gtx 1070 vs gtx 1060?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Moin.

Wenn er auf niedrigsten Einstellungen und nicht ganz so hoher Auflösung zockt, dann vielleicht. 

Zockt ihr aber auf den gleichen Einstellungen und mit derselben Auflösung, dann nein...keine Chance.

Alles was bei Nvidia mit 60 endet, kommt an die Leistung von 70 oder 80 nicht ran

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Möglich ist vieles. 

Der 4770K ist ein Haswell, also vierte Generation der Core i Prozessoren, der 7700K ein Kabby Lake, also siebte Generation der Core i Prozessoren. Auf youtube findest du bestimmt einen Vergleich.

Die 7. Generation ist nicht zu unterschätzen. Deswegen kann ich dir nicht sagen, wie das ausgehen wird.

Das Zaubermittel lautet übertakten.

Hier sei vor meiner langen Erklärung vorher angemerkt, die Generation der Prozessoren, denen der 4770K angehört, neigen dazu zu überhitzen, auch beim übertakten, das kann schnell zur Zerstörung des Prozessors führen. Vielleicht nur die GraKa übertakten, die eignet sich dazu.

!Beachte, das übertakten kann zum Ende des Prozessors führen. Das ganze läuft auf eigene Gefahr.

Im Netz findest du Anleitunen zu Hauf. Gibt die Methode im BIOS, CPU, oder eine Desktopanwendung. Für nVidia Karten gibt es nTune, in der Suchmaschine eingeben, und das Ergebnis der nVidia-Seite aufrufen. nTune unterstützt auch Profile, sprich, du startest das Spiel, es wird das Profil gestartet. Den Rest kannst du dort nachlesen.

Beim übertakten erhöht man normalerweise den Multiplikator. Der Prozessor hat einen FSB, Front Side Bus, über den er mit dem Speicher, oder North- (Speicher), bzw. Southbridge (Audio, etc.) verbunden ist. Der Bus läuft meist mit 100MHz. Ein Multiplikatro von 30 würde dann einen Takt von 3,0GHz ergeben. Die Desktopanwendungen funktionieren meist anders. Man zieht einen Regeler, und das soll laufen.

Beim Über-, bzw. Untertakten immer darauf achten, die Spannung anzupassen. Wird hochgetaktet, die Spannung leicht mit erhöhen, wird runtergetaktet, leicht runter mit der Voltzahl. Deswegen ist es wohl ratsam, vorher einen Systemwiederherstellungspunkt an-, und die Installtions-DVD bereit zulegen, damit man über diese und die Reperaturkonsole, den Wiederherstellungspunkt wieder einspielen kann, ist aber meist nur zur Sicherheit.

Übertakten belastet das Material mehr, also eine kürzere zu erwartende Lebenslaufzeit. Deswegen versuche ich das zu vermeide. Untertakten führt zum Gegenteil, Stromsparen, weniger Hitzeentwicklung, und somit einem leiseren Rechner.

Intel bietet die Tuning Utility Intel Extreme Tuning Utility an. Was die kann weiß ich nicht.

Ohne Tuning wirst du nicht gegen den 7700K ankommen.

Zu beachten, auf jeden Fall vorher, auf der Intel Seite, nirgendwo sonst, Treiber für den Chipsatz runterladen. Die alten Treiber deinstallieren. Am besten auch aus dem Geräte-Manager löschen, und wenn dort angeboten wird, Treiber löschen, dies tun. Windows findet die Hardware beim Neustart wieder. In der Beschreibung des Chipsatztreibers sollte stehen, welche Geräte mit dem Treiber unterstützt werden. Kleiner Hinweis, den Eintrag Computer -> ACPI x64-based PC z.B. sollte man nicht aus dem Gerätemanager löschen, dann kann man neu installieren.

!! KOSTEN !!

Dann die Temp Ordner löschen, Neustarten, und einen Registry-Cleaner durchlaufen lassen, jetzt würde ich aber eine bezahlte Version empfehlen, die können mehr. 25,00€ - 30,00€ für eine Jahreslizenz. z.B. Ashampoo, Avira, oder AVG. Der Registry Cleaner soll alle Einträge der deinstallieren Treiber löschen, damit es auf keinen Fall zu Verwirrungen kommt, und alte Einträge für die neuen Treiber gelesen werden. Nur nicht zu viel Paranoia im Kopf schieben.

Das gleiche mit den GraKa-Treiber, die von nVidia runterladen. Nehme an, du weißt das, die Treiber werden am liebsten vom Hersteller des Prozessors, Chipsatzes heruntergeladen, weil sie am meisten, am meisten Leistung versprechen.

Ansonsten fällt mir nichts ein, mit einem Haswell, so lange er auch schon, und so lange er auch noch aktuelle Spiele berechnen wird.

Nochmal der Hinweis, über-, und untertakten ist auf eigene Gefahr, was die Garantieleistung der Karte, des Prozessors betrifft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kleinerboy1337
19.06.2017, 13:12

Gleiche Auflösung, Gleiche Einstellunge, Ich im xmp mode er nicht, beide nicht übertaktet

0

Möglich ist es. Aber rein technisch gesehen läuft da was falsch.

Die 1070 ist um einiges stärker als die 1060. Da hilft auch kein 7700K raus. Dendein 4770K wird ganz sicher nicht die Arbeit einer GTX 1070 limitieren. Der ist schnell genug für die Karte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kleinerboy1337
19.06.2017, 13:14

Ich : gtx 1070 + i7 7700k Mein Freund : gtx 1060 + i7 4770k

0

Kommt auch auf die Auflösung des Monitors an, da kann auch ein Unterschied liegen. Je nach Auflösung hat die Grafikkarte ja mehr oder weniger Pixel zu füllen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey je nach dem auf welchen Einstellungen er spielt könnte es möglich sein wenn er z.B. Auflösung und so alles niedrig hat und du dann auf hoch dann kann das sein.

Aber wenn ihr auf den gleichen Einstellungen zockt kann es eigentlich nicht vorkommen.

Mit Freundlichen Grüßen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ne du wirst schon mehr haben, es sei denn du hast einen Hardware Fehler.. schau dich mal eine compilation von der 1070 vs 1060 H1Z1 ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?