GTA V: Wie werde ich den Hund (Rottweiler) los?

7 Antworten

Gib den Hund dem Freund zurück. Genau das ist der typische Fall "Mama Papa ich will einen Hund" - und dann gerade noch einen Rottweiler! In vielen Bundesländern ist das ein Listenhund, wofür man einen Sachkundenachweis braucht, bzw. einen Wesenstest.

Du redest hier schließlich von einem lebendigen Wesen und nicht von einem Gegenstand, den man einfach so hin und her schiebt!

Ein Hund benötigt konsequente Erziehung und Beschäftigung und keine App der Welt wird dir den Hund erziehen - das mußt du alleine machen. "Kein Bock" - der Satz sagt ja schon alles

Also entweder an den ursprünglichen Besitzer zurückgeben oder ins Tierheim bringen und vorher überlegen, wenn man sich ein Tier ins Haus holt!

Ich glaube du verstehst das falsch, es geht um einen Hund in einem Computer Spiel!!

0

Isso ich lach mich tot 👍

0

schon mal etwas von Grand Theft Auto V gehört??? Solltest du mal testen. und er Hund heisst Chip ;)

0

Den Hund kannst du nicht loswerden, Der Hund ist aber eh nur im Garten, den bemerkst du im normalen Spiel gar nicht.

Ich denke, Du solltest Deine Frage so stellen, dass sie alle verstehen....einige denken nämlich, dass es  sich hier um einen realen Hund geht.

Ist sie Beschützer oder ein aggressiver Hund?

Letztes Jahr im Herbst fing es an, unsere Rottweiler Hündin war Hunden die sie nicht schon davor kannte eher aggressiv gegenüber. Auf dem Feld kam uns ein Mann entgegen sie rannte nicht los sondern sie setzte sich vor mich hin und fing des Knurren an bis der Mann vorbei war. Jetzt ist es mittlerweile so das ich sie eigentlich zu gar keinen fremden Hunden mehr lasse oder direkt ausweiche. Sie ist sonst ein total lieber und geduldiger Hund aber jetzt bald ein Jahr ist es eher anstrengend mit ihr raus zu gehen. Kennt das jemand ?

...zur Frage

Kann ich meinem Hund mit 5jahren noch viele tricks beibringen ...

Man sagt ja man sollte die Tricks beibringen wenn der Hund noch ein Welpe ist. Ist das wirklich so oder geht es auch noch mit 5jahren gut?

...zur Frage

Rottweiler Erziehung schwerer?

Hallo. Ich bin 19 Jahre alt und habe mit meiner Mutter vor ein paar Wochen einen Welpen (Rottweiler mädchen) geholt. Der Rottweiler kam aus sehr schlechten Bedingungen und meine Mutter hat ihn geholt, da sie Mitleid mit dem kleinen Hund hatte ( hatten uns vorher schon nach einem Hund in der Richtung erkundigt, also wollten auch so einen Hund, aber eigentlich einen Mischling der nicht so groß wird, wegen meiner Mutter)(haben leider keinen Stammbaum\ kennen die Elterntiere nicht). Sie ist jetzt ca 11 Wochen alt. Ich kümmere mich hauptsächlich um den Hund und werde es auch später, da der Hund viel ausgelastet werden muss und meine mutter das nicht mehr schafft. Ich gehe seit letzter Woche auch mit ihr in die Hundeschule. Sie hat zwar hier und da ihre kleinen Macken, aber im großen und ganzen ist sie ein sehr ausgeglichener Hund (bis jetzt). Meine Mutter macht sich sorgen da der Rottweiler so einem Ruf hat und auch da er ein sehr großer Hund wird. Ich nicht weil ich denke das alles die Erziehung ist. Dennoch lese ich viele verschiede Sachen im Internet. Ich weiß das der Rottweiler eine strenge Hand braucht, weil wenn er nicht gut erzogen ist, kann das bei so einem Hund schwere Konsequenzen haben. Meine Frage ist jetzt: ist die Erziehung bei einem Rottweiler schwerer als bei anderen Rassen? Und Vorfallem: Liege ich vielleicht falsch und ist nicht WIRKLICH 100% ALLES die Erziehung und neigen Rottweiler tatsächlich etwas mehr dazu zu zu beißen?

Ich bedanke mich jetzt schonmal für eure Antworten .✌🏻✌🏻

...zur Frage

Mein Rottweiler Rüde 2,5 Jahre alt attakiert den Rottweiler Rüden 1,5 Jahre alt meines Freundes

Mein Rottweiler ist jetzt 2,5 Jahre alt und ein Rüde. Er ist genau so wie man sich einen Rottweiler vorstellt wachsam immer zur Stelle und immer bereit für das nächste Komando. Ein kleiner Soldat kann man schon fast sagen. Seit ca. 3 Monaten lebt nun mein Freund mit seinem Rottweiler ( auch ein Rüde 1,5 Jahre alt ) bei mir in der Wohnung. Am anfang haben sich die Hunde super verstanden zusammen gespielt und sogar zusammen in einem Körpchen geschlafen. Aber seit ein paar Tagen attakiert mein Hund (2,5 Jahre) den jüngeren Rotti. Beide sind sehr gut erzogen und höhren auch sehr gut aber wenn er den Hund attakiert ist alles vorbei habe dann wirklich Probleme die beiden voneinander zu trennen. Als ich heute abend mit beiden Hunden zusammen gassi gegangen bin ist mir auch aufgefallen das mein Hund ( der ältere ) ständig an dem Jüngeren geschnüffelt hat und wollte ihn wieder angehen. Habe ein Bischen das gefühl als würde er richen das der jüngere jetzt auch erwachsen wird und das nicht wollen. Ich weiß echt nicht warum er das tut und wie ich ihm das am besten außtreiben kann. Habe vorhin schon Maulkörbe bestelt um das Risiko von verletzungen einzudämmen aber das kann ja auch keine Lösung sein. Kann mir jemand helfen ? Wie ich das aus ihm raus bekomme ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?