GTX 1060 Hersteller Unterschiede?

5 Antworten

Ich habe mir nach langem recherchieren eine Asus GTX 1060 6Gb Dual zugelegt und hier sind meine Tipps:

1. Achte darauf, dass die Grafikkarte 2 größere Lüfter hat. Ein Lüfter wie bei der Founders Edition ist zu wenig, gerade beim Übertakten, 3 Lüfter sind Zuviel, gerade bei der Geräuschkulisse. 

2. Meist gibt es nur kleinere Unterschiede bei den Taktraten, meine Asus läuft jetzt auf mehr als 2050Mhz, anstatt auf standardmäßigen 1809Mhz oder was das war :D

3. Die Preise sind meist nicht gerechtfertigt, weil sie dir dieselbe Grafikkarte einfach 20€ teurer verkaufen, nur weil das ne bessere Marke ist. Ich würde dir natürlich die Asus GTX 1060 6Gb Dual empfehlen, weil diese noch unter 300€ ist und ein großes Potential hat. Mein ist übertaktet besser als jede andere 1060 von MSI, Palit und co!

Also der Computerhändler meines Vertrauens hat mir das ganze mal erläutert.
Wenn du dir ansiehst, dass du zum Beispiel CPUs als 3,5GHz und 3GHz mit dem exakt selben Chip kaufen kannst, und verstehst warum das so ist, dann verstehst du das auch mit den Grakas.
Die Chips sind identisch. Aber die Taktung unterscheidet sich.
Ab werk werden alle Chips (Die werden aus einem riesigen Wafer https://de.wikipedia.org/wiki/Wafer
gestanzt) getestet.
Ab einer gewissen Taktung wird der chip instabil. (Er produziert Fehler. Wenn du mal eine Graka zu hoch übertaktet hast, weißt du wie das aussieht.)
Die Chips werden dann nach Leistung sortiert.

Marken wie MSI oder Asus kaufen nur 1. Wahl.

Andere Marken, wie KFA2 z.B. nehmen eher 2. und 3. Wahl.

Dann baut jeder Hersteller seine individuelle Karte drum herum.
Also Kühllösung, Stromversorgung etc.

Top-Marken schneken sich meißt nur optisch etwas. MSI hat zum Beispiel oft recht klobige, große Karten, jedoch auch exzellente Wärmeabfuhr.

Aber das ist eine Glaubensfrage.

Beim Kauf vergleiche die Taktraten. Dann nimmst du, wenn du die beste Karte willst, all diese Karten und schaust dir auf Youtube die Last-tests an.

Die Karte die unter Last am wenigsten runter taktet (beeinflusst durch Grundtakt und Kühlung) ist die beste.

20

Beim Kauf vergleiche die Taktraten.

Nope. Gerade die Taktrate ist eher uninteressant, da die Unterschiede erstens oft bei ca. 50 MHz liegen und das in der Praxis wohl kaum eine Errungenschaft ist und zweitens kann man alle Karten locker über das Niveau der stärksten Customs übertakten.

Ergo: Taktrate ist irrelevant, es geht primär um die Effizienz als auch Lautstärke der Kühllösung. Wenn man Übertakter ist, achtet man noch auf Stromversorgung und Support/Garantie des Herstellers. Chip-Selektierung ist eher eine Glaubensfrage, man kann auch eine Karte von KFA2 erwischen, die sich stärker übertakten lässt als eine von den Top-Marken -> Silicon Lottery..

0

Jede Karte wurde anderst übertaktet und besitzt ein anderes PCB (Printed Circuit Board) = Platine sowie verschiedene Kühler und sonstige Features Wie LEDs etc. Aber man kann aus eigentlich jeder Karte mit etwas Jonglieren im MSI Afterburner die gleiche Leistung rausholen.

Was möchtest Du wissen?