GTX 690 Leistung?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Auf keinen Fall eine 690. Die ist einfach zu alt. Wenig Unterstützung für die neuen APIs, zu wenig VRAM, geringer Datendurchsatz, und SLI-support ist bestenfalls unverlässlich.

Nimm lieber ne GTX 1060

Mit einem Verbrauch von 274 Watt unter typischer Spielelast genehmigt sich die GTX 690 rund 100 Watt mehr als die (ebenfalls energieeffiziente) GTX 680. Im Vergleich mit den Dual-GPU-Karten der 40-nm-Generation, Geforce GTX 590 und Radeon HD 6990, ist die GTX 690 fast schon ein Fps/Watt-Wunder. Das gilt auch für die Leistungsaufnahme im Leerlauf, wo gute 25 Watt zu verzeichnen sind – kaum mehr als bei einer Radeon HD 7970 und etwa 10 Watt weniger als bei der Geforce GTX 580.

Auch bei der Lautheit schneidet die Geforce GTX 690 besser ab als die älteren Dual-Karten. Das 0,8 Sone leise Surren im Leerlauf ist nur in stiller Umgebung wahrnehmbar und vergleichbar mit der Leerlauf-Lautheit anderer aktueller Grafikkarten. Beim Spielen messen wir höchstens 4,3 Sone: Die Geforce GTX 690 ist deutlich hörbar, im Vergleich zu AMDs (extrem lauter) Radeon HD 6990 aber relativ angenehm; auch die HD 7970 verfügt im Referenzdesign über eine lautere Belüftung.

Geforce GTX 690 im Test: Overclocking
Ausgehend vom automatischen Overclocking durch den GPU Boost verfügt die Geforce GTX 690 nur über ein geringes Taktpolster. Wie erwähnt, arbeitet die Karte in Spielen üblicherweise mit 1.030 bis 1.050 MHz Kerntakt bei 1,10 bis 1,15 Volt. Mit einem Power Target von +135 Prozent stemmt unser Testmuster einen Basistakt von 1.202 MHz. Um diesen zu erreichen, setzen wir im Precision-X-Tool einen GPU-Takt von +150 MHz per Offset. Durch die frisierte TDP verabreicht sich die GTX 690 fortan dauerthaft 1,175 Volt (wie die GTX 680 mit diesen Einstellungen auch) und hält die 1.202 MHz konstant aufrecht.

Das rund 15-prozentige Taktplus schlägt jedoch erst durch, wenn auch der Videospeicher übertaktet wird. Wie die meisten uns vorliegenden GTX-680-Karten sind 3.500 MHz stabil möglich. Ab 3.550 MHz kommt es zu ersten Fehlern, 3.600 MHz führen zum Komplettabsturz. Maximal übertaktet legt die Geforce GTX 690 in Battlefield 3 um ansehnliche 14 Prozent an Leistung zu.

Das heißt sie ist mit etwas Übertaktung zu empfehlen,wenn das Netzteil mitmacht?

0

Kaufe auf jeden Fall die rx 480 oder die gtx 1060!

Was möchtest Du wissen?