Gefängnis wandern, wenn es rauskommt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn er unter Eid steht muß er die Wahrheit sagen tut er das nicht kommt er in den Knast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eid = Schwur. Wenn Du unter Eid aussagst, schwörst Du, die Wahrheit zu sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

er soll(te) nicht lügen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn jemand der unter Eid aussagt immer noch lügt und es kommt raus - dann gibt es eine Strafe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gri1su
02.07.2016, 16:48

Strafe gibt es auch, wenn er nicht vereidigt wurde und lügt. Falschaussage wird immer bestraft.

1

Was möchtest Du wissen?